Bombenfund, Radfahrer im Bach, Einbrüche … Das war los …

Veröffentlicht am 24. August 2015 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Typisch Ferienzeit … In den vergangenen drei Wochen haben wir von Nachrichten am Ort uns eine kurze Sommerpause gegönnt – und wir können Ihnen mitteilen: Sie haben wenig verpasst. Natürlich gab es die obligatorischen Polizeimeldungen, unter anderem mit einem Bombenfund in Hallstadt …

Baunach

19. August: Fahrrad entwendet. Ein in der Bahnhofstraße versperrt abgestelltes weiß/silberfarbenes Herrenrad der Marke Rixe/Comp entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 31. Juli bis 6. August. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 250 Euro. Einbruch aufgeklärt. Durch akribische Spurensicherungsmaßnahmen konnte ein Einbruch in eine Gaststätte durch die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Bamberg-Land aufgeklärt werden. Anfang Juni stieg ein bis dato Unbekannter über ein Kippfenster in die Gaststätte ein. Im Thekenbereich entwendete er aus einer Geldkassette Bargeld. Seine am Tatort hinterlassenen Spuren führten nun zu einem 47-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg.

20. August: Handtasche auf der Parkbank vergessen. Mittwochabend stellte eine 29-jährige fest, dass sie ihre Handtasche auf einer Parkbank an einem Feldweg zwischen Baunach und Breitengüßbach vergessen hatte. Als sie zur Bank zurückkehrte  war die schwarz/braune Tasche samt Inhalt (persönliche Papiere und Bargeld) in die Hände eines Diebes gefallen. Zeugenmeldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Breitengüßbach

4. August: Geparkten Pkw beschädigt. Einen blauen Pkw VW-Polo beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer an der Stoßstange, am Kotflügel und Rücklicht hinten links. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 17.30 und 21.15 Uhr, auf dem Rewe-Parkplatz im Gewerbepark. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

9. August: Geparktes Auto verkratzt. Am Samstagvormittag verkratzte eine unbekannte Person einen, am rechten Gehweg geparkten, schwarzen Pkw Seat Leon an der hinteren rechten Türe. Das Fahrzeug stand im Industriering gegenüber eines Einkaufsmarktes. Am verkratzten Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. An dieser Stelle wurde vor einigen Wochen ebenfalls ein Pkw verkratzt. Wer kann Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

11. August: Auffahrunfall. Ein 50-jähriger Volvo-Fahrer fuhr am Montagnachmittag in der Bamberger Straße auf den Pkw Seat/Ibiza einer 37-Jährigen auf und schob den Pkw Seat noch auf einen Pkw Ford/Fiesta einer 52-Jährigen.  Bei dem Auffahrunfall zogen sich die Fahrzeugführer und Mitfahrer im Seat und im Ford leichte Verletzungen zu. Sachschaden entstand von insgesamt 7.000 Euro.

15. August: Außenspiegel beschädigt. Am Freitag um 12.30 Uhr streifte ein bislang unbekannter Autofahrer einen geparkten Ford Fiesta, der in der Bühlstraße am Fahrbahnrand geparkt war. Dabei ging der Außenspiegel zu Bruch. Der Schaden liegt bei ca. 200 €. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-312, entgegen.

16. August: Auffahrunfall mit Folgen. Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis kommt auf einen 58jährigen Pkw-Fahrer zu, der am Freitagnachmittag einen Verkehrsunfall in der Baunacher Straße verursachte. Er war mit seinem VW auf den Skoda einer 47jährigen aufgefahren. Der Sachschaden wird auf knapp 2.000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,56 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Zu guter Letzt stellte sich noch heraus, dass er momentan nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, der Führerschein war ihm im Mai gerichtlich entzogen worden.

