- Nachrichten am Ort - https://nachrichtenamort.de -

Polizeibericht 25./26. Januar 2020

Auto-Fahrer unter Alkoholeinfluss

BREITENGÜßBACH. Zeugen meldeten bei der Polizei Donnerstagnacht auf der Kreisstraße BA 16 einen Pkw-Fahrer mit auffälliger Fahrweise wie Schlangenlinien fahren und abruptes grundloses Abbremsen. Die Überprüfung durch eine Polizeistreife ergab bei dem 70-jährigen Fahrer einen Alkoholwert von 1,62 Promille. Außerdem wies der Pkw VW-Polo mehrere frische Beschädigungen auf. Es konnte eine Verkehrsinsel in Breitengüßbach als Unfallstelle ausfindig gemacht werden. In der Juraklinik Scheßlitz wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro, an Verkehrseinrichtungen Schaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Mit Faustschlag traktiert

HERRNSDORF;  Wegen vorsätzlicher Körperverletzung muss sich ein 28jähriger verantworten, der seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Beide waren in den frühen Morgenstunden des Sonntags aus bisher noch nicht bekannten Gründen bei einer Veranstaltung in Streit geraten. Der 27jährige Geschädigte erlitt hierbei leichte Verletzungen im Bereich der Nase und der Lippe.

Verkehrsunfälle

Drei Leichtverletzte

HIRSCHAID;  Den Vorrang des Gegenverkehrs missachtete eine 24jährige Suzuki-Fahrerin, als diese am Samstagabend an der Anschlussstelle Hirschaid auf die Autobahn auffahren wollte. Beim Linksabbiegen kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden Opel-Fahrerin, die in Richtung Seigendorf unterwegs war. Beim Frontalzusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro, sowohl die Unfallverursacherin als auch die 54jährige Unfallbeteiligte und deren 28jährige Mitfahrerin wurden zur Behandlung ins Klinikum verbracht. Für beide Fahrzeuge war ein Abschleppdienst im Einsatz.

Zweimal Totalschaden

SCHEßLITZ;   An der Anschlussstelle der Autobahnausfahrt Scheßlitz kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallbeteiligter verletzt wurde und ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro zu verzeichnen war.  Ein 64jähriger Skoda-Fahrer war von der Autobahn abgefahren und hatte beim Einfahren auf die Staatstraße einem 57jährigen BMW-Fahrer die Vorfahrt genommen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zur Unterstützung war die örtliche Feuerwehr im Einsatz.

Fahrrad entwendet

Altendorf: Am Mittwochabend entwendete ein Unbekannter zwischen 19.00 und 23.15 Uhr ein Fahrrad, welches am Bahnhof versperrt abgestellt war. Es handelte sich um ein grün-weißes Jugend-MTB der Marke Mifa im Wert von ca. 150,- Euro. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Fahrrades werden erbeten.

Verkehrsunfallflucht

Strullendorf: Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bamberger Straße wurde am Freitag gegen 12.00 Uhr ein weißer Mercedes Bus von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Obwohl an der rechten Schiebetüre ein Sachschaden in Höhe von ca. 800,- Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt.  

Zaun zur ehemaligen Panzerwaschanlage zerschnitten

LITZENDORF. Den Zaun zur ehemaligen Panzerwaschanlage zerschnitten unbekannte Täter am Dienstag, zwischen 14 und 16 Uhr und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Beim Überholen Pkw mit Anhänger übersehen

WALSDORF. Die Kreisstraße BA 35 von Walsdorf in Richtung Tütschengereuth befuhr Donnerstagvormittag ein 33-jähriger Mercedes-Fahrer und wollte einen Lkw überholen. Dabei übersah der Fahrer einen entgegenkommenden 50-jährigen VW-Fahrer mit Anhänger. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Mercedes-Fahrer nach rechts aus und stieß gegen einen Leitpfosten. Dennoch kam es zu einem Streifvorgang mit dem entgegenkommenden Pkw VW samt Anhänger. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro, am Leitpfosten Schaden in Höhe von etwa 50 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der 33-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der Anhänger war mit Schweinen beladen, ein Schwein wurde leicht verletzt.

Balkonbrand fordert Einsatzkräfte

MEMMELSDORF. Zahlreiche Einsatzkräfte beschäftigte der Brand auf einem Balkon an einem Wohnhaus am frühen Freitagmorgen im Ortsteil Lichteneiche. Gegen 1.40 Uhr bemerkte ein Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Schlesienstraße den in Brand geratenen Balkon im dritten Obergeschoss und wählte den Notruf. Rund 210 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei Bamberg-Land eilten zum Brandort. Beim Ausbruch des Brandes waren rund fünfzig Bewohner in dem Anwesen, die das Gebäude unverletzt verlassen konnten. Die Feuerwehren setzten zur Brandbekämpfung unter anderem Drehleitern ein. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen bei etwa 50.000 Euro liegen. Brandfahnder der Kriminalpolizei Bamberg ermitteln derzeit die Ursache des Feuers.

Titelfoto: Polizei Bayern