CSU nominierte Bürgermeisterkandidaten

Im Frühjahr 2023 steht im Markt Rattelsdorf die Bürgermeisterwahl an. „Aus diesem Grund haben wir drei CSU-Ortsverbände, Mürsbach, Rattelsdorf und Ebing, uns zusammengefunden, um für dieses Amt aus unseren Reihen geeignete Kandidaten vorzuschlagen und zu küren“, so lauteten die einführenden Worte von Andreas Schneiderbanger, des Vertreters aus Ebing, im Landgasthaus „Drei Kronen“.

Gesangverein „Liederkranz“ wurde 100

Die Festlichkeiten begannen mit der Kirchenparade vom Marktplatz zu Pfarrkirche. Diese wurde angeführt vom Musikverein Rattelsdorf mit seinem Dirigenten Stefan Pechmann. Mit dabei waren einige Marktgemeinderäte mit Erstem Bürgermeister Bruno Kellner, Zweitem Bürgermeister Hans-Jürgen Scheerbaum, die örtlichen Vereinsabordnungen und natürlich der Jubelverein mit dem Patenverein „Cäcilia“ Zapfendorf.

Schafkopfrennen, Fußballturnier & DJ-Party: Der VfL Mürsbach feiert

Die Ursprünge des VfL Mürsbach gehen auf einen Radfahrverein mit Namen Concordia zurück. Das war bereits vor dem Zweiten Weltkrieg. Nach dem Krieg beschlossen die heimkehrenden Flüchtlinge am 18. September 1946, den Verein in VfL Mürsbach umzubenennen. Die offizielle Gründungsversammlung fand im Frühjahr 1947 im Gasthaus Schmitt statt.

Sportvereinigung Rattelsdorf mit höchstem BFV-Gütesiegel ausgezeichnet

Im Rahmen der Generalversammlung mit Neuwahlen der SpVgg. Rattelsdorf überreichte der Kreisehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußballverbandes Stefan Schmitt der Sportvereinigung Rattelsdorf das Gütesiegel für 15 Jahre ausgezeichneter Vereinsarbeit. Somit erhielt die SpVgg als erster Verein im Spielkreis 1 die höchste Auszeichnung des BFV in dieser Kategorie.

Blasmusik in Corona-Zeiten – und ein Führungswechsel

Die unter Corona-Bedingungen abgehaltene Jahreshauptversammlung des Musikvereins Rattelsdorf stand unter dem Leitsatz: „Corona bei den Itzgrundern“. Sowohl Vorstand Ludwig Derra als auch Dirigent Stefan Pechmann konnten in ihren Berichten über nur wenige Ereignisse im vergangenen Jahr berichten. Der letzte Auftritt war der Faschingszug 2020 durch Rattelsdorf. Danach lag das Vereinsleben nahezu still.

Arbeit im Stillen – schon seit über 25 Jahren

Der Aushilfspriester Dr. Samson Badugu gründete am 18. Juni 1995 mit einigen Frauen und Männern aus seinen Wirkungsorten Rattelsdorf, Marktgraitz, Bamberg, Erlangen und Nürnberg in Ober- und Mittelfranken einen Verein. Dieser sollte ihn nach seiner Rückkehr nach Indien bei seiner Arbeit in der Diözese Cuddapah (ca. 400 Kilometer nördlich von Madras, jetzt Chennai) mit 400 Missionsstationen unterstützen.