Wandern rund um Zapfendorf: Neue und erweiterte Wanderwege

Veröffentlicht am 26. Juli 2016 von Sophia Benoit
Logopädie Scheßlitz



Die erste Wanderkarte des Rennsteigvereins 1896 e.V. wurde 1996 zu dessen 100-Jahrfeier erstellt und ist bis heute bei Wanderbegeisterten sehr beliebt. Nun, nach 20 Jahren und einem Vierteljahr harter Arbeit, stellten Peter Tremel, Hauptwegewart und Kurt Enzi, Fürsteher des Rennsteigvereins die neue Wanderkarte mit vielen Erweiterungen und Änderungen vor.

In den letzten Jahren hat sich in der Gegend in Sachen Wanderwege einiges getan. Durch Baumaßnahmen in und rund um Zapfendorf mussten einige Wanderwege verändert und neu verlegt werden. Auch der berühmte Jakobsweg ist verzeichnet, ein Zubringer führt von Zapfendorf aus nach Kirchschletten zum Haus Edeltraud, das nach einer umfangreichen Sanierung 2015 als Pilgerherberge eingeweiht wurde. Es bietet Wanderern die Möglichkeit, dort zu übernachten und am nächsten Tag gestärkt weiter zu wandern. Ein neuer Wanderweg ist der Sieben-Flüsse-Wanderweg. Er wurde am 3. Oktober 2015 in Baunach eröffnet und besticht durch seine Einmaligkeit. Bei einer Länge von 200 Kilometern verläuft er an sieben Flüssen und drei Naturparks entlang.

Allein 300 Kilometer Wanderwege im Gebiet Zapfendorf

Auch vor Wanderkarten hat die Digitalisierung nicht Halt gemacht. Positiv, da nun die Daten punktgenau stimmen und per GPS nachvollziehbar sind. Rund 300 Kilometer Wanderwege kontrolliert und pflegt der Rennsteigverein allein im Gebiet Zapfendorf, 25 Wegemarkierer sind dafür im Einsatz. Zwei Mal im Jahr erfolgt hier eine umfangreiche Kontrolle, beschädigte Wegweiser werden ersetzt. Dabei ist der Verein auch auf Tipps von Wanderern angewiesen.

Wer nicht gleich überregionale Touren starten möchte, findet speziell für Zapfendorf vier Rundwege mit Ausgangspunkt Zapfendorf in der Karte. Sie sind zwischen sieben und 20 Kilometer lang. Die Rundwege führen sowohl durch Ortsteile von Zapfendorf als auch entlang des Mains, vorbei an verschiedenen Seen und durch die Natur.

Die neue Wanderkarte ist ab sofort gegen eine Schutzgebühr von einem Euro im Rathaus Zapfendorf erhältlich.

Wanderkarte Rennsteigverein Zapfendorf 2016
Bürgermeister Volker Dittrich (von rechts) mit Peter Tremel und Kurt Enzi vom Rennsteigverein 1896 e.V.

Übrigens: Das jährliche Rennertreffen des Rennsteigvereins findet am 6. August 2016 in Zapfendorf in Verbindung mit dem 120-jährigen Vereinsjubiläum statt. Auf dem Programm steht unter anderem eine historische Ortswanderung durch Zapfendorf.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.