Bundesentscheid: In Mürsbach geht’s aufs Ganze

Veröffentlicht am 10. Juni 2013 von Johannes Michel

Drei Stunden entscheiden. Nach einem gelungenen Auftritt beim Landesentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden“ kommt am morgigen Dienstag (11. Juni) die Bewertungskommission im Bundesentscheid nach Mürsbach. Als einziges Dorf Bayerns unter 500 Einwohner im Wettbewerb wollen die Mürsbacher zeigen, dass die Zukunft nicht nur in städtischen Regionen liegt.

Verdient gewann Mürsbach im vergangenen Jahr den Titel „Golddorf“. Denn der kleine Ort im Itzgrund hat so manches, was viele andere Dörfer vermissen lassen: Eine gute Dorfgemeinschaft, ein reges Vereinsleben, Arbeitsplätze vor Ort und natürlich eine historische Bausubstanz mit vielen Fachwerkhäusern, die zum großen Teil in den vergangenen Jahren renoviert und schick hergerichtet wurden. Der Erfolg kam also nicht von ungefähr. Nun soll der nächste Schritt folgen, die Mürsbacher wollen nicht nur landes-, sondern auch bundesweit bekannt werden.

Auch wenn beim Bundesentscheid eine Stunde mehr Zeit für die Begehung zur Verfügung steht: Eng wird der Zeitplan trotzdem. Um 10.00 Uhr treffen die Mitglieder der Bewertungskommission ein und werden angemessen begrüßt. Dann gilt es, bei einem Rundgang und der schon 2012 durchgeführten Kutschfahrt den Prüfern die Schokoladenseiten des Dorfes zu zeigen, sowohl in Sachen Bausubstanz als auch bezüglich des Ortslebens.

Vorbericht Besuch Bewertungskommission Mürsbach 2013
2012 empfing bestes Wetter die Landesbewertungskommission.

Sichtbare Nachhaltigkeit wird wichtig sein

Die Kommission wird im Bundesentscheid noch mehr Wert auf die Nachhaltigkeit legen. Das bedeutet: Eine vorhandene Gastwirtschaft oder ein Lebensmittelladen werden nur dann auch positiv bewertet, wenn die Zukunft gesichert ist, also wenn die nächste Generation auch mitarbeitet und das Geschäft weiterführen möchte. Gleiches gilt auch für die Natur: Nicht nur durchgeführte Schritte zählen, sondern vor allem die langfristigen Pläne. Lob wird mit Sicherheit der kürzlich angelegte Vereinsgarten des Obst- und Gartenbauvereins finden, in dem eine weitere Dorflinde gepflanzt wurde.

 

Logo-2.jpgWir wünschen Mürsbach gutes Gelingen, passendes Wetter und vor allem auch faire Prüfer. Selbstverständlich sind wir von Nachrichten am Ort bei der Begehung mit dabei. Live-Updates können Sie am Dienstag, 11. Juni, ab 10.00 Uhr auf unserer Facebook-Seite lesen, auch dann, wenn Sie selbst kein Mitglied bei Facebook sind.

 

Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.