50 Jahre Sonnen-Apotheke Zapfendorf – tolles Rahmenprogramm

Veröffentlicht am 7. Juli 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



UPDATE: Jetzt mit Fotos und Bildergalerie aus der Jubiläumswoche!

PR-Sonderveröffentlichung

Auf ein halbes Jahrhundert Unternehmensgeschichte kann die Sonnen-Apotheke in Zapfendorf schon zurückblicken. Die familiengeführte Apotheke in der Bamberger Straße hat sich neben den klassischen Dienstleistungen einer Apotheke auf Homöopathie und Naturkosmetik spezialisiert. Außerdem stehen regelmäßig Vorträge zu Gesundheitsthemen auf dem Programm.

Im Jahr 1962 wurde die Sonnen-Apotheke von Apotheker W.-D. Kürsten, dem Vater des heutigen Inhabers Holger Kürsten, gegründet.  Zum Start kümmerten sich zwei Mitarbeiter um die Kunden und Abläufe im Hintergrund, mittlerweile sind es zehn. Die Apotheke ist daneben auch Ausbildungsbetrieb. Zur Eröffnung befanden sich die Räumlichkeiten in der Bamberger Straße 17. Sechs Jahre später erfolgte der Umzug, ein paar Häuser weiter, in die Bamberger Straße 23 – in eigene Räume.

W.-D. Kürsten stellte selbst entwickelte Heil- und Arzneimittel her und verkaufte diese in der eigenen Apotheke. Einige dieser Präparate sind aufgrund ihres guten Rufes und der Wirksamkeit noch heute erhältlich. Schon seit der Gründung spezialisierte sich die Apotheke auf pflanzliche und homöopathische Arzneimittel.

Mehr als eine Apotheke

Neben dem Apotheken-Sortiment und den zugehörigen Serviceleistungen ist der Sonnen-Apotheke die Spezialabteilung Homöopathie angegliedert. Ab 2001 wurden die Umweltanalysen (Boden- und Wasseranalysen) im eigenen Umweltlabor, das seit 1968 besteht, erweitert. Heute werden in Kooperation mit einem kompetenten Partner auch Haar-Mineralstoff-Analysen, Wohngiftuntersuchungen und vieles mehr angeboten werden. Der Inhaberwechsel vom Vater auf den Sohn wurde im Juli 2003 vollzogen.


Die Sonnen-Apotheke liegt direkt an der Bamberger Straße in Zapfendorf.

Beste Versorgung vor Ort – Service im Mittelpunkt

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine wohnortnahe und serviceintensive Versorgung zu bieten“, erklärt Holger Kürsten. „Durch den Umbau der Apotheke in den Jahren 2006 und 2007 haben wir das Gebäude an die neuesten Anforderungen angepasst und verdient jetzt, mit ihren Licht durchfluteten Räumen, zu Recht den Namen Sonnen-Apotheke.“ Wichtig ist Herrn Kürsten der Service – dafür steht auch die eigene Kundenkarte. Mit ihr ist es möglich, die Medikamenten-Einnahme zu dokumentieren und den Kunden individuell zu beraten und ihn auf Wechselwirkungen hinzuweisen. Auch das Sammeln von Einzelbelegen wird überflüssig: „Mit der Kundenkarte und der Speicherung aller Ausgaben drucken wir Ihnen jederzeit oder am Ende des Jahres eine Kostenaufstellung zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse oder dem Finanzamt aus. Selbstverständlich werden die Daten nicht weitergegeben und auf Wunsch wieder gelöscht.“


2006 und 2007 wurde umgebaut und modernisiert.

Die Spezialabteilungen der Sonnen-Apotheke

  • Homöopathie führender Firmen für Mensch & Tier
  • Biochemie/Schüsslersalze
  • Naturheilmittel
  • Individuelle Herstellung von homöopathischen Hausapotheken vom Säugling bis zum Erwachsenen
  • Individuelle Bachblütenmischungen
  • Altbewährte Hauspräparate aus unserem Laboratorium
  • Spezialrezepturen für Schwangere und Stillende (z.B. nach Stadelmann)
  • Großes Sortiment von Primaveraprodukten sowie Aromaberatung
  • Naturkosmetik nach eigener Rezeptur – bewährt und preisgünstig
  • ClusterMedizin® – Herstellung und Vertrieb der original Heinz-Cluster-Arzneimittel
  • PHYLAK Sachsen® GmbH – Herstellung und Vertrieb von PHYLAK Spagyrik Mischungen nach Dr. Zimpel
  • Kooperation mit „Natürlich“ (Torre) – Spezialisierung auf ganzheitliche Beratung
  • Ernährungsprogramm: „Leichter leben in Deutschland“
  • Gesundheitsvorträge, Bewegungs- und Entspannungskurse
  • Inkontinenzversorgung


Ein Blick in den „Hintergrund“, hier die Rezepturen.


Viele Sonderaktionen in der Jubiläumswoche

Primavera-Beratung, Balance-Parcours, reaktives Training, Massagestation, Kinderschminken und Bauchtanzaufführung: In der Jubiläumswoche war den Kunden der Sonnen-Apotheke einiges geboten. Ein besonderes Highlight war der Auftritt der Bauchtänzerinnen am 6. Juli, die nicht nur die Gäste, sondern auch vorbei fahrende Autofahrer begeisterte. Am Samstag, 7. Juli, überreichte Zapfendorfs Bürgermeister Josef Martin ein offizielles Geschenk der Gemeinde und gratulierte der Familie Kürsten zum 50. Betriebsjubiläum.


Von der Gemeinde gab’s ein Geschenk. Von links: 2. Bürgermeister Baptist Schütz, Ilka Kürsten,
Holger Kürsten, W.D. Kürsten, Gudrun Kürsten und Bürgermeister Josef Martin.

Rückblick: So sah das Programm der Jubiläumswoche aus

Dieser Artikel wurde erstmals am 1. Juli 2012 publiziert. Aktualisierung am 7. Juli 2012.

Viele Fotos von der Bauchtanzaufführung, vom Kinderschminken und vom Besuch der Gemeindevertreter  finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild)…


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.