18. August: Unfallverursacher meldet sich bei der Polizei. Gegen einen Laternenmast in der Zückshuter Straße stieß am Montag, gegen 6.10 Uhr, ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer und fuhr einfach weiter. Am Abend des gleichen Tages meldete sich ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg bei der Polizei und gab seine Fahrereigenschaft an. Schwarzangler. Zwei ca. 25 und 35 Jahre alte Männer angelten am Montag, gegen 19.40 Uhr, unerlaubter Weise am „Ecksteinsee“ drei Spiegelkarpfen im Wert von 45 Euro. Nachdem sie von einem Verantwortlichen angesprochen wurden, entfernten sich die Unbekannten zu Fuß in Richtung Kiesgrube. Die Fische ließen sie zurück. Wer kann nähere Angaben über die Angler machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Hallstadt

1. August: Bombenfund. Am Freitagnachmittag, kurz vor 17.00 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Polizei in Bayreuth die Mitteilung ein, dass in einem Anwesen im Kemmerner Weg ein bombenähnlicher Gegenstand aufgefunden worden wäre. Dieser Gegenstand war bei Baggerarbeiten im Garten ausgegraben worden. Die Arbeiten wurden daraufhin sicherheitshalber eingestellt. Die hinzugerufene Streife fertigte ein Lichtbild und schickte dies ans Sprengkommando nach Feucht. Nach fachmännischer Begutachtung entschloss sich die Fachdienststelle sofort zu kommen. Vor Ort wurde dann der Gegenstand geborgen, wobei sich herausstellte, dass es sich um eine Attrappe einer Handgranate handelte. Es konnte somit Entwarnung gegeben werden, das Utensil wurde vom Sprengkommando in Verwahrung genommen. Eine direkte Gefährdungslage war zu keinem Zeitpunkt gegeben, die eingesetzten Streifen konnten kurz nach 20:00 Uhr  wieder abrücken.

2. August: Ladendiebin kleidete sich neu ein. Eine 27-Jährige aus dem Landkreis Bamberg erwischten am Freitagabend die Angestellten eines Bekleidungsgeschäftes im Laubanger. Sechs Kleidungsstücke für rund 70 Euro wollte die Diebin unbemerkt an der Kasse vorbei aus dem Laden tragen. Ihre ausgesuchte Beute landete wieder im Verkauf. Vor Gericht muss sich der Langfinger jetzt verantworten.

4. August: Reifensatz mit Felgen abmontiert. Von einem Pkw BMW entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagfrüh  einen kompletten Reifensatz mit Felgen im Wert von 4.100 Euro. Das Fahrzeug stand auf der Ausstellungsfläche hinter einem Autohaus in der Emil-Kemmer-Straße. Das Fahrzeug wurde auf vier Pflastersteinen aufgebockt zurückgelassen. Wer hat im Bereich des Autohauses verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. Zusammenstoß beim Ausfahren. Beim Ausfahren einer 65-jährigen Suzuki-Fahrerin aus dem Market-Parkplatz in der Michelinstraße kam es zum Zusammenstoß mit einer 22-jährigen VW-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

5. August: Einbruch in Gartenhaus. In der Nacht zum Montag schlugen unbekannte Täter das Fenster zu einem Gartenhaus in der Kleingartenanlage „Roppach“ ein und verschafften sich so Zutritt in das Haus. Die Eindringlinge entwendeten eine orangefarbene Kettensäge der Marke Stihl und Spirituosen im Gesamtwert von 50 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Wem sind verdächtige Personen im Bereich des Gartenhauses aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. Fahrrad aus Hof entwendet. Aus dem Hof eines Anwesens in der Pfarrer-Wachter-Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Samstagnacht bis Sonntagabend ein mit Schloss gesichertes silber/rotes Mountainbike der Marke Bulls mit schwarz/weißen Griffen. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 200 Euro.

