Polizeibericht 4./5. Juni 2016

Veröffentlicht am 5. Juni 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Bei Bauarbeiten von der Leiter gefallen.

ZAPFENDORF. Auf der ICE-Baustelle stürzte ein 32-jähriger Bauarbeiter von ein Leiter. Aus einer Höhe von ca. 1 Meter  prallte  er dabei mit seinem Kopf gegen eine Eisenstange und verletzte sich schwer. Zur weiteren Behandlung wurde der Verunfallte in die Juraklinik Scheßlitz verbracht und wird dort behandelt. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an.

Vorfahrt genommen

HALLSTADT. An der Kreuzung Lichtenfelser Straße/Am Sportplatz  übersah eine 25-jährige Pkw-Fahrerin beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Bus. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 12.000,- EUR. Weiterhin erlitt die Unfallverursacherin einen leichten Schock und klagte über Schwindel und Übelkeit.

Auto beschädigt und weiter gefahren

HALLSTADT. Am Samstagvormittag beschädigte ein Unbekannter auf dem Parkareal des Einkaufzentrums in der Biegenhofstraße einen schwarzen Golf und fuhr unverrichteter Dinge weiter. Der Golf aus dem Hassfurther Bereich stand in der Zeit von 11 Uhr bis 11:40 Uhr auf dem Parkplatz. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug kam, war die Fahrertür eingedellt und verkratzt. Wer hat den Unfallhergang beobachtet und kann Hinweise zum flüchtigen Fahrer machen? Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter Tel. 0951 / 9129-310 entgegen.

Balkonpflanzen beschädigt

KEMMERN. Unbekannte schütteten bereits Ende Mai eine nicht bekannte Flüssigkeit über Balkonpflanzen in der Dorfackerstraße. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 130 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951 / 9129-310 entgegen.

Handgreiflicher Parkplatzstreit

HALLSTADT. Am Samstagnachmittag gerieten mehrere Anwohner wegen einer Parkplatzdiskussion in einen handgreiflichen Streit. Am Landgericht kam es zwischen einer 53-Jährigen und einem 62-Jährigen in den Nachmittagsstunden zum Wortwechsel, woraufhin der Mann nach Zeugenaussagen  sofort aggressiv reagierte und die Anwohnerin schubste sowie seine Hand zum Schlag erhob. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Glimpflicher Unfallausgang

GUNDELSHEIM. Am späten Samstagnachmittag kam es nach einem missglückten Überholmanöver zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5 bei Gundelsheim. Zwei leicht Verletzte sowie ein Sachschaden in Höhe von etwa rund 20.000 Euro sind die glimpfliche Bilanz dieses Unfalls. Gegen 17 Uhr  setzte eine 24-Jährige mit ihrem Audi auf der Kreisstraße zwischen Gundelsheim und Weichendorf zum Überholen an. Als sie ausscherte um den vor ihr fahrenden Omnibus zu überholen kam es beinahe zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegen kommenden Fiat einer 75-Jährigen. Die Junge TT-Fahrerin versuchte ihren Überholvorgang abzubrechen touchierte jedoch das Heck des Busses. Von den 14 Fahrgästen im Bus wurde niemand verletzt. Die 75-Jährige versuchte nach rechts auszuweichen. So konnte zumindest der Frontalzusammenstoß vermieden werden. Dennoch kam es zum Streifvorgang der beiden Fahrzeuge. Stark unfallbeschädigt, waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Abschleppdienste mussten den Fiat und den Audi von der Unfallstelle bergen. Beide Fahrzeugführerinnen erlitten einen Schock. Der Rettungsdienst brachte die 75-Jährige zudem mit Prellungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Bus übersehen

HALLSTADT. Beim Linksabbiegen hat eine 25-Jährige in der Lichtenfelser Straße einen entgegen kommenden Bus übersehen. Beim Zusammenstoß verletzte sich die Unfallfahrerin leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro.

Schadhafter Eierwurf

HIRSCHAID. Unbekannte bewarfen in der Nacht zum Samstag in der Schultheißenbrandstraße ein Wohnhaus mit Eiern. In der Zeit zwischen 0:30 Uhr und 03:00 Uhr haben die Übeltäter ihre Eier gegen die Hausfassade geworfen. Wer hat in der genannten Zeit Personen im Bereich der Schultheißenbrandstraße gesehen? Die Polizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 0951 / 9129-310.

