Kinderbibliothekspreis für Zapfendorf

Veröffentlicht am 1. August 2014 von Redaktion

Die Förderung des Lesens bei Kindern und Jugendlichen hat gesellschaftliche Tragweite. Lesen bildet, fördert die Fantasie und bereichert das Leben. Deshalb unterstützt die Bayernwerk AG unter dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen – wir fördern Bibliotheken“ öffentliche Bibliotheken und Büchereien in Bayern, die mit ihrem Engagement in Kindern den Spaß am Lesen wecken. Als eine von fünf bayerischen Bibliotheken wurde die Gemeindebücherei Zapfendorf in diesem Jahr mit dem Kinderbibliothekspreis ausgezeichnet, der mit jeweils 5.000 Euro dotiert ist.

Von diesem Geld können nun viele neue Bücher und kindgerechte Medien beschafft werden. Im Nachgang zur Preisverleihung, die Anfang Juli in Neunburg vorm Wald stattfand, besuchte Kommunalbetreuer Christian Ziegler die Zapfendorfer Gemeindebücherei. Er überreichte im Beisein von Bürgermeister Matthias Schneiderbanger noch ein besonderes Geschenk an die beiden Bibliotheksleiterinnen Hiltrud Porzner und Ulrike Bayer und ihr Team: Eine Bücherkiste mit rund 30 Kinder- und Jugendbüchern, die in den letzten Monaten neu erschienen sind. Alle Bücher in dieser Kiste wurden von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. ausgewählt und mit dem Prädikat „Buch des Monats“ ausgezeichnet, wodurch sie zur besonders empfehlenswerten Kinder- und Jugendliteratur zählen. Obendrein gibt es für die Bücherei noch ein Türschild, das auf die Verleihung des Kinderbibliothekspreises hinweist.

Kinderbibliothekspreis Bücherei Zapfendorf 2014
Bürgermeister Matthias Schneiderbanger freute sich ebenso wie Hiltrud Porzner und Ulrike Bayer über die Bücherkiste, die Christian Ziegler mitgebracht hatte.

„Es steht außer Frage, dass das Lesen im Kindes- und Jugendalter die Wurzel für die Sprachentwicklung und damit ein wichtiger Baustein für die Zukunft junger Menschen ist“, erklärte Christian Ziegler. Wer Lesen fördern wolle, müsse in die dafür nötige Infrastruktur investieren. Deshalb will das Unternehmen nach den Worten Zieglers mit den bayerischen Bibliotheken und Büchereien diejenigen unterstützen, die sich tagtäglich für die Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen einsetzen.

Johannes Michel, mit Informationen der Bayernwerk AG

 

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.