10. August: Roller vor Freibad entwendet. Ein 44-Jähriger stellte am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, seinen Roller auf dem Parkplatz des Freibades in der Michelinstraße ab. Der Fahrer ließ aus Unachtsamkeit den Zündschlüssel am Helmfach hängen und begab sich ins Freibad. Als der Mann gegen 19.30 Uhr zurückkehrte, war sein blauer Roller der Marke Peugeot mit dem Versicherungskennzeichen 951JBC nicht mehr da. Am Zweirad befanden sich außerdem zwei schwarze Sturzhelme. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 470 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Zweirades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

12. August: Autofahrer unter Drogeneinfluss. Gegen den Metallzaun vor einem Anwesen in der Michelinstraße fuhr  Dienstagnacht ein 19-jähriger VW-Fahrer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Daraufhin wurde im Klinikum Bamberg eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Beim 22-jährigen Beifahrer wurde eine benutzte Haschischpfeife aufgefunden und sichergestellt. Am Pkw VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Zaun wird auf 1.500 Euro geschätzt.

13. August: Radler landet im Bach. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr am Mittwoch, gegen 22.00 Uhr, ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad gegen ein Brückengeländer in der Bamberger Straße und stürzte ca. drei Meter tief in den Bach. Bei dem Sturz erlitt er leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg gebracht werden.

14. August: Lkw beschädigt. DÖRFLEINS. Einen in der Hirtenstraße abgestellten Lkw mit Kranaufbau beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht zum Donnerstag und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. An der Unfallstelle konnte ein Spiegelgehäuse gesichert werden. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

15. August: Ölspur. Eine größere Ölspur in der Emil-Kemmer-Straße beschäftigte am Freitagnachmittag die Polizei und die Stadt Hallstadt. Die verschmutzte Straße musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Der Verursacher ist nicht bekannt, deshalb bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land um Hinweis unter Tel. 0951/9129-310.

18. August: Rücksichtslose Autofahrerin. Auf dem Gehweg neben der Ortsstraße „Seelagraben“ befand sich am Montag, gegen 7.50 Uhr, ein 63-jähriger Fußgänger und wäre beinahe überfahren worden. Auf der Straße näherte sich eine Pkw-Fahrerin mit hoher Geschwindigkeit. Vermutlich bemerkte sie eine aktuelle Vorfahrtsänderung zu spät und bremste ihr Fahrzeug so stark ab, dass dieses zu schlingern anfing. Die Fahrerin verlor dabei kurz die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr ziemlich knapp an dem Fußgänger vorbei. Bei der Person handelt es sich um eine ca. 25 Jahre alte Frau mit einem weißen Geländewagen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Kemmern

3. August: Geparkten Pkw beschädigt.Einen im Buchenweg abgestellten blauen Pkw VW/Touran beschädigten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag am Kotflügel hinten links und am linken Außenspiegel. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

9. August: Roller in Hecke geworfen. Am 02.08.2015 wurde ein Roller in der Brückenstraße am dortigen Sportplatz abgestellt, da der Roller wegen eines Schadens nicht mehr fahrbereit war. Der Roller wurde im Zeitraum 02.08.2015 bis 04.08.2015 von einer unbekannten Person in ein Gebüsch geworfen und somit beschädigt. Dem Besitzer entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

10. August: In Wochenendhaus eingebrochen. Den Maschendrahtzaun zu einem Gartenhäuschen zwickten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Sonntagnachmittag auf und gelangten so auf das Grundstück. Die Eindringlinge brachen zwei Geräteschuppen auf, die massive Haupttüre zum Gartenhaus konnte nicht geöffnet werden. Das Wochenendhaus befindet sich in einem Waldgebiet, westlich vom Main.  Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Rattelsdorf

6. August: Radfahrerin landet im Straßengraben. Eine 81-jährige Mercedesfahrerin wollte am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, eine 77-jährige Radfahrerin überholen, die auf der Kreisstraße BA 32 in Richtung Rattelsdorf unterwegs war. Beim Überholvorgang wurde die Radlerin vom Pkw gestreift und stürzte in den Straßengraben. Mit leichten Verletzungen kam sie in die Juraklinik. Der Gesamtsachschaden wird auf 550 Euro geschätzt.

