Für künstlerische Arbeit bekannt

Veröffentlicht am 12. Juli 2014 von Johannes Michel

Bete und arbeite. Dieser Grundsatz des Heiligen Benedikt gilt auch für die Benediktinerinnen in der Abtei Maria Frieden in Kirchschletten. Ein Teil ihrer Arbeit ist die Kerzenwerkstatt. Aktuell können sich auch die Besucher des Landratsamtes in Bamberg die Kerzen in einer Ausstellung anschauen, die von Äbtissin Mechthild Thürmer und Landrat Johann Kalb jüngst eröffnet wurde.

Kerze ist nicht gleich Kerze. Viele verschiedene Motive hat die Kerzenwerkstatt der Abtei zu bieten – für alle erdenklichen Anlässe. „Ob Kerzen für Geburt, Taufe, Erstkommunion, Firmung, Konfirmation, Hochzeit, Geburtstag, Hochzeitsjubiläen, Trauerfall oder einfach als Geschenk, unsere Ausstellung will Kunsthandwerk und Kultur aus der Region zeigen, denn die Benediktinerinnen waren schon immer für künstlerische und kulturelle Arbeit bekannt“, erklärt Äbtissin Mechthild. Für die Abtei ist der Kerzenverkauf sehr wichtig, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Ein Anlass für die Ausstellung ist auch, dass die Kerzenwerkstatt im August ihr 25-jähriges Jubiläum begehen kann. Dazu lassen sich die Schwestern noch ein Jubiläumsmotiv einfallen.

Kerzenausstellung Abtei Landratsamt 2014
Äbtissin Mechthild Thürmer mit Landrat Johann Kalb.

Viel Handarbeit

Ein aktuelles Motiv zeigt die Jakobuspilgerkerze. „Der Weg nach oben wird durchkreuzt. Die grüne Farbe bezeugt die Hoffnung, die uns Menschen trägt. Die Kerze wird aber nicht nur von und für Pilger gekauft, sondern auch zur Hochzeit. Gott geht den Weg der Beiden mit, auch in der Kreuzung“, deutet die Äbtissin das Motiv. Gefertigt wird es aus handbemalten Wachsplatten, manche Motive werden auch direkt auf die Kerzen gemalt, zum Beispiel ein Aquarell der Abtei oder der „Bamberger Reiter“.

Die Ausstellung im Landratsamt, die noch bis zum 29. August zu den Öffnungszeiten besucht werden kann, lädt zum Betrachten und zum Kauf der Kerzen ein, eine kleine Auswahl steht auch im Landratsamt zur Verfügung. Das volle Angebot zeigt der Klosterladen der Abtei Maria Frieden – und beim Heinrichsfest in Bamberg am Sonntag, 13. Juli, sind die Schwestern nach dem 10-Uhr-Gottesdienst am Dom auch wieder mit einem Infostand aktiv.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Foto: Landratsamt Bamberg

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.