Anzeige
CSU Zapfendorf
Nach oben
Anzeige
Michael Senger


MIT VIDEO UND BILDERGALERIE!

Da gibt es zwei Bürgermeisterkandidatinnen und einen Bürgermeisterkandidaten bei der nahenden Kommunalwahl – aber immer wieder gewinnt der Wanderclub? So war es beim diesjährigen Baunacher Faschingsumzug. Zumindest auf dem Casinorad des Faschingswagens vom Wanderclub Baunach. 53 teilnehmenden Gruppen, zahlreiche Wägen und lustige Ideen waren dabei – und freuten sich, dass es nach einem Jahr Pause wieder hieß: BUNAHU!

Mit der Entwicklung von Breitengüßbach ist Stefan Schor nicht zufrieden. Deshalb ließ er sich zum Bürgermeisterkandidaten der CSU nominieren. Warum er sich als gute Alternative sieht und welche Projekte er voranbringen möchte? Im Nachrichten-am-Ort-Interview stellt er sich den wichtigsten Fragen.

Viele Projekte wurden in Breitengüßbach in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht. Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder (UBB), die sich wieder zur Wahl stellt, würde sie gerne vollenden – und hat noch viele weitere Ideen, wie Breitengüßbach lebenswerter werden könnte. In Interview mit Nachrichten am Ort gibt sie Auskunft.

„Zapfendorf Ruckt Zamm“. Beim Agenda-21-Tag im September machte eine neue Initiative mit einem eigenen Stand auf sich aufmerksam – und verkaufte dort auch Plakate. Die zeigten, was den Markt Zapfendorf mit seinen Ortsteilen eigentlich alles so besonders macht. Im Oktober fand dann auf dem Hofmann-Gelände ein Kürbisfest statt. Die Erlöse aus beiden Aktionen spendete die Initiative nun.

Sie ist Kreisrätin, Stadträtin und nun erneut Bürgermeisterkandidatin. Im zweiten Anlauf möchte Andrea Weigler (CSU) Bürgermeisterin werden – und legt für die Zukunft der Stadt besonderen Wert auf das Ehrenamt und will den Zusammenhalt stärken. Das und noch viel mehr verrät sie im Interview mit Nachrichten am Ort.

Wie jede Woche präsentieren wir wieder unsere Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).
Diesmal unter anderem mit dabei: Viele Faschingsveranstaltungen, Faschingsumzug in Baunach, BamLit-Lesungen in Hallstadt, Gründung einer Lenkungsgruppe zur Förderung privater Projekte in Breitengüßbach

Politik begeistert ihn schon immer. In den vergangenen Jahren absolvierte Tobias Roppelt, Bürgermeisterkandidat der Christlichen Bürgerschaft Baunach (CBB), bereits als dritter Bürgermeister der Stadt viele Termine. Nun will er Ekkehard Hojer als Bürgermeister nachfolgen. Über seine Ziele verrät er mehr im Interview.

Mit viel Erfahrung in den Bereichen Führung, Organisation und Verwaltung möchte Manuela Fößel punkten. Sie tritt als Bürgermeisterkandidatin für die SPD Baunach und die Freien Bürger Baunach (SPD/FBB) an. Wie sie sich die Zukunft der Stadt vorstellt? Und warum sie die Richtige für das Amt ist? Das beantwortet Fößel in unserem Interview.

Am Sonntag, 16. Februar, dreht sich zwischen 14 und 17 Uhr im Bürgerhaus Hallstadt alles rund um Hallstadts Stadterhebung im Jahre 1954. Wir werden an diesem Tag Aquarelle, einen Film und Fotos präsentieren – alles stammt aus dem Jahr der Stadterhebung. Als besonderes Schmankerl wird Helmut Gunreben, als Zeitzeuge, die Gäste an seinen Erinnerungen teilhaben lassen. Ab 15 Uhr bietet das Team der Stadtbücherei St. Kilian Kaffee und Kuchen an.

Überraschend hat Zapfendorf einen Bürgermeisterkandidaten weniger. James Bodero, der von den Freien Wählern nominiert wurde, kündigt noch vor der Wahl seinen Rückzug an. Aber geht das eigentlich? Wir haben nachgefragt.