Polizeibericht 13. Januar 2013

Veröffentlicht am 14. Januar 2013 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Werbeschild beschädigt

RATTELSDORF. Das beleuchtete Kunststoff-Werbeschild an der Zufahrt einer Tankstelle beschädigte ein Unbekannter zwischen 20. Dezember und 7. Januar, so dass ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.


Hoher Sachschaden bei Abbiegeunfall

BREITENGÜSSBACH. Am Samstag Abend wollte ein 34jähriger Renault-Fahrer aus Bamberg von der B 279 auf die A 73 einbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden 42jährigen Citroen-Fahrers aus dem Landkreis Bamberg. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, welche total beschädigt wurden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 6500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Geparkter Pkw wurde angefahren und beschädigt

KEMMERN. Im Zeitraum vom 10.01.2013, 18.00 Uhr bis 11.01.2013, 07.30 Uhr, stieß ein unbekanntes Fahrzeug im Seeweg gegen einen geparkten Pkw der Marke VW. Obwohl am geparkten Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310.


Brandfall im Gewerbepark

BREITENGÜSSBACH. Auf einem Parkplatz im Gewerbepark brannte am Samstag Mittag der Motorraum von einem Pkw der Marke Opel aus. Die polizeilichen Ermittlungen am Brandort ergaben, daß ein technischer Defekt im Motorraum brandursächlich war. Die Feuerwehren Breitengüßbach und Unteroberndorf löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 15000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".