„Silber“ für Altbürgermeister Josef Martin

Veröffentlicht am 30. Oktober 2015 von Johannes Michel

1978 wurde er zum ersten Mal von den Zapfendorfern zum Bürgermeister gewählt – danach hatte er das Amt für 36 Jahre inne. „Die durchgängige Wiederwahl von Josef Martin zeigt das hohe Maß an Vertrauen und Anerkennung, das Sie bei den Bürgerinnen und Bürgern des Marktes Zapfendorf genossen haben“, sagte Regierungspräsident Wilhelm Wenning in Bayreuth bei der Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber. Auch weitere Personen wurden ausgezeichnet.

Für sein langjähriges kommunales Engagement wurde Zapfendorfs Altbürgermeister Josef Martin am Dienstag, 27. Oktober 2015, mit der Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Silber ausgezeichnet. Wenning nahm die Ehrung stellvertretend für den Bayerischen Innenminister in Bayreuth vor.

Martin war von 1978 bis 2014 Bürgermeister der Marktgemeinde Zapfendorf. „In dieser langen Zeit haben Sie sich mit großer Schaffenskraft und außerordentlichem Pflichtbewusstsein erfolgreich für die zukunftsorientierte Entwicklung Ihrer Heimatgemeinde eingesetzt. Über die vorbildliche Erfüllung der gemeindlichen Pflichtaufgaben hinaus gaben Sie den Anstoß zu zahlreichen Projekten, die den Ort attraktiv und lebenswert gemacht und den Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger aller Gemeindeteile gestärkt haben. Hervorzuheben ist Ihr Engagement um die Lärmschutzmaßnahmen entlang der Bundesautobahn A73 im Bereich der Marktgemeinde sowie Ihr Einsatz für die Wahrung der gemeindlichen Interessen im Zusammenhang mit der Beseitigung der schienengleichen Bahnübergänge durch den geplanten Ausbau der ICE-Trasse“, so Wenning. Er erwähnte außerdem Martins Engagement im Kreistag. „Als Mitglied im Bau- und Wirtschaftsausschuss sowie im Rechnungsprüfungsausschuss des Kreistags Bamberg leisten Sie nach wie vor wertvolle Arbeit für alle Bürgerinnen und Bürger der Region.“

Medaille kommunale Selbstverwaltung Martin 2015
Von links: Regierungspräsident Wilhelm Wenning mit Josef Martin, dessen Ehefrau Margarete, Landrat Johann Kalb und Zapfendorfs Bürgermeister Volker Dittrich.

Anzeige
Veranstaltungsservice Bamberg

Für zwölf weitere Personen gab es ebenfalls eine Auszeichnung – sie wurden mit der Medaille in Bronze geehrt. Mit dabei waren unter anderem Ludwig Dorsch aus Heiligenstadt, Bürgermeister a.D. Werner Raab aus Priesendorf und Peter Schmauser aus Ebensfeld.

Foto: W. Traßl

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.