Wo sich Christkind und Nikolaus schon am 1. Advent treffen

Veröffentlicht am 4. Dezember 2012 von Lena Thiem
Logopädie Scheßlitz



MIT VIDEO UND GROSSER BILDERGALERIE!

In Ebing ist die Welt noch in Ordnung. Rechtzeitig zum 1. Advent schickt Petrus nicht nur Schnee, nein, die Krippeneröffnung wird begleitet vom Christkind persönlich  – und anschließend leitet der Hl. Nikolaus die Kinder direkt mit ihren Eltern zum weltlicheren Weihnachtsmarkt. Eine runde Sache, wie der Ebinger Frauenbund die religiöse und der Ortskulturring die weltliche Seite an einem Tag verbinden.

Pfarrer Reinhold Braun segnete die Anwesenden für die kommende Adventszeit und die Kindergartenkinder sangen nicht nur über das Licht der Hoffnung, sondern verteilten symbolisch Kerzen an die umstehenden Eltern. Das Christkind, Hannah Eiermann, stellt in Gedichtform in Aussicht, öfter auf Erden zu weilen, wenn wieder mehr Besinnlichkeit in der Welt sei. Für weihnachtliche Klänge sorgte die Ebinger Blaskapelle bei der Krippeneröffnung und auf dem Weihnachtsmarkt, Kälte und Schnee zum Trotz.

Der Heilige Nikolaus mischte sich am Ende unter die Schaulustigen. Wie jedes Jahr führte er den Zug von der Krippe  zum Marktplatz und damit direkt auf den bereits zum 17. Mal stattfindenden Weihnachtsmarkt. In seiner Ansprache erzählte er, dass er die Ebinger so gerne möge, dass er extra schon vor seinem Namenstag auf die Erde gekommen sei, und zur Freude der vielen Kinder in seinem Handwagen viele Süßigkeiten für sie mitgebracht habe. Nachdem er eine kurze Geschichte aus seinem Leben erzählt hatte, verteilte er mit vollen Händen an Groß und Klein.


 „Der Engel erzählte Maria, dass sie ein Geschenk von Gott gesandt bekommt“,
verdeutlichte Pfarrer Braun in seiner Ansprache die Worte der Weihnachtsgeschichte.


Sogar das Christkind war extra zur Krippeneröffnung nach Ebing gekommen.


2. Bürgermeister Otto Schobert begrüßt den Hl. Nikolaus persönlich.

Ein bisschen Bang ist den Kleinen schon vor dem großen Rauschebart.
Aber was überwindet man nicht alles für Süßigkeiten.

Viele Ebinger Vereine, aber auch auswärtige Händler lockten mit unterschiedlichsten Angeboten. Von antiquarischen Büchern, über selbstgebastelten Christbaumschmuck und Krippeneinrichtungen war alles vertreten. Natürlich durften auch die entsprechenden Stände mit Essen und heißen Getränken nicht fehlen. Wie überall, war hier am meisten los.

Lena Thiem

In unserem Video sehen Sie einige Eindrücke aus Ebing… (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen 720p HD aus…).

Weitere Bilder von der Krippeneröffnung und dem Weihnachtsmarkt in Ebing finden Sie in der  Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild) …

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.