Mit Musik und Gesang in den Herbst

Zum mittlerweile 43. Konzert des Musik- und Gesangvereins Rattelsdorf luden die beiden Vereine am 6. November in die Abtenberghalle Rattelsdorf ein. Dieses Konzert ist alljährlich das kulturelle Highlight in Rattelsdorf.

So konnten auch diesmal das Hauptorchester des Musikvereins, die Itzgrunder Musikanten unter der Leitung von Stefan Pechmann, die aktuelle Bläserklasse unter der Leitung  von Monika Lorenz und der Damenchor “Moments“ unter der Leitung von Susanne Stößel die zahlreich erschienenen Gäste mit unterhaltsamen und anspruchsvollen Darbietungen erfreuen.

Beeindruckt vom Niveau der Darbietungen sparte das Publikum nicht mit Beifall.  Vor allem die Kinder der Bläserklasse bekamen viel Applaus. Die Zuhörer forderten noch eine Zugabe, welche die Kinder um Monika Lorenz dann auch mit Begeisterung spielten. Mit stolz geschwellter Brust verließen sie dann die Bühne, um den Itzgrunder Musikanten Platz zu machen.

Eingeleitet wurde das Konzert durch die Itzgrunder Musikanten mit einem Traditionsmarsch, den Coburger Marsch. Weiter ging es dann im Dreivierteltakt. Mit dem Walzer „Böhmischer Wind „ übergaben die Itzgrunder den Stab an den Damenchor „Moments“.Die gut aufgelegten jungen Damen überzeugten mit drei Darbietungen, nämlich  „Matchmaker“, Ohrwürmern aus dem Musical „My fair lady“ und Java Jive.

Den Abschluss vor der Pause übernahmen wieder die Itzgrunder Musikanten. Sie spielten Melodien vom erfolgreichen Disney-Zeichentrickfilm „Moana“ und von dem Film „Piraten der Karibik“. Für einen fulminanten Start nach der Pause sorgten die Itzgrunder Musikanten mit der Hymne und dem Triumphmarsch aus der Oper Aida von Guiseppe Verdi.

Danach wurden seitens des Musikvereins Julia Hennemann, Dominik Zapf und Katrin Lange für zehn Jahre aktives Musizieren mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde der ehemalige Dirigent Stephan Köster ebenfalls mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet und geehrt.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Für die Freunde der bayrischen Marschmusik spielten die Itzgrunder dann den bekannten „Mussinan Marsch“ mit dem sie zu den Moments überleiteten. Welche dann mit „Weit, weit weg“, „Oh Camps Elysees“ und „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ wieder drei Ohrwürmer zum Besten gaben.

Anschließend erinnerten die Itzgrunder Musikanten an den großen Komponisten, Musiker und Bandleader Bert Kämpfert und spielten einen seiner Welthits – Swinging Safari. Hier zeichnete sich als Solist Theresa Bayer an der Trompete und Ludwig Derra an der Posaune aus. Das Medley „ Im Sonnigen Süden“ rundete das Programm mit bekannten und beliebten Melodien aus Italien ab.

Am Ende des Konzertes bedankten sich die Zuhörer bei den Sängerinnen und Musiker/innen mit anhaltendem Applaus. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde das Rattelsdorf Lied, welches aus der Feder von Josef Babo stammt, uraufgeführt. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Gesangvereins Liederkranz wurde der Wunsch geäußert, dieses Heimatlied wieder erklingen zu lassen.

Hanna Girschke arrangierte eine Fassung für das Orchester, so dass es von den Musikern gemeinsam mit den Sängern aufgeführt werden konnte. Traditionsgemäß wurde zum Abschluss das Frankenlied von allen Akteuren unter Einbeziehung aller Zuhörer gespielt und gemeinsam gesungen.


Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Katrin Lange

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.