Nach oben

    Highlights

Letztes Update: 23. Oktober

Die Corona-Fallzahlen in Deutschland steigen wieder deutlich – auch in Stadt und Landkreis Bamberg. In unserem Corona-Ticker veröffentlichen wir regelmäßig Informationen zum aktuellen Infektionsgeschehen.

Dem Trinkwasser in Hallstadt muss schon länger Chlor zugefügt werden. Bei der Wasserversorgung hat sich in den vergangenen Jahren aber viel getan – vom Bau des neuen Hochbehälters bis hin zur Zusammenarbeit mit der Fernwasserversorgung Oberfranken (FWO). Im Stadtrat gab es nun einen Zwischenbericht – teilweise könnte die Chlorung wohl sehr bald aufgehoben werden.

Was gibt es Schöneres, als beim Spielen ganz nebenbei neue Dinge zu lernen und zu trainieren? Zum Beispiel Gleichgewichtssinn, Körperspannung, Konzentration und Koordination? Das alles lässt sich auf dem neuen Holzparcours üben, der vor Kurzem im Garten der Johanniter-Kinderinsel Reckendorf aufgebaut wurde.

Großprojekte, die Kemmern schon länger beschäftigen, waren in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Thema. Zunächst ging es um die Verbesserung des Hochwasserschutzes, hier könnten im kommenden Jahr die Bauarbeiten beginnen. Auch zugehörige städtebauliche Maßnahmen wurden diskutiert. Und schließlich wurde die Entwurfsplanung für die Neugestaltung des Schulsportgeländes und der Pausenhofflächen der Grundschule vorgestellt.

„Setzt sich die Entwicklung der zurückliegenden Tage fort, dann springt die Corona-Ampel noch in dieser Woche auf gelb und wir müssen das Leben im Landkreis bereits am kommenden Wochenende einschränken.“ Dieses Fazit zog Landrat Johann Kalb am Dienstagvormittag. Aufgrund der sprunghaft angestiegenen Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis hatte er kurzfristig die für die Pandemiebekämpfung verantwortlichen Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde außerhalb des wöchentlichen Turnus zusammengerufen. Für den morgigen Mittwoch wird er die erweiterten Kreise von Landkreis und Stadt zusammenrufen.

MIT GROSSER BILDERGALERIE!

Mehrere Jahre lang stand dem SV Zapfendorf nur der eigentliche Trainingsplatz zur Verfügung. Das Hauptspielfeld war der ICE-Baustelle beziehungsweise dem Bau der Bahnüberführung Zapfendorf-Nord zum Opfer gefallen. Nun war es endlich soweit: Das neue Kunstrasenspielfeld wurde seiner Bestimmung übergeben. Sportvereinsvorstand Helmut Hohmann bezeichnete die Anlage als eine der schönsten im Landkreis. Das hatte aber seinen Preis …

Eine Mitteilung des Ortskulturrings Baunach erreicht momentan die Vereine in der Stadt Baunach: 2021 wird es keinen Faschingsumzug geben. Dabei waren die Planungen eigentlich fertiggestellt. Alle hoffen nun auf das Jahr 2022.

MIT GROSSER BILDERGALERIE!

Bei der Aktion „Pfadfinder CleanUp Baunach“ konnten die Pfadfinder über 300 Kilo Müll sammeln. An drei Tagen waren sie in und um Baunach unterwegs, haben sich durch Büsche gekämpft und sind durch Flüsse gewatet, um den Müll einzusammeln, der dort leider immer wieder landet.

Bei herrlichem Wetter fand der Garagen- und Hofflohmarkt des Offenen Jugendtreffs in Kemmern statt. Alles, was in Keller, Dachboden, Wohnungen und Nebenräumen zu finden und übrig war, stand in den Anwesen der Teilnehmer. Aus Nah und fern kamen die Käufer und bevölkerten den Ort.

Eine Prüfung durch den kommunalen Rechnungsverband hatte gezeigt, dass einige gemeindliche Satzungen in Zapfendorf einer Aktualisierung bedürfen. Konkret geht es um Wasser und Abwasser. Zu Anpassungen bei den Verbrauchsgebühren kommt es vorerst nicht, die Herstellungsgebühren, also für neue Grundstücke oder Gebäudeerweiterungen, steigen zum Teil aber deutlich.

Für die Faschingsveranstaltungen im kommenden Jahr scheint es keine Perspektive zu geben – zumindest nicht wie bisher gewohnt. Nach dem Faschingsverein Hallstadt hat sich nun auch die TSG Mädchengarde in Zapfendorf dazu entschieden, ihre Veranstaltungen abzusagen.