Zweitstimmenkandidaten: CSU Bamberg-Land nominiert Marion Link und Siegfried Stengel

Veröffentlicht am 15. Februar 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Die stellvertretende Kreisbäuerin Marion Link kandidiert auf der CSU-Liste für den Bayerischen Landtag. Der CSU-Kreisvorstand nominierte die 42-jährige Hauswirtschaftsmeisterin aus Ebrach als Zweitstimmenkandidatin im Stimmkreis Bamberg-Land. Für die Bezirkstagsliste stellte die Landkreis-CSU erneut den amtierenden Bezirksrat und Stegauracher Bürgermeister Siegfried Stengel auf.

„Mit Marion Link setzen wir ein klares Signal, dass der ländliche Raum bei uns eine starke Stimme hat“, begründete CSU-Kreisvorsitzender Thomas Silberhorn, MdB die Entscheidung. „Sie steht mitten im Leben. In der CSU ist sie neu, aber aus Beruf und Familie bringt sie reichhaltige Erfahrung mit.“

Mit ihrem Mann bewirtschaftet Marion Link einen landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb in Großbirkach. Beide bilden seit vielen Jahren Lehrlinge aus. Für den Bayerischen Bauernverband organisiert Marion Link im gesamten Landkreis Veranstaltungen zur Erwachsenenbildung. Als Mutter von vier Kindern im Alter von 18,15,12 und 9 Jahren bringt sie Familie, Beruf und Ehrenamt täglich unter einen Hut.

Im Fokus: Leistungsfähige Internetanschlüsse

„Ich freue mich auf einen gemeinsamen Landtagswahlkampf mit dem Erststimmenkandidaten MdL Heinrich Rudrof“, so Marion Link. Sie fordert eine angemessene Infrastruktur für den ländlichen Raum, damit dieser für Familien attraktiv bleibe. Dazu gehörten vor allem leistungsfähige Internetanschlüsse, eine wohnortnahe medizinische Versorgung sowie Kindergärten und Schulen. „Für mich ist die Stärkung des ländlichen Raums kein Lippenbekenntnis sondern ein Herzensanliegen. Ich bin‘s gewohnt anzupacken und will das gerne auch als Landtagskandidatin der CSU tun“, erläutert Link ihre Motivation.

„Im Bezirkstag ist die CSU mit Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, den die CSU Bamberg-Land als Direktkandidaten nominiert hat, hervorragend vertreten“, so MdB Thomas Silberhorn. „Bezirksrat Siegfried Stengel, der im Stimmkreis Bamberg-Stadt als Direktkandidat zur Wiederwahl antritt, werden wir mit der Zweitstimme auch im Stimmkreis Bamberg-Land unterstützen. Er steht für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Stadt und Land.“

CSU Bamberg Land, Bezirkstag/Landtag 2013
Siegfried Stengel und Marion Link mit Thomas Silberhorn (von links).

Stengel selbst betont, dass er sich im Bezirkstag weiterhin für einen Interessenausgleich bei den sozialen Aufgaben des Bezirks einsetzen werde. Man müsse einerseits den Belangen der Senioren und der behinderten Mitbürger gerecht werden, andererseits aber auch die Arbeit der Beschäftigten in der Pflege und Betreuung anerkennen. Als Bürgermeister und Kreisrat macht sich Siegfried Stengel für einen effizienten Einsatz der Haushaltsmittel stark: „Wir dürfen das Geld nicht mit der Gießkanne ausgeben, sondern wir müssen dort helfen, wo Hilfe notwendig ist.“

Auf Initiative Stengels hat der Bezirk Oberfranken zusammen mit dem Bezirksjugendring das Projekt „Lernort Oberfranken“ initiiert. Als Vorsitzender des jugend- und kulturpolitischen Ausschusses im Verband der Bayerischen Bezirke ist er bayernweit für Jugend und Bildung mit verantwortlich.

CSU Bamberg-Land

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.