Basketball AG an der Zapfendorfer Schule greift wieder an

Veröffentlicht am 22. Oktober 2013 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



In den vergangenen Jahren wuchsen die Teilnehmerzahlen der Brose Baskets Basketball AGs an den fränkischen Schulen stetig und im letzten Jahr nahmen 50 Grundschulen im Bamberger, Burgebrach-Stegauracher, Eberner, Forchheimer, Coburger, Kronacher und Lichtenfelser Raum sowie im Bereich Haßberge teil. Das Projekt wird inzwischen bayernweit von Vereinen umgesetzt und gilt als Vorzeigeprojekt in ganz Deutschland. Unter der Leitung von qualifizierten Trainern und Jugendspielern aus dem Jugendkonzept der Brose Baskets trainieren die Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich 90 Minuten in der örtlichen Halle der Schule.

Endlich hat auch  die basketballfreie Zeit an der Grund- und Mittelschule Zapfendorf ein Ende. Nachdem die Profis der Brose Baskets ihre Saison zur Titelverteidigung der Deutschen Meisterschaft endlich begonnen haben, wollen auch wir in der Brose Baskets Basketball AG an der Schule wieder angreifen.

Bei uns in der Basketball AG soll die Freude an Sport / Bewegung im Allgemeinen und im Speziellen an Basketball natürlich im Vordergrund stehen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen spielerisch die Grundtechnik und ein gewisses Verständnis für Basketball. Von großer Bedeutung ist für uns die soziale Seite des Teamsports Basketball. Wichtige Inhalte unserer AG sind deshalb Fairplay, das Erlernen von Toleranz und respektvollem Umgang mit anderen, sowie grundlegende Werte wie Dankbarkeit und Rücksichtnahme. Die positiven Erlebnisse im Team und das Erreichen von Zielen, wodurch eigene Lernerfolge sichtbar werden, sind wesentliche Erfahrungen für die Kinder.

Basketball-Tag VS Zapfendorf 2013
Imposantes Gruppenfoto: Der Basketball-Nachwuchs ist gesichert.

Basketball-Tag VS Zapfendorf 2013
Training: Nicht nur das Spiel an sich, sondern auch Teamgeist und Fairness stehen im Vordergrund.

Die Brose Baskets Basketball AG startete an der VS Zapfendorf mit einer Auftaktveranstaltung, bei der auch erstmals Eltern eingeladen waren. Sie besteht in diesem Jahr aus 18 Kindern aus den Klassen 3 und 4. Jeden Montag wird nun bis zum Schuljahresende Training für die Kinder stattfinden. Bei der Auftaktveranstaltung waren auch Spieler aus den Mannschaften U12/U14/U16 anwesend; diese zeigten ihr Können und unterstützten den Trainer der AG. Als besonderes Highlight fand gleich am nächsten Tag ein Geschichtsunterricht der besonderen Art Philipp Neumann statt. Rund hundert Kinder und mehrere Lehrkräfte nahmen an diesem Event in der Schulturnhalle teil. Die Nummer 14 der Brose Baskets beantwortete bereitwillig die vielen Fragen der Kinder und erzählte auch Ereignisse aus seiner Karriere. Geduldig erfüllte Philipp Neumann dann alle Autogrammwünsche von Kindern und Lehrern.

Wir freuen uns wieder auf eine super Saison in der Basketball AG und hoffen, dass vielleicht einige Kinder sich dem SV Zapfendorf Basketball anschließen werden, um das in der AG Erlernte im Basketballsport weiter zu entwickeln.

Hannes Arneth

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.