Der Osterhase ist im Aquarena aktiv

Veröffentlicht am 12. April 2017 von Johannes Michel

PR-Sonderveröffentlichung

Die ersten frühlingshaften Tage durften wir bereits erleben. Aber, mal ehrlich: So wirklich los geht die warme Jahreszeit doch erst, wenn die Freibäder öffnen. Am Ostersamstag, 15. April, ist es in Zapfendorf soweit. Das Aquarena startet in die 46. Saison – mit einer Überraschung für die Besucher.

Der Zapfendorfer Osterhase war bereits unterwegs – und hat im Freizeitbad Aquarena seine Osternestchen versteckt. Allerdings nicht nur aus Spaß an der Freude: Denn die Gäste, die am 15. April zur Saisoneröffnung vorbeischauen, dürfen sich natürlich auf die Suche machen und die Verstecke finden. Wer dann fündig wird, bekommt im Austausch gegen den Fund ein kleine Überraschung spendiert.

Wer sucht, der wird auch finden: Solche kleinen Nester hat der Osterhase versteckt.

Und die Saisoneröffnung ist nur eines von vielen Highlights 2017 im Aquarena. Bereits bekannt ist der diesjährige Termin für das Sommernachtsfest – es findet am 8. Juli statt. Und nicht nur Schwimmen, Planschen und Rutschen stehen in der kommenden Saison auf dem Programm, die bekannten Angebote wie Dampfbad, Softsauna und diverse Kursangebote gibt es natürlich auch. Außerdem hat das Aquarena nun auch ein Beachvolleyball-Feld mit Wettkampfsand zu bieten!

Das Aquarena öffnet in 2017 pünktlich zu Ostern.

Die Saison 2017 im Aquarena:

Vorsaison: 15.04.2017 bis 30.04.2017
Mo bis Fr: 13:00 bis 20:30 Uhr (Einlassende 19:30 Uhr)
Sa, So, Feiertag: 09:00 bis 19:00 Uhr (Einlassende 18:00 Uhr)

Hauptsaison: 01.05.2017 bis 11.09.2017
täglich 09:00 bis 20:30 Uhr (Einlassende 19:30 Uhr)

Nachsaison: 12.09.2017 bis 03.10.2017
Mo bis Fr: 13:00 bis 20:30 Uhr (Einlassende 19:30 Uhr)
Sa, So, Feiertag: 09:00 bis 19:00 Uhr (Einlassende 18:00 Uhr)

Alle Informationen und Termine finden Sie auch auf der Homepage des Aquarena: www.aquarena-zapfendorf.de

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.