Ganztagsschule im Kombimodell: Zu wenige Anmeldungen

Für die Jugendarbeit in Breitengüßbach ist seit dem vergangenen Jahr, neben einem FSJ-ler (Freiwilliges Soziales Jahr) auch der Verein für Innovative Sozialarbeit iSo zuständig. Nun gab es einen ersten Zwischenbericht. Die offene Ganztagsschule kommt der Gemeinde teurer als gedacht – und in Zückshut sollen neue Bauplätze entstehen.

Warum besonders die kleinen Feuerwehren sehr wichtig sind …

Der erste Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Sassendorf, Thomas Seelmann, begrüßte zur gut besuchten Jahreshauptversammlung im Mehrzweckgebäude besonders den stellvertretenden Landrat Johann Pfister, Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann, Kreisbrandmeister Andreas Schnapp sowie den dritten Bürgermeister des Markts Zapfendorf, Georg Ries. Drei Mitglieder wurden für ihre lange Zugehörigkeit geehrt.

Sogar die Jungs haben ihre Tanzgruppe

Den Anfang machten 22 Mädchen und ein Junge. Klein startet sie im Oktober 1991, die Tanzsportabteilung des TSV Breitengüßbach. Vor ziemlich genau 25 Jahren trat sie dann erstmalig in Erscheinung, mit einem Auftritt bei der traditionellen Elferratssitzung. Heute sind über 160 Mitglieder aktiv, seit 2002 heißt sie „United Dance Team“. Das Jubiläum wurde mit einer Matinee gefeiert, bei der sich alle Gruppen präsentieren durften.

Gastbeitrag: ISEK und Verkehrssituation als unzertrennliche Bausteine

Die Zückshuter Brücke in Breitengüßbach ist offen, Ende 2017 wird dann auch die Behelfsbrücke im Süden von der Bahn zurückgebaut. Somit wird wieder mehr Verkehr durch den Ortskern fließen. Wie lässt sich das künftig steuern? Der Gemeinderat diskutierte darüber schon im November 2016. Bernhard Pfister aus Breitengüßbach äußert sich dazu in einem Gastbeitrag.

Warum der Dirigent nun deutlich weniger Taktstöcke (ver)braucht …

Zum Jahreswechsel hat der Musikverein Hallstadt wieder sein altes Quartier bezogen: das Bürgerhaus. In diesem war er schon bis 2010 untergebracht, bevor das Rathaus geräumt werden musste und die Stadtverwaltung in das Bürgerhaus umgezogen ist. Aufgrund der Dringlichkeit räumte der Musikverein damals am 13. Februar 2010 relativ spontan das Bürgerhaus und schlug sein neues Lager in der ehemaligen Gaststätte „Rascher“ auf.

Neuer Platz als Teil eines Sportparks?

Fünf Wochen nach der Absichtserklärung, einen Kunstrasenplatz für den SV Zapfendorf zu errichten, wurde im Gemeinderat erneut über die Zukunft der Sportanlage diskutiert. Neue Fördermöglichkeiten könnten hier eine neue Entwicklung erlauben. Außerdem stellte sich Sebastian Pflaum den Räten vor, er ist seit September für die Jugendarbeit zuständig.

Motto: „70 Jahre näher am Menschen“

Unter dem Motto „70 Jahre näher am Menschen“ feierte der CSU- Ortsverband Hallstadt- Dörfleins mit prominenten Ehrengästen sein 70-jähriges Bestehen und ehrte langjährige Mitglieder. In seiner Festansprache hob der CSU- Kreisvorsitzende Thomas Silberhorn die Verdienste der CSU für die Entwicklung der Stadt Hallstadt hervor. Hallstadt gehöre mittlerweile zu den wirtschaftlich stärksten Gemeinden in Bayern. Diese Entwicklung trage die Handschrift der CSU vor Ort.

Kemmern eröffnete das Festjahr

Hell erleuchtet waren Kirche und Rathaus, welche das Zentrum Kemmerns des Silvesterabends in Kemmern bildeten. Hunderte Kemmerner jeden Alters, besonders aber viele junge Leute folgten der Einladung der Gemeinde auf den Kirchplatz, um gemeinsam bei flotter Partymusik in das Jubiläumsjahr 2017 hinein zu feiern. So konnte Bürgermeister Rüdiger Gerst kurz vor Mitternacht auf dem vollständig gefüllten Kirchplatz die Bürgerinnen und Bürger begrüßen und eröffnete das Jubiläumsjahr mit der 1000-Jahr-Feier.