Polizeibericht 3. Juni 2016

Außenspiegel touchiert

HALLSTADT. Im Vorbeifahren streifte ein unbekannter Autofahrer den linken Außenspiegel eines VW/Polo, der am Donnerstagnachmittag in der Seebachstraße geparkt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 200 Euro zu kümmern, setzte der Unfallflüchtige seine Fahrt fort.

Waldhüttenaufbrecher hinterlässt hohen Sachschaden

HEILIGENSTADT. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, suchte bereits im Februar ein Einbrecher eine Waldhütte  im Bereich „Siegritzer Brunnen“ auf. Vergebens versuchte er die Eingangstüren aufzubrechen und hinterließ einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Reparatur kommt teuer

BAMBERG. Einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro verursachte ein Unfallflüchtiger am Donnerstag, zwischen 16.00 und 18.30 Uhr, an einem grauen Mitsubishi/Outlander. Der Unfallort dürfte der Parkplatz vor dem Landratsamt oder in Viereth, Hauptstraße gewesen sein. Wer hat die Flucht beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Zeugin beobachtet Unfallflucht

HIRSCHAID. In der Nürnberger Straße stieß ein Lastwagenfahrer am Donnerstagfrüh gegen den Außenspiegel eines geparkten BMW. Obwohl er einen Reparaturschaden von ca. 200 Euro hinterließ, fuhr er davon. Aufgrund einer aufmerksamen Zeugin konnte der 45-jährige Unfallflüchtige schnell ermittelt werden.

Eierwerfer konnte ermittelt werden

SCHESSLITZ. Wie bereits berichtet „Hauswand mit Eiern beworfenkonnte nach umfangreichen Ermittlungen die Polizeiinspektion Bamberg Land einen 22-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg als Täter ausfindig machen.

Mit getunten Fahrzeugen unterwegs

Bamberg, Berliner Ring. Im Rahmen ihrer Streife fiel der Verkehrspolizei Bamberg am frühen Freitagmorgen eine Gruppe von sechs getunten  Pkw’s auf, die den Berliner Ring in nördlicher Richtung im Pulk befuhren. Die verhaltensauffälligen Fahrer wurden deshalb angehalten und bezüglich ihres ungebührlichen Verhaltens im Straßenverkehr belehrt. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei einem Pkw ein unzulässiger Sportfilter festgestellt. Bei einem anderen Fahrzeug wurden ebenfalls Veränderungen, sowie eine Schweißnaht am Katalysator festgestellt. Der VW des 20-jährigen Karosseriebauers wurde wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Erlöschen der Betriebserlaubnis sichergestellt. Bei der Vernehmung räumte er ein, den Katalysator ausgeräumt zu haben. Der Pkw wird nun zur Begutachtung beim TÜV Bamberg vorgeführt.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.