Schon viele Stürme überdauert …

Veröffentlicht am 6. Oktober 2017 von Redaktion

Mit einem Gedenkgottesdienst für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Stammtisches Mainsegler – zelebriert von Pfarrer Kurian – begann die vereinsinterne Feier zum 60-jährigen Jubiläum. Der Zelebrant führte in seiner Predigt aus, dass Freundschaft, Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn die Garanten für solch ein Jubiläum seien.

Das Boot – Schifflein als Wahrzeichen der Mainsegler – habe viele Stürme überdauert und er wies auch auf Jesus im Boot auf den See Genezareth hin. Er gratulierte dem Stammtisch zum Jubiläum und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

Nach dem Gottedienst zogen die Mitglieder mit Marschmusik und unter Begleitung der Fahnenabordnungen der Ortsvereine durch die Ortschaft zum Vereinslokal Mahkorn. Nach einem Ständchen der Lätterbocher Blosmusik ging es zum gemeinsamen Mittagessen ins Vereinslokal.


Die Stammtischmitglieder mit Ehrengast Pfarrer Kurian und den Fahnenabordnungen der FFW und der Krieger-und Soldatenkameradschaft.

In seiner Ansprache zu den Ehrungen stellte der Vorstand fest, dass nur Harmonie, Toleranz, Geselligkeit und Zusammenhalt den Fortbestand des Stammtisches gewährleisten werden. Vom Frauenstammtisch Schnatterenten wurden die Mainsegler mit einer Überraschung bedacht, sie erhielten nämlich genau dieselben Strohhüte wie die Gründungsmitglieder vor 60 Jahren und eine Einladung zu einer gemeinsamen Brotzeit.


Mit Strohhüten: Die Stammtischmitglieder.

Alfons Ambros

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.