Gelebte Integration: Asylbewerber treffen sich in Zapfendorf zum Training

Veröffentlicht am 29. Januar 2015 von Redaktion

Zweimal in der Woche, Mittwoch- und Freitagnachmittag, treffen sich zehn bis 20 meist syrische Asylbewerber in der Turnhalle Zapfendorf zum sportlichen Training. Für den Initiator und sportlichen Leiter der Aktion, Reinhold Bayer, ist es wichtig ein Zeichen zu setzen.

„Ich bin viel in der Welt herum gekommen und habe überall Gastfreundschaft erfahren. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit die Stimme zu erheben und klar Position zu beziehen. Ganz gleich welche Hautfarbe, Kultur, Glauben oder ethnische Herkunft Menschen haben, ihre Würde und Persönlichkeit ist zu achten, gerade in ihrer jetzigen schwierigen persönlichen Situation“, so Bayer.

Mit Begeisterung sind die in Unterleiterbach untergebrachten Männer zwischen 20 und 40 Jahren bei der Sache, besonders Basketball hat es ihnen angetan. Es gab in den Sportstunden seit November letzten Jahres weder ein böses Wort noch ein grobes Foulspiel. Der Dank geht auch an die Gemeinde Zapfendorf für die Bereitstellung der Halle, an die Schule für die Geräteausleihung, an den FSV Unterleiterbach für die versicherungstechnische Meldung an den Verband und an die Basketballabteilung des SV Zapfendorf für die Unterstützung. Wer die Aktion mit gut erhaltener Sportkleidung, Turnschuhen oder gar Mithilfe unterstützen will, kann sich direkt an die sportliche Leitung wenden.

Asylbewerber Sport Zapfendorf 2015 (1)
Sport verbindet – und macht zugleich noch Spaß.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Reinhold Bayer

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.