- Nachrichten am Ort - http://nachrichtenamort.de -

VR Bank Cup in Rattelsdorf: Independents kassieren Dreier kurz vor Schluss

Nicht nur außerhalb der Halle wurde am letzten Wochenende noch einmal gehörig geschwitzt, sondern auch in der Halle. Hatten doch die Independents aus Rattelsdorf zum diesjährigen VR-Bank-Cup geladen. Bei sehr heißen Temperaturen setzen sich am Ende die Longhorns aus Herzogenaurach am späten Sonntagabend im Finale gegen den Gastgeber durch.

An beiden Tagen lieferten die beteiligten Mannschaften ein sehenswertes Regionalliga-Vorbereitungsturnier ab. Am Samstagmorgen konnte sich das neue geformte Team der Independents gleich mit 60 zu 43 gegen die jungen Regnitztaler durchsetzen. Die Gastgeber, von Beginn an hellwach, konnten sich über die Spielzeit langsam immer weiter absetzen. So zeigten die Independents, dass sie an diesem Morgen das bessere Team waren. Im zweiten Spiel des Turniers gewannen die Jungs aus Bayreuth mit 55 zu 51 gegen den Regionalligisten aus Baunach. Dies war schon die erste Überraschung des Turniers. Die junge Mannschaft von Uwe Glaser zeigte den Zuschauern in der Abtenberghalle einen intensiven und offensiven Basketball. Und damit auch, das sie eine wichtige Rolle in der 2. Regionalliga spielen wollen. Da die Regnitztaler auch ihr zweites Gruppenspiel verloren (gegen Herzogenaurach),  stand schon am Samstagnachmittag fest, dass die Mannschaft von Ulf Schabacker und Thomas Lorber den letzten Platz der Gruppe A belegen wird.

Im zweiten Spiel der Itzgrunder entwickelte sich gegen die Jungs aus Herzogenaurach ein offener Schlagabtausch. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend bis zur Halbzeit absetzen. Jeder etwas größerer Vorsprung wurde vom Gegner wieder legalisiert. Wie es die Dramatik des Spiels wollte, musste ein Korb in den letzten Sekunden dieses Spiel entscheiden. Almin Hodzic schnappte sich einen Wurfversuch von Yasin Turan und vollstreckte mit der letzten Sekunde. Dies bedeutete den Einzug ins Halbfinale als Gruppensieger der Gruppe A.

In der Gruppe B entwickelte sich auch eine spannender Vergleich. Da im zweiten Gruppenspiel die Jungs von Stefan Harlander aus Treuchtlingen gegen die Bayreuther die Oberhand behielten, entschied das letzte Spiel des Tages um die Platzierung. Durch eine Niederlage der Baunacher gegen Treuchtlingen am späten Samstagabend zogen die Treuchtlinger als Gruppenerster und Bayreuth als Gruppenzweiter in die Halbfinals am Sonntag ein.

Independents verpassen Sieg nur knapp

Im ersten Halbfinale am frühen Sonntagmorgen konnten sich die heimischen Independents gegen Bayreuth durchsetzen und warteten im Finale auf den Sieger des zweiten Halbfinales, Herzogenaurach gegen Treuchtlingen. Wie es die Dramatik vom Vortag wollte, sollte es zu einem erneuten Duell der Rattelsdorfer gegen die Herzogenauracher im Finale um den VR-Bank-Cup 2012 kommen.

Die zahlreichen Zuschauer des Finales rieben sich verwundert die Augen. Die „Gäste“ aus Mittelfranken, mittlerweile nur noch mit sechs Spielern, hielten abermals mit. Sie schafften es sogar, sich immer wieder leicht abzusetzen, in dem sie gezielt das Fastbreak-Spiel der Independents unterbanden. So wurden die Rattelsdorfer immer wieder in ein kontrolliertes Angriffsspiel gezwungen, was den Jungs von Rainer Wolfschmitt und Andy Sippach im letzten Spiel des Turniers sichtbar schwer viel. Die Jungs von Angelos Plantzas verteidigten hervorragend und fanden im Angriff immer wieder die richtige Option. Auf der Gegenseite, machten die Gastgeber zu viele individuelle Fehler oder trafen die falschen Entscheidungen. Kurz vor Schluss des Finales führten die Independents bereits mit vier Punkten, konnten sich aber nicht dem Siegeswillen der Herzogenauracher erwähren und kassierten in der letzten Sekunde noch den Sieg bringenden Dreipunktewurf von Michael Kaiser. Wie es die Ironie wollte, schien dies eine Art Revanche für die Gruppenspiel-Niederlage gewesen zu sein. Aber mit einem höheren Stellenwert, da dies im Finale passierte.

Alles in Allem war es ein hervorragendes Turnier mit einem verdienten Sieger. Das Spiel um Platz 5 wurde leider kurzfristig abgesagt, da die Reginitztaler nicht mehr antraten. Alle Mannschaften haben sich dazu bekannt, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Der Dank der Rattelsdorfer geht an die VR Bank Bamberg für die Unterstützung, dem Orgateam und den Schiedsrichtern. Und natürlich all den Zuschauern, welche trotz hervorragendem Wetter den Weg in die Halle fanden.

Die Spielergebnisse:

Sa, 8.09.2012
Rattelsdorf Independents – BG Regnitz/TSV Breitengüßbach (60 : 41)
Body Street Baunach – BBC Bayreuth 2 ( 51 : 55 )
BG Regnitz/TSV Breitengüßbach – Longhorns Herzogenaurach ( 61 : 70 )
BBC Bayreuth 2 – VfL Baskets Treuchtlingen ( 43 : 51 )
Rattelsdorf Independents – Longhorns Herzogenaurach ( 60 : 59 )
Body Street Baunach – VfL Baskets Treuchtlingen ( 51 : 57 )

So. 9.09.2012
HF 1: Rattelsdorf Independents – BBC Bayreuth 2 ( 67 : 60 )
HF 2: VfL Baskets Treuchtlingen – Longhorns Herzogenaurach ( 47 : 50 )
Pl. 5: BG Regnitz/TSV Breitengüßbach – Body Street Baunach ( 0 : 20 )
Pl. 3: BBC Bayreuth 2  – VfL Baskets Treuchtlingen ( 59 : 52 )
Pl. 1: Rattelsdorf Independents – Longhorns Herzogenaurach ( 57 : 59 )

Andy Sippach