Nach oben

    Highlights

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Rund 40 Mitglieder des Katholischen Deutschen Frauenbundes Kemmern (KDFB), Zweigverein Kemmern, trafen sich im Pfarrheim St. Franziskus zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Zuvor hatten sie einen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereins.

A73 / ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt am Freitagnachmittag ein 35 Jahre alter Mitfahrer eines Peugeot auf der Autobahn A73, als ein anderer Wagen ungebremst auf den verkehrsbedingt stehenden Peugeot auffuhr. Drei weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Derzeit (Stand: 19.30 Uhr) ist die Autobahn im Bereich der Unfallstelle noch komplett gesperrt.

Kurz vor den Pfingstfeiertagen war Nachrichten am Ort an den Haltepunkten in Breitengüßbach und Zapfendorf unterwegs. Teilweise schaut es da echt unschön aus. Aus den Betonwüsten werden nach und nach Leinwände für mehr oder weniger begabte Graffiti-Sprayer.

Schon seit rund zwei Jahren dürfen die landwirtschaftlichen Flächen nördlich von Rattelsdorf nicht mehr bewirtschaftet werden, Hinweisschilder weisen auf ein Betretungsverbot hin. Der Grund: 25 Sprengtrichter eines ehemaligen Sprengplatzes für Munition aus dem Zweiten Weltkrieg verteilen sich auf eine Fläche von 20 Hektar. Bewusst waren diese Dimensionen niemanden, auch wenn die Örtlichkeit bekannt war.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Waldfest Musikverein Rattelsdorf, Grillfest bei der Freiwilligen Feuerwehr Dörfleins, Kirchweih in Roth

Zusammen mit 26 weiteren Mittelschulen aus Bayern nimmt die Zapfendorfer Schule an einem Modellprojekt teil. Es hört auf den Namen TAFF und soll Talente fördern, die im typischen Schulalltag nicht ohne Weiteres entdeckt werden. Und so ist ein „Grünes Klassenzimmer“, gleich hinter der neuen Schulturnhalle, entstanden.

Die Neueindeckung des Kirchturms dürfte diejenige Baumaßnahme sein, die am ehesten ins Auge stach. Selbst für diejenigen, die nur ab und zu an der evangelischen Auferstehungskirche in Zapfendorf vorbeifahren. Aber es hat sich viel mehr getan. Nun wurde der Abschluss der Bauarbeiten gefeiert – zusammen mit dem 55-jährigen Kirchenjubiläum.

Solide, nachhaltig, zukunftsorientiert: „Mit dem Beschluss über den Kreishaushalt 2018 ist uns ein guter Ausgleich zwischen allen Interessen gelungen“, zeigt sich Landrat Johann Kalb zufrieden mit der Entscheidung des Bamberger Kreistages am 30. April 2018.

Eine Städtepartnerschaft ist nur so gut wie ihre Akteure. Wird sie nicht mit Leben erfüllt, finden nicht regelmäßig Besuche statt, kann sie keinen Bestand haben. Die Partnerschaft zwischen Hallstadt und dem französischen Lempdes hält nun schon seit 25 Jahren. Und das wurde mit einem Festabend groß gefeiert.

Bei herrlichem Frühlingswetter machten sich an einem Freitagnachmittag 25 Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Zapfendorf zu einem Maiausflug nach Bamberg auf. Die von der Vorsitzenden Klara Ott sorgfältig geplante Fahrt ins Häckermuseum Bamberg mit Besuch der Sebastianikapelle führte mitten hinein in ein europaweit einzigartiges Denkmal einer aus dem Mittelalter heraus gewachsenen und noch heute in Teilen erhaltenen Gärtnerstadt.