Zwei neue Ehrenmitglieder beim Soldaten- und Kameradschaftsverein

Mit einem Rückblick auf das Vereinsjahr eröffnete erster Vorsitzender Josef Schneiderbanger die Jahreshauptversammlung des traditionsreichen Soldaten- und Kameradschaftsvereins Rattelsdorf. Im Vereinsleben des Dorfes ist der Verein fest integriert. Vereinsmitglieder besuchten das Pfarr- und Dorffest und das 125-jährige Jubiläum des Sankt Michaelsverein. Präsent war man ebenfalls beim Neujahrsempfang der Marktgemeinde.

Warum ein Europa der Nationalstaaten nicht funktionieren kann

Im Mittelpunkt des Politischen Aschermittwochs in Rattelsdorf stand in diesem Jahr Europa. „Natürlich gibt es viel Negatives in der EU. Wir müssen daher auch weiterhin Missstände anmahnen – sind aber nicht allein auf der Welt und werden die Zukunft daher nur zusammen mit unseren Nachbarn meistern“, so Ortsvorsitzender Hans-Jürgen Scheerbaum. Ehrengast des Abends war die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner.

„Kulturschocker“ präsentieren „Suche Mann für meine bessere Hälfte“

Amüsante Theaterabende gibt es im Sportheim der SpVgg (Sportvereinigung) Rattelsdorf. Die Laienspielgruppe „Kulturschocker“ steht mit dem Lustspiel von Beate Irmisch „Suche Mann für meine bessere Hälfte“ auf der Bühne. Zurzeit proben sehr eifrig: Sigrid Hamann, Nicole Held, Sonja Horcher, Rosi Schmitt und Michaela Winkelmann, sie ist auch die Maskenbildnerin.

Ortskulturring erweitert seine Ausstattung

Alle drei Jahre wird beim Ortskulturring (OKR) Rattelsdorf die Vorstandschaft neu gewählt. Turnusgemäß stand dies wieder an – und mit Herbert Dauses schied nach fast 25-jähriger Tätigkeit der Kassier aus. Ein Nachfolger fand sich glücklicherweise schnell. Um für die Mitgliedsvereine noch attraktiver zu werden, stehen zahlreiche Neuanschaffungen auf der Agenda fürs Jahr 2019.

Vorstandsteam leitet den Sankt Michaelsverein

Nach der außerordentlichen Generalversammlung des Rattelsdorfer Vereins trägt jetzt ein dreiköpfiges Vorstandsteam die Verantwortung im Sankt Michaelsverein. Nach der Wahl von Thomas Herold, Matthias Amann und Michael Schumm in dieses Team war deren erste Amtshandlung die Ernennung des nach fast 30-jähriger Tätigkeit ausgeschiedenen ersten Vorsitzenden Manfred Jungkunz zum Ehrenvorsitzenden, verbunden mit dem Wunsch, dass er ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen möge.

Ein ganzes Dorf engagiert sich für seine Kapelle

Gut vorbereitet gingen die Neuwahlen bei der Generalversammlung des Kapellenbauvereins Freudeneck in Rekordzeit über die Bühne. Die Versammlung votierte geschlossen für den bisherigen ersten Vorsitzenden Herbert Dauses. Mit dem gleichen Votum wurde der zweite Vorsitzende Johann Salb im Amt bestätigt. Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1987 tragen beide die Verantwortung für den Verein.