Vielfältige Aktivitäten bei der KSK

Veröffentlicht am 21. April 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz



Ganz im Zeichen der Neuwahlen stand die Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Unterleiterbach, die im Vereinslokal Schober stattfand. Obwohl man im vergangenen Jahr mit Josef Helmreich und Karl Linzmayer den Verlust zweier verdienter Kameraden zu beklagen hatte, die in einer Gedenkminute geehrt wurden, konnte man mit drei Neueintritten einen leichten Zuwachs auf nunmehr 81 Mitglieder verbuchen.

Auf vielfältige Aktivitäten ging Vorstand Armin Morgenroth in seinem Rechenschaftsbericht ein. Neben einer Weinfahrt nach Zell am Ebersberg mit vorheriger Stadtführung durch Königsberg i.B. war auch dieses Jahr die Sebastianifeier wieder einer der Jahreshöhepunkte. Begleitet von der Lädderbocher Blasmusik und den Fahnenabordnungen von Feuerwehr und KSK zogen die Kameraden zur Kirche, wo Pfarrer Kurian seinen Gottesdienst anlassbezogen dem Schutzheiligen Sebastian widmete. Umrahmt von der Blasmusik fand anschließend der Kameradschaftsabend mit Versteigerung im randvollen Saal des Gasthaus Schober statt.

Eine Fahnenabordnung des Vereins besuchte mit der französischen Partnergemeinde Kilstett die Gedenkstätte in Oradur-sur-Glane, wo 1944, bei einem von der Waffen-SS verübten Kriegsverbrechen, der komplette Ort zerstört und fast alle seine Einwohner ermordet wurden. Im Rahmen der Kriegsgräbersammlung, die einmal mehr Heinz Wiemann durchführte, konnte dem Volksbund wiederum ein stattlicher Sammelbetrag von über 400 Euro übergeben werden.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
FC Baunach

Über sportliche Erfolge der Schießgruppe wusste Schießwart Stefan Groh zu berichten. Seit Jahren sind die gemeldeten Mannschaften bei den Bezirks- und Kreismeisterschaften immer wieder vorne dabei.

Bei den Neuwahlen wurde die Vorstandschaft trotz des Ausscheidens des zweiten Vorstands Alfons Ambros, der nach über 30 Jahren im Vorstand aus gesundheitlichen Gründen aufgeben muss, weitgehendst bestätigt. Sie brachten folgendes Ergebnis:

Vereinsvorstandschaft: 1. Vorstand: Armin Morgenroth, 2. Vorstand: Marco Krapp, Kassier: Werner Morgenroth, Schriftführer: Stefan Zebunke, Beisitzer: Günter Wagner, Bernhard Gagel, Albert Gagel, Heinz Wiemann, Franz Bauernschmidt, 1. Schießwart Stefan Groh, Fahnenabordnung: Heinz Wiemann, Bernhard Gagel, Philipp Walter, Stefan Groh, Günter Wagner

In der gleichen Veranstaltung wählte auch die Schießgruppe ihre Abteilungsvorstandschaft neu: 1. Schießwart: Stefan Groh, 2. Schießwart: Raimund Helmreich, 3. Schießwart: Albrecht Neder, Kassier: Raimund Holschuh, Schriftführer: Stefan Zebunke, Beisitzer: Matthias Gagel, Tobias Gagel

Armin Morgenroth. Titelbild: Königsberg i.B., Thomas Max Müller / PIXELIO

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.