Im Auto eingeklemmt, Rauchentwicklung im Gewerbegebiet

Veröffentlicht am 4. November 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



Eine besondere Herausforderung stand im Mittelpunkt einer Übung der Zapfendorfer Feuerwehren. Während ein Einsatzteam noch damit beschäftigt war, eine eingeklemmte Person zu befreien, heulten die Sirene bereits zum zweiten Mal: Rauchentwicklung im Gewerbegebiet, in einer Halle der ehemaligen Holzwerke. Und plötzlich sind alle Fahrzeuge unterwegs, die Sicherung der Ortschaft übernimmt die Breitengüßbacher Feuerwehr.

Es ist schon eine schwierige Situation, wenn mehrere Einsätze gleichzeitig zu bewältigen sind. Und zusätzlich, wenn es darum geht, einen Menschen nach einem Unfall aus einem Fahrzeug zu befreien. Schafft das Plasmaschneidgerät die Leitplanke, die sich durch die Windschutzscheibe gebohrt hat? Lässt sich sich blockierte Tür öffnen, ohne die Person zu verletzten? Zugleich müssen die Einsatzkräfte natürlich koordiniert werden, und der stellvertretende Kommandant Stefan Eichelsdörfer hat vor allem nach dem Aufheulen des zweiten Alarms gehörig zu tun.

1_DSC02345
Mit dem Plasmaschneidgerät wird die Stoßstange herausgeschnitten.

Übung FFW Zapfendorf, Oktober 2013
Im Gewerbegebiet kommt es zur Rauchentwicklung.

Auch Kreisbrandmeister Andreas Schnapp ist nach Zapfendorf gekommen, um die Übung zu begleiten. In seinem Notizblock – dabei deutet er an seine Stirn – speichert er ab, was gut gelaufen ist und wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Die sieht er zum Beispiel beim Einsatz im Gewerbegebiet, wo die Feuerwehrleute durch eine Tür in die verrauchte Industriehalle eindringen, das Tor daneben aber nicht öffnen, um den Rauch schneller abziehen zu lassen. Gerade solche Situationen sind wichtig, um Fehler aufzuzeigen und die Feuerwehrmänner und -frauen noch besser auf ihre Einsätze vorzubereiten.

 

Eindrücke von den beiden Übungen zeigt auch unser Video (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen dann bei Qualität 720p HD aus…).

 

Viele Fotos von der Übung finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.