Als Dankeschön gab’s Limo und Leberkäsbrötchen

Veröffentlicht am 3. Juli 2012 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



UPDATE: JETZT MIT GROSSER BILDERGALERIE!

Unter Federführung des Ortskulturrings Zapfendorf und mit personeller Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Zapfendorf wurde zum dritten Mal ein Kirchweihbaum vor der Katholischen Pfarrkirche „Peter und Paul“ am Samstagabend aufgestellt.

Viele starke Männer stellten unter den interessierten Augen von „Jung bis Reifer“ den Baum im Zeitraum von einer halben Stunde auf. Vor der Aufstellung und während der Verschnaufpausen spielte die Jugendblaskapelle Zapfendorf flotte Musikstücke. Von den Anwesenden bekamen die „starken Männer“ tosenden Applaus.

Anschließend ging die Veranstaltung in der Feuerwehrgerätehalle und am Parkplatz weiter. Der Ortskulturring-Vorsitzende Stefan Kabitz zapfte das 50-Liter-Kirchweih-Freibier an. Mit zwei Schlägen gelang dies einwandfrei. Die beiden Kindergärten  „St. Franziskus“ und „St. Christophorus“ boten eine hinreisende Aufführung. Als kleines Danke schön wurde jedes Kind  mit einer Limonade plus einem Leberkäsbrötchen belohnt. Bis zum Abend waren alle 100 Frei-Brötchen gegessen und das Bier ausgetrunken.


Der Kirchweihbaum wird unter Kräfteeinsatz aufgestellt.


Stefan Kabitz sticht das Freibier an.

Für das Organisationsteam war dies eine gelungene Veranstaltung, die in den nächsten Jahren noch erweitert werden kann. Möglich wäre es, die Kirchweih wieder ins Dorf zu holen und in der Schulstraße vom Kindergarten bis zur Mittelschule anzusiedeln. Katholischer Pfarrgemeinderat, Freiwillige Feuerwehr und Ortskulturring Zapfendorf  bedankt sich bei allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung recht herzlich, besonders beim Bauhof Zapfendorf und der Jugendblaskapelle.


Der Kindergarten St. Franziskus zeigte eine Aufführung.


Auch die Kinder aus dem Kindergarten St. Christophorus waren dabei.


Den Zuschauern gefiel’s…

Stefan Kabitz

 

Viele Fotos von der Zapfendorfer Kerwa 2012 finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild)…

1 Kommentar bisher. Haben Sie etwas dazu zu sagen?
Dann können Sie gerne ebenfalls einen Kommentar hinterlassen.
Kommentare geben die Meinung des Autors wieder, die Meinung der Redaktion
von Nachrichten am Ort muss damit nicht deckungsgleich sein.

  1. Kabitz, Stefan 4. Juli 2012 at 18:44 - Antworten

    Hallo alle aus den Markt Zapfendorf,
    dies war eine gelunge Veranstaltung, als verantwortlicher Organisator, war ich stolz auf die vielen Anwesenden und die tatkräftige Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr und den beiden Kindergärten des Marktes Zapfendorf und der Jugend Blaskapelle Zapfendorf.
    Dies können wir nächstes Jahr noch weiter Entwickeln zum Wohle von Zapfendorf.
    Viele Grüße
    Stefan Kabitz

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.