11. August: Hund lief ins Fahrrad. Den Radweg neben der B 4, von Rattelsdorf in Richtung Breitengüßbach, befuhr am Sonntagnachmittag eine 13-Jährige mit ihrem Fahrrad. Auf Höhe des Baggersees lief der Radlerin plötzlich ein Hund ins Rad. Beim Sturz zog sich die Schülerin leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

15. August: Motorradfahrer leicht verletzt. EBING. Leicht verletzt wurde ein 53-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall auf der Kreisstraße bei Ebing am Freitag, um 12.35 Uhr. Er musste einem wendenden Lkw ausweichen und kam zu Sturz. Der entstandene Sachschaden hält sich mit etwa 100 € in Grenzen.

22. August: Diesel abgezapft. Aus einem in der Ortsstraße „Im Flecken“ abgestellten Lkw zapften am Donnerstag, gegen 23.20 Uhr, zwei unbekannte Männer Dieselkraftstoff im Wert von ca. 60 Euro ab. Die Diebe wurden von zwei Zeugen gestört und flüchteten mit einer dunklen Limousine, Marke Skoda/Octavia, mit polnischer Zulassung. Auf der Flucht fuhren die Täter direkt auf die Zeugen zu, so dass dieser zur Seite springen mussten. Wem ist dieses Fahrzeug noch aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Zapfendorf

4. August: Gewässer verunreinigt. Eine Gewässerverunreinigung des Asbaches bei Kirchschletten am vergangenen Wochenende war der Auslöser eines Einsatzes der ortsansässigen Freiwilligen Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner mussten mehrere Ölsperren in dem gut einen Meter breiten Bachbett errichten, um treibende Ölschlieren abzubinden. Die Wasserschutzpolizei ermittelt gegen einen Grundstücksbesitzer, weil dieser eine bislang unbekannte Menge, mit Altöl belastetes Wasser von einem Blechtank über die Oberflächenentwässerungsrohre  ablaufen ließ. Der 1000-Liter-Altöltank, der zwar vor einiger Zeit abgepumpt, jedoch nicht gereinigt war, hatte sich die Monate über mit Regenwasser gefüllt und sollte nun entsorgt werden. Nach dem Anbohren des Tanks beobachtete der Mann zwar, wie zuerst reines Wasser austrat, dass danach die oben aufschwimmende Ölschicht jedoch auch noch mit in die Kanalisation lief, bekam er nicht mehr mit. Auf Anordnung von Vertretern des Wasserwirtschaftsamtes und des Landratsamtes muss nun das Bachbett auf einer Länge von ca. 500 Metern durch eine Fachfirma aufwendig vom Öl und den Anhaftungen gereinigt werden.

8. August: Fahrrad beschädigt. Einem 34-jährigen Besucher des Freibades in Zapfendorf wurde am Donnerstagnachmittag der Hinterreifen an seinem Fahrrad zerstochen. Als er um 18.00 Uhr seine Heimfahrt antreten wollte, stellte er die Beschädigung fest. Der Sachschaden wird auf 40 Euro geschätzt, Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

19. August: Autofahrer unter Alkoholeinfluss. In der Bamberger Straße fuhr am Dienstagvormittag ein 50-jähriger Toyota-Fahrer gegen das Anbauteil eines Lkw. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab 3,64 Promille. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete eine Blutentnahme an. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

21. August: Rollerfahrerin prallt auf unbekannten Pkw. Eine 19-jährige Rollerfahrerin befuhr am Mittwoch, gegen 07.00 Uhr, die Verbindungsstraße von Reuthlos in Richtung Zapfendorf. An der Einmündung bremste ein vor ihr fahrender Pkw plötzlich so stark ab,  dass sie nicht mehr halten konnte und auf das Heck prallte. Die junge Frau stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer, von dem nur das Teilkennzeichen LIF- bekannt ist, setzte seine Fahrt unerkannt fort. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Titelbild: Polizei Bayern

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.