Nach oben
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


29. März 2012, Gemeinderatssitzung im Rathaus Rattelsdorf. Architekt Stefan Paptistella wird beauftragt, einen Kostenvergleich durchzuführen – für einen Neubau und eine Sanierung des Schulhauses. Kurz zuvor war klar geworden, dass der Mittelschul-Standort in Rattelsdorf schon sehr bald passé sein dürfte. Nun, etwas mehr als sieben Jahre später, wurde das zum Teil neu errichtete Gebäude mit Grundschule und der Mittagsbetreuung Itz-Kids offiziell eingeweiht. Die Schülerinnen und Schüler sind schon knapp zweieinhalb Monate da.

Auch den Einwohnern von Reckendorf und Gerach verkürzen ab sofort Mitfahrerbänke die Wege. Hierzu haben die Gemeinden je eine Mitfahrerbank am Bahnhof in Reckendorf und in Gerach an der Dr. Wieland-Straße sowie zwei am Edeka-Markt in Reckendorf aufgestellt.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unter anderem mit dabei: Sieben-Flüsse-Wanderung von Kemmern nach Breitengüßbach, 60 Jahre SpVgg Lauter, „Kultur in St. Kilian“ in Hallstadt

„Im Namen unserer Herrn Jesus Christus. Amen. Vor 50 Jahren habe ich Beständigkeit, klösterlichen Lebenswandel und Gehorsam gelobt. In Dankbarkeit bekräftige ich heute vor Mutter Äbtissin M. Mechthild Thürmer und der ganzen Gemeinschaft dieses Gelöbnis. Abtei Maria Frieden, Kirchschletten, den 13.07.2019.“ Dieser Text wird am kommenden Samstag auf der Urkunde zum 50-jährigen Professjubiläum von Schwester Nieves Villareal zu lesen sein. Weihbischof Herwig Gössl feiert mit ihr den Dankgottesdienst.

Das Flussparadies Franken und der Wander- und Heimatverein Kemmern laden am Sonntag, 14. Juli 2019 zur nächsten geführten Wanderung auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Wanderparkplatz Kemmern am Sportplatz. Die knapp neun Kilometer lange Rundwanderung führt von Kemmern durch die kühlen Wälder des Zückshuter Forstes und das MUNA-Gelände. Früher für militärische Zwecke genutzt ist das Gelände heute ein Naturgebiet. In Breitengüßbach ist am Ende der Tour eine Einkehr geplant bevor es durch die historische Gewannflur zurück nach Kemmern geht.

Das integrative Schwimmfest der Förderschulen wurde 1998 ins Leben gerufen, um einen Gegenpol zu den üblichen Veranstaltungen zu schaffen. Hier standen und stehen nicht der Leistungsgedanke und das Streben nach möglichst vielen Punkten im Vordergrund, sondern Spiel, Spaß und Freude am Schwimmen. Auch dieses Jahr fand es wieder statt.

Im kommenden Jahr werden aller Voraussicht nach die Bagger anrollen – und Breitengüßbach wird damit an seinem zentralen Ort, rund um Rathaus, Kirche und Festplatz, ein neues Gesicht erhalten. Wie das aussehen könnte, hat sich nun konkretisiert. Ein Planungsbüro aus Berlin wurde beim „Städtebaulich-freiraumplanerischen Ideen- und Realisierungswettbewerb“ zum Sieger gekürt. Dank schneller ICE-Strecke waren die Sieger auch gleich zur Präsentation gekommen.

Wenn es ein Fazit zum Stadtfest Baunach gleich am Anfang dieses Textes sein darf: Mehr als gelungen! Ob Spielparcours vor dem Stadtschloss, Aktivitäten wie Ponyreiten, Zaubershow, Kinderflohmarkt oder die mobile Kegelbahn vom Kegelclub und natürlich die vielfältigen musikalischen Angebote, die Gastronomie und das Kunsthandwerk – in Baunach wurde am Wochenende niemandem langweilig.

Am Sonntag, 7. Juli, lädt der Pfarrgemeinderat zum Pfarrfest in den Garten des katholischen Pfarr- und Jugendheims ein. Um 16.00 Uhr gibt der Bamberger Archäologe Dr. Magnus Wintergerst wieder spannende Einblicke in seine Grabungsarbeiten am Marktplatz. Stadträtin Claudia Büttner stellt historische Bezüge her. In diesem Jahr berichtet Dr. Magnus Wintergerst im Rahmen einer kurzweiligen Fotopräsentation in der Stadtbücherei St. Kilian. 

Ehrenamt ist Ehrensache. Getreu diesem Motto luden die Benediktinerinnen der Abtei Maria Frieden am Ende Juni die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu einem sommerlichen Helferfest ein. Viele Ehrenamtliche, die die Abtei in unterschiedlichen Bereichen unterstützen, sind der Einladung gefolgt.