Unter Drogen mit dem Auto unterwegs

LITZENDORF. Mit Drogen im Blut zogen die Beamten der Inspektion Bamberg-Land am Samstagabend einen 20-jährigen Fahrzeugführer aus dem Verkehr. Ihn erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Nach Messerangriff in Haft

EBRACH. Mit einem Messer griff am Freitagvormittag ein Iraner einen Landsmann an und verletzte ihn. Der 21-jährige Tatverdächtige sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft nun in Untersuchungshaft. Die beiden Männer gerieten, gegen 10 Uhr, in der Küche der Asylbewerberunterkunft in Ebrach zunächst in einen verbalen Streit, der kurz darauf in eine Schlägerei ausartete. Ein weiterer Bewohner konnte die Auseinandersetzung zunächst beenden. Wenig später trafen beide Männer jedoch erneut in der Küche aufeinander. Dort nahm der 21-Jährige ein Messer und attackierte damit seinen 28 Jahre alten Kontrahenten. Dem Verletzten gelang es schließlich, seinem Angreifer das Messer wegzunehmen, er erlitt jedoch bei dem Übergriff Schnitt-und Stichwunden im Bereich des Oberkörpers und des Halses. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort kam der 28-Jährige mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus, konnte jedoch wenig später wieder entlassen werden. Polizisten nahmen den 21-Jährigen kurz nach der Tat vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat der Kripo Bamberg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Samstagmittag Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen, der sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

Fahrzeugtüre angefahren

VIERETH. Donnerstagnachmittag, zwischen 13.00 und 14.00 Uhr, wurde in der Seeäckerstraße ein blauer Audi angefahren. Der Pkw stand an der Straße und wurde vermutlich beim Ausparken an der linken hinteren Türe beschädigt. Der flüchtige Unfallverursacher hinterließ einen  Sachschaden von ca. 400,-  EUR.  Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Ausflugsfahrt  mit Schrecken

EBRACH. Freitagnachmittag veranstaltete ein Kindergarten aus dem Umland  mit Kindergartenkindern und deren Eltern einen Ausflug zum Baumwipfelpfad in Ebrach. Auf der Heimfahrt musste der für die Fahrt genutzte Omnibus einen leicht abschüssigen Waldweg befahren. Bei langsamer Fahrt rutschte der Omnibus  mit dem Heck in den Graben. Die Insassen, Kinder und Erwachsene, konnten ohne jegliche Gefährdung den Omnibus verlassen. Die über die Rettungsleitstelle vorsorglich verständigten  Feuerwehren, Notarzt und Sanitäter, untersuchten und versorgten die Kinder und Erwachsene. Beim Zentrum des Baumwipfelpfades erhielten die Kinder und Eltern während der Wartezeit Getränke und Essen. Die  vorsorgliche Untersuchung ergab, dass keiner der Omnibusinsassen verletzt wurde, auch wurde der Bus nicht beschädigt.

„Kifferrunde“ mit unerfreulichem Ende

ALTENDORF. Drei Freunde trafen sich zu einer „Kifferrunde“. Beim Rauchen des Joints wurde einem der Freunde Übel und musste sich übergeben. Als sich sein Zustand verschlechterte, wurde der Rettungsdienst verständigt und von diesen zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht. Bei den weiteren Ermittlungen konnten in der Wohnung Betäubungsutensilien und ein Joint aufgefunden werden. Gegen die drei „Freunde“ wird nun wegen eines Verstoßes  nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Unbekannter zündet Auto an

BAMBERG. Komplett ausgebrannt ist ein geparktes Auto am späten Donnerstagabend in der Bamberger Gartenstadt, nachdem ein Unbekannter den Wagen in Brand gesteckt hatte. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise. Der Besitzer hatte den weißen Seat Leon in der Hauptsmoorstraße, Ecke Zollnerstraße geparkt. Gegen 23 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie eine Person zu dem Wagen, der als erstes Fahrzeug im Einmündungsbereich stand, ging, die Seitenscheibe der Beifahrertüre einschlug und im Innenraum offenbar Feuer legte. Gleich darauf ergriff der Unbekannte die Flucht. Der Zeuge rannte mit einem Feuerlöscher zu dem bereits brennenden Seat, bis nur wenig später Feuerwehreinsatzkräfte eintrafen und den Brand endgültig löschen konnten. An dem Auto entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden von zirka 22.000 Euro. Personen, die am Donnerstag, um etwa 23 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Hauptsmoorstraße, Ecke Zollnerstraße gemacht haben und/oder Hinweise zu der tatverdächtigen Person geben können, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Wohnungseinbruch am Nachmittag

BAMBERG. Mit Bargeld gelang bislang unbekannten Einbrechern am Samstagnachmittag aus einer Wohnung in der Innenstadt die Flucht. Die Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Während der Abwesenheit der beiden Bewohner, verschafften sich die Täter, in der Zeit von 14.45 Uhr bis 17.25 Uhr, mit Gewalt Zutritt zu der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus im Gangolfsweg. Die Unbekannten durchsuchten die Zimmer und erbeuteten nach ersten Erkenntnissen einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag, bevor sie unerkannt entkamen. Die entstandene Schadenshöhe an der Wohnungstür steht noch nicht abschließend fest. Personen, die am Samstag, im Zeitraum von etwa 14.45 Uhr bis 17.25 Uhr, Wahrnehmungen in oder bei dem Mehrfamilienhaus im Gangolfsweg gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".