- Nachrichten am Ort - https://nachrichtenamort.de -

Polizeibericht 13. Dezember 2018

Diebe waren auf Kupferblech aus

UNTEROBERNDORF. Vorbereitete Kupferbleche entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch von der Baustelle der Sebastiankapelle. Die Bleche waren auf dem oberen Gerüstboden zwischengelagert und mit einer Folie abgedeckt. Außerdem wurden aus einem offenen Anhänger die alte abgebaute Bleibedachung entwendet. Der Wert wird auf  300 Euro geschätzt. Wer hat den Abtransport beobachtet und kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Geparkten VW/Passat verkratzt

HALLSTADT. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzte ein Unbekannter die komplette Beifahrerseite eines VW/Passat, der am vergangenen Wochenende in der Lichtenfelser Straße abgestellt war. Die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. 2.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Vorfahrtsfehler kommt teuer

BAUNACH. Zu einem Zusammenstoß kam es am Mittwochnachmittag in der Bahnhofstraße, als eine 77-jährige Hyundaifahrerin die Vorfahrt eines 48-jährigen Audifahrers übersah. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro.

Golffahrer flüchtete

ZAPFENDORF. Ein bislang unbekannter Autofahrer touchierte am Mittwoch, kurz nach 20.00 Uhr, ein Hinweisschild und einen VW/Caddy, der in einer Einfahrt in der Laufer Straße geparkt war. Aufgrund Zeugenhinweise dürfte es sich bei dem Verursacher um einen dunklen Pkw VW Golf handeln. Der Sachschaden wird auf  500 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

 

Nach Frontalzusammenstoß Verursacher schwer verletzt

LISBERG. Schwere Verletzungen erlitt ein 21-jähriger Opelfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, kurz nach 06.00 Uhr, zwischen Trabelsdorf und Feigendorf. Der Opelfahrer wollte auf der Staatsstraße 2276 nach links in Richtung Lisberg abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden VW-Bus eines 34-Jährigen. Der 21-Jährige wurde bei der Kollision in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der VW-Fahrer verletzte sich leicht. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 12.000 Euro beziffert.

 

Titelfoto: Polizei Bayern