Nach oben

    Highlights

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


In der letzten Stadtratssitzung des Jahres 2019 hatte sich der Stadtrat in Hallstadt noch einmal mit einem schwierigen Thema zu befassen. Denn Besprechungen mit den Kindergartenleitungen haben gezeigt: Ab dem Kindergartenjahr 2020 fehlen Plätze. Aufgrund des engen Zeitfensters sind schnelle Lösungen gefragt. Außerdem ging es in der Sitzung um eine Theateraufführung der Theatergruppe auf dem Marktplatz.

Nach der Gründung des Ortsverbands Breitengüßbach im Sommer 2019 stellten die Grünen nun auch eine Liste für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020 auf. Am 5. November 2019 wurde in den Frankenstuben in geheimer Wahl die Grüne Liste gewählt. Zehn engagierte Kandidaten stellen sich demnach zur anstehenden Gemeinderatswahl. Geleitet wurde die Veranstaltung von dem Landratskandidaten und Fraktionsvorsitzenden der GAL im Kreistag, Bernd Fricke, und von dem grünen Kreissprecher Klaus Fischer.

In diesem Jahr kommen 29,5 Millionen Euro aus den Schlüsselzuweisungen der Stadt Bamberg, 24,2 Millionen dem Landkreis, sowie 36 Millionen Euro den Gemeinden zugute. Das teilen die beiden Landtagsabgeordneten Staatsministerin Melanie Huml und Holger Dremel mit. „Landesweit steigen die Schlüsselzuweisungen um 150 Millionen Euro auf erstmals über vier Milliarden Euro. Insgesamt werden die Gemeinden und Landkreise im Jahr 2020 über den kommunalen Finanzausgleich 10,29 Milliarden Euro erhalten“, so Huml.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unter anderem mit dabei: Zahlreiche Advents- und Weihnachtskonzerte, Dorfplatzfest in Kemmern, Laith Al- Deen im Kulturboden Hallstadt

Bereits zum fünften Mal lädt der Verein „Zukunft für Kemmern“ zu einem etwas anderen vorweihnachtlichen Dorfplatzfest ein. In einem liebevoll geschmückten Ambiente wird bewusst auf den Verkauf von Weihnachtsartikeln verzichtet. Stattdessen sollen Begegnungen, Gespräche und stressfreies Verweilen in angenehmer Atmosphäre im Vordergrund stehen.

Im Landkreis Bamberg engagiert sich jeder dritte Bürger ehrenamtlich, also rund 50.000 Frauen und Männer. Oft passiert das abseits des Scheinwerferlichtes. Im Rahmen einer Feierstunde zeichnet Landrat Johann Kalb am Mittwoch, 11. Dezember 2019 verdiente Persönlichkeiten aus dem Landkreis Bamberg für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement aus. Mit dabei waren auch Geehrte aus Breitengüßbach, Hallstadt, Lauter, Rattelsdorf Unterleiterbach und Zapfendorf – und ein ganzer Verein aus Zapfendorf.

Was hat Baunach im Jahr 2019 besonders beschäftigt? Und welche Projekte werden das kommende Jahr bestimmen? In der letzten Sitzung des Stadtrats in Baunach für dieses Jahr gab es viele Rückblicke und auch Informationen zu Jugendarbeit, Stadtbücherei und Bürgerhaus. Und eine Überraschung: Die Verwaltungsgemeinschaft und damit auch die Stadt erhalten eine neue Internetseite.

Der Vorsitzende des Ortsverbandes Bürgerblock/Freie Wähler Hallstadt, Joachim Nehr, begrüßte die Anwesenden bei der Aufstellungsversammlung in der Gaststätte „Maastümpfl“. Er dankte den anwesenden Stadträtinnen und Stadträten für die gute Arbeit der vergangenen Jahre. Zu den Kandidaten für die Stadtratswahl merkte er an, dass ein starkes Team für die Liste gewonnen werden konnte. Aus allen Bereichen der Bevölkerung von 23 bis 69 Jahre, sind 14 Männer und sechs Frauen vertreten.

Vor einigen Wochen hatte die Stadt Baunach alle Vereine zu einer Sondersitzung hinsichtlich eines Faschingsumzuges 2020 in Baunach eingeladen. Der dritte Bürgermeister Tobias Roppelt, Melanie Schmitt vom Stadtmarketing und Caroline Reich, Geschäftsleiterin des Ortskulturrings Baunach, hatten ein neues, gemeinsames Konzept für den Faschingsumzug vorgestellt.

Unter großem Beifall und einstimmig  wurde Bürgermeister Thomas Söder erneut zum Bürgermeisterkandidaten der CSU Hallstadt-Dörfleins nominiert. Nach Jahren der Ziellosigkeit und des Stillstandes habe Bürgermeister Thomas Söder mit viel Einsatz und Zielstrebigkeit die Stadt Hallstadt wieder auf Kurs gebracht. So ist die Liste der abgeschlossenen und begonnenen Projekte lang, wie zum Beispiel der Feuerwehrneubau, das Jahrhundertprojekt Innenstadtentwicklung wie die Sanierung des Marktplatzes und der Lichtenfelser Straße.