Konzert rundete die Weihnachtszeit ab

Veröffentlicht am 11. Januar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Unter dem Motto „Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns geschenkt“ hatte am letzten Abend der Weihnachtszeit der Gesangverein „Liederkranz“ Rattelsdorf ein weihnachtliches Konzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Rattelsdorf veranstaltet. Erster Vorsitzender Hubert Frey begrüßte die zahlreichen Gäste und freute sich über ein volles Gotteshaus.

Hausgeistlichen Pfarrer Reinhold Braun lobte er für seinen großartigen, unermüdlichen Einsatz für die Werbung zu diesem Konzert. Pfarrer Reinhold Braun hingegen war hocherfreut, dass am letzten Sonntag der Weihnachtszeit hier in seiner Kirche wiederum viele Interpreten die Weihnachtszeit abrunden. Das Gedicht „Der Stern“ von Wilhelm Busch wurde von Barbara Meinelt vorgetragen.

Mit dem Stück „Trumpet Tune“ eröffnete Organist Gerhard Jäger und der Solotrompeter Günter Meixner das Konzert. Das erste Lied des gemischten Chores unter Leitung von Raimund Schmitt war „Enatus est Emanuel“. Der Posaunenchor der ev. Kirche Zapfendorf unter Leitung von Tanja Edner brachte den „Dreikönigsmarsch“ zu Gehör. Der gemischte Chor intonierte nun „Freu dich Erd und Sternenzelt“. Es folgte die  „Weihnachtliche Weise“ von der Gruppe „Zauberharve“ unter Leitung von Cilly Herbst. Mit dem Lied „Winter hüllt ein Stadt und Land“ von den „Moments“ unter der Leitung von Susanne Stößel und dem „Sternentanz“ mit der Harfengruppe folgten weitere Weisen.


Das Konzert fand viele interessierte Zuhörer …

Maria Frey las die „Betrachtung zur Weihnachtszeit“. Mit dem Volksgesang „Menschen die ihr ward verloren“ aus dem Gotteslob waren alle Zuhörer aufgefordert mitzusingen. Erneut gefordert waren Organist Gerhard Jäger und Günter Meixner auf der Trompete mit „Trompet Voluntary“. Danach erklang vom Frauenchor „Moments“ das Stück „Joy to the world“ und der große Chor folgte mit dem Lied „für die Schönheit dieser Welt“. Der Posaunenchor Zapfendorf ließ das Lied „wie schön leuchtet der Morgenstern“ erklingen. Susanne Stößel mit ihrer Tochter Teresa hatten mit ihren Lied „Abendsegen“ die Gäste begeistert ehe beide Chöre das „Lullaby – Weihnachts – Wiegelied“ zu Gehör brachten.

Nach dem Schlusswort von Irmgard Schober ließ der Posaunenchor und die Orgel das Lied „Tochter Zion“ erklingen, bei dem alle Sänger und Gäste begeistert mitsangen.

 

Weitere Fotos vom Weihnachtskonzert in Rattelsdorf finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Manfred Jungkunz

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.