Kegeln, Fußball, Tennis: Sportler geehrt

Veröffentlicht am 23. März 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Die herausragende Leistung von Anne Tonat, die den dritten Platz bei den U18-Weltmeisterschaften im Kegeln mit der Nationalmannschaft und im Tandem Mixed erreichte, würdigte Bürgermeister Bruno Kellner bei der Sportlerehrung des Marktes. Nur mit Disziplin und Trainingsfleiß könne diese Leistung erzielt werden, betonte Kellner.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die 1. Damenmannschaft Kegeln der SpVgg (Sportvereinigung) Rattelsdorf für die Meisterschaft in der Kreisklasse und damit den Aufstieg in die Bezirksliga A West. Die Meisterschaft in der Kreisliga Bamberg und den Kreispokalsieg errang die Damenmannschaft Fußball der SpVgg (Spielvereinigung) Germania Ebing. Dafür wurden die Damen ausgezeichnet. Die Ehrung für die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 und den Aufstieg in die Bezirksliga im Tennis bekamen die Herren 60 der SpVgg (Sportvereinigung) Rattelsdorf.

Kellner sprach anerkennend vom Breitensportangebot der SpVgg (Sportvereinigung). Erst durch die engagierte ehrenamtliche Tätigkeit in den Sportvereinen des Marktes würden diese Leistungen ermöglicht. Die Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde seien in den Sportvereinen gut aufgehoben und fänden hier ein Betätigungsfeld weg von PC und Smartphone. Sportangebote gebe es für alle Altersgruppen. Bei den Sportstätten sei sich die Gemeinde aber durchaus ihrer Verantwortung bewusst. Hier unterstütze sie die Vereine nach Kräften. Abschließend bedankte sich der Bürgermeister bei Andreas Schmittwolf, dem ersten Vorsitzenden der SpVgg Rattelsdorf, dem größten Verein im Gemeindebereich, für die Gastfreundschaft im Sportheim.

Sportlerehrung Rattelsdorf 2016
Die ausgezeichneten Sportler mit Bürgermeister Bruno Kellner und Zweitem Bürgermeister Hans Jürgen Scheerbaum.

Renate Neubecker

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.