Tourismus im Landkreis weiterhin auf Rekordniveau

Veröffentlicht am 22. November 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Die aktuellen Tourismuszahlen des statistischen Landesamtes waren Grund zur Freude im Landratsamt Bamberg: Wie Landrat Dr. Günther Denzler erläuterte, konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres mit mehr als 297.000 Übernachtungen ein deutliches Plus von knapp elf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet werden. Die Zahlen werden für Betriebe mit zehnoder mehr Betten und für Campingplätze erfasst.

Angesichts der Tatsache, dass das vergangene Jahr 2011 bereits ein Rekordjahr in der Tourismusentwicklung des Landkreises war, scheint die Tendenz in 2012 erneut auf Höhenflüge der Übernachtungszahlen hinzuweisen. Erfreulich war auch, dass sich die Zahl der Betten gegenüber den Vorjahren um knapp fünf Prozent auf 3.254 deutlich gesteigert hat.

Bei einem Vergleich der Tourismusentwicklung auf fränkischer und gesamtbayerischer Ebene wird die überdurchschnittlich gute Entwicklung im Landkreis Bamberg deutlich: Bayernweit war ein Zuwachs bei den Übernachtungen von 4,4 Prozent, in Franken ein Plus von 4,7 Prozent zu verzeichnen. Landrat Dr. Denzler führt die gute Entwicklung nicht nur auf die besonderen Effekte von Großveranstaltungen wie der Landesgartenschau oder dem Domjubiläum zurück. Vielmehr sind die Betriebe im gewerblichen Sektor seit geraumer Zeit durch betriebliche Investitionen und einer kontinuierlichen Verbesserung der Servicequalität für neue Herausforderungen und gehobene Gästeansprüche bestens aufgestellt.


Auch Ausstellungen wie die aktuell Jaume Plensa ziehen Touristen in Stadt und Landkreis.

Außerdem, so Landrat Dr. Denzler, wirkt sich die seit 2010 mit der Stadt Bamberg laufende Tourismuskooperation nachhaltig positiv auf die Region aus. So werden gezielt Angebote in der Region initiiert, themenspezifisch gebündelt und gemeinsam beworben. Der Tourismus wird auch künftig einen hohen Stellenwert als bedeutender Wirtschaftsfaktor in der Region haben. Um Gäste noch stärker an die Region zu binden und die Aufenthaltsdauer zu verlängern, sollen konkret neue Pauschalen, zusätzliche Angebote im Wandersektor und eine Erweiterung des Internetangebotes entwickelt werden.

Absolut Jan-Sept. 2012

+/- in %

(Vgl. Vorj.-zeitraum)

Gästeankünfte

148.238

+   6,3%

Gästeübernachtungen

297.511

+ 11,2%

– davon Ausland

 29.229

+  2,2%

Bettenkapazität

3.254

Geöffn. gewerbl. Betriebe (> 9 Betten)

82

Bettenauslastung

32,6%

Durchschn. Aufenthaltsdauer (Tage)

2,0

Landratsamt Bamberg. Foto: Johannes Michel


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.