Was lange währt… Unterleiterbach hat wieder ein Leichenhaus

Veröffentlicht am 26. November 2013 von Johannes Michel

Es sah schon fast nach einer unendlichen Geschichte aus: Bereits vor über sechs Jahren besichtigten die Zapfendorfer Marktgemeinderäte bei einem Ortstermin das baufällige Leichenhaus in Unterleiterbach. Da sich die Sanierung als zu aufwändig herausstellte, fiel schnell der Beschluss für einen Neubau. Doch der verzögerte sich, mehrere Entwürfe wurden diskutiert, die Finanzen spielten mehr und mehr eine Rolle. Nun steht das neue Leichenhaus – und wurde im Rahmen eines Gottesdienstes seiner Bestimmung übergeben.

Als sich vor einigen Jahren Risse am 1970 errichteten Unterleiterbacher Leichenhaus zeigten, wurden sie immer wieder gestopft. Die Sanierung allerdings erwies sich als nicht gerade dauerhaft, womöglich fehlte eine ordentliche Gründung des Gebäudes, die im Dach untergebrachten Glocken und die durch sie hervorgerufenen Erschütterungen taten das übrige. Bald wurde klar: Soll Unterleiterbach weiterhin über ein Leichenhaus verfügen, muss ein Neubau her.

Einweihung Leichenhaus Unterleiterbach 2013
Pater Charles, Pfarrer Holmer und Bürgermeister Martin bei der Einweihung.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
FC Baunach

Vertretbare Kosten

Diskutiert wurde über einen eigenen Glockenturm, über eine WC-Anlage und über den Sinn und Unsinn von Leichenhäusern in den Gemeindeteilen. Am Ende des Prozesses entstand der Entwurf des heutigen Gebäudes – mit den Glocken im Dachgeschoss, wie bisher. Im Laufe der Bauzeit sind, inklusive der Ausstattung, rund 116.000 Euro für das Leichenhaus angefallen – „ein ansprechendes Gebäude zu vertretbaren Kosten“, wie es Bürgermeister Josef Martin bei der Einweihung am 24. November 2013 nannte.

Gekommen waren auch Pater Charles und Pfarrer Kornelius Holmer. „Es ist ein besonderer Tag für mich, ein Leichenhaus mit einweihen zu dürfen. In meiner Heimat, den neuen Bundesländern, wurde der Tod meist an den Rand gedrängt. Dabei ist das Verabschieden für uns wesentlich, um trauern und den Tod eines geliebten Menschen verarbeiten zu können“, sagte Holmer. Zusammen mit Pater Charles nahm er die Weihe vor, die von der Unterleiterbacher Blasmusik musikalisch untermalt wurde.

 

Fotografische Eindrücke von der Einweihung finden Sie in unserer Bildergalerie… (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen)

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.