Nach oben
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Im vergangenen November hatte Architekt Arne Vogels erste Ideen präsentiert, wie sich die Kindertagesstätte St. Christophorus in Zapfendorf erweitern ließe. Klar war schon damals: Ohne ein drittes Gebäude auf dem Grundstück geht nichts. In der Sitzung des Marktgemeinderates vom 5. Juli gab es nun Details zu sehen – die Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

Die herrliche Landschaft und die schönen Wanderwege unserer Region werden immer mehr von Radfahrern und Mountainbikerin benutzt. Der Waldweg zwischen Hallstadt und Baunach führt im Gemeindegebiet Kemmern genau durch den Bierkeller „Leicht“ am Fuße des Sembergs. Ein paar übereifrige Sportler, gefährdeten mit hoher Geschwindigkeit die spielenden Kinder und die Gäste auf diesem idyllischen Waldweg im Kellerbereich und „Beinah-Unfälle“ sind bisher Gottseidank glimpflich ausgegangen.

Unsere Baustelle zur Neugestaltung des Marktplatzes und der Lichtenfelser Straße kommt gut voran. Die baubegleitenden archäologischen Untersuchungen, die parallel zum Kanalbau stattgefunden haben, sind vorerst abgeschlossen – weitere werden folgen. Der Bamberger Archäologe Dr. Magnus Wintergerst und unserer Stadträtin und Stadtführerin Claudia Büttner werden am Pfarrfest Ergebnisse präsentieren und auf historische Gegebenheiten eingehen.

Vor anderthalb Jahren wurde im Baunacher Stadtrat ein Konzept präsentiert, wie sich die Hölzernen Männer in der Zentscheune unterbringen ließen. Aus Kostengründen wurde das Projekt bislang noch nicht weiterverfolgt. Nun könnte die Städtebauförderung helfen, das Wahrzeichen der Stadt wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seit nunmehr 25 Jahren wirkt Hans-Dieter Ruß aus Kemmern als Ehrenamtlicher Volksmusikpfleger des Bezirks Oberfranken im Bamberger Umland. Grund genug für den Bezirk, ihm für seinen vielfältigen Einsatz zu danken. Ein wirklich passender Rahmen dafür waren die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken, welche in Kleinlosnitz stattfanden.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unteren anderem mit dabei:
Kirchweih in Reckenneusig, Treffen des Arbeitskreises Nahversorgung Kemmern

Versteckt im Wald, nördlich von Zapfendorf, wird gerade eine Einrichtung gebaut, die ab September 2018 für die Kinder neue Perspektiven ermöglichen soll: ein Waldkindergarten. Auch wenn sich die Kinder dort größtenteils draußen aufhalten, braucht es einen gewissen Schutz. Und so stand mit dem Richtfest ein traditioneller Termin an.

Im Herbst ist es wieder soweit: Nachrichten am Ort, die Onlinezeitung im nördlichen Landkreis Bamberg, hat wieder einen Praktikumsplatz zu vergeben. Nein, hier geht es nicht um Kaffee holen oder ein bisschen assistieren, nein: Eine Praktikantin / ein Praktikant hat bei uns so einiges zu tun, und kann ziemlich viel lernen …

Es ist jedes Jahr eines der Veranstaltungshighlights im Aquarena Zapfendorf. Und das, obwohl das Schwimmbad am Vormittag gar nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Denn da gehört es den Schülerinnen und Schülern der Förderschulen aus dem Landkreis Bamberg – beim integrativen Schwimmfest. Und das konnte in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern.

„Sorgfalt notwendig, Panik unangebracht“, bringt Staatsministerin Melanie Huml den Umgang mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung auf den Punkt. Mehr als hundert Vereinsvertreter und andere ehrenamtlich Engagierte waren ihrer Einladung gefolgt und diskutierten in der MTV Gaststätte Bamberg mit Bayerns neuer Ehrenamtsbeauftragter Gudrun Brendel-Fischer über Datenschutz, Bürokratie, Nachwuchsmangel und einiges mehr.