Polizeibericht 3. Mai 2016

Veröffentlicht am 3. Mai 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Geparkten Pkw beschädigt

HALLSTADT. Die linke Fahrzeugseite eines silberfarbenen Pkw Renault beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 7.45 und 8.15 Uhr, auf dem Real-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Einbrecher suchten Wohnanwesen auf

ALTENDORF. Einbrecher versuchten in der Nacht zum Dienstag in mehrere Wohnanwesen im Ortsteil Seußling einzusteigen. In einem Fall hatten die Täter Erfolg und entkamen mit ihrer Beute unerkannt. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise. Die Unbekannten suchten in den Morgenstunden ein Einfamilienhaus in der Straße „Herrnröthe“ auf. Nachdem sie sich gewaltsam über ein Garagentor Zutritt zu dem Anwesen verschafft hatten, durchsuchten sie sämtliche Räume. Neben Bargeld entwendeten die Einbrecher auch Elektronikartikel im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro und entkamen unerkannt. Vermutlich die gleichen Täter suchten in der Nacht auch weitere Anwesen in der benachbarten Hauptstraße und in der Ringstraße auf. Nachdem sie sich zum Teil an Türen zu schaffen gemacht hatten flüchteten die Langfinger allerdings ohne Beute. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalbeamten bitten um Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Fußballrasen beschädigt

ABTSDORF. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer beschädigte in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagfrüh durch „Herumdriften“ den Fußballrasen vom Sportverein in der Abtsdorfer Straße. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge am Fußballrasen aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Torantrieb mit Fußtritt beschädigt

BURGWINDHEIM. Vermutlich mit einem Fußtritt beschädigten Unbekannte in der Nacht zum Montag den Schaltkasten für den Torantrieb vor einem Anwesen in der Hauptstraße und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Wem sind verdächtige Personen im Bereich des Anwesens aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Nach Überholvorgang Zweiradfahrer gestreift

MEMMELSDORF. Auf der Staatsstraße 2190 überholte am Montagnachmittag ein 48-jähriger Pkw-Fahrer einen vorausfahrenden 16-jährigen Zweirad-Fahrer und scherte vor diesem zu früh ein. Der 16-Jährige stürzte infolge des Kontakts zwischen den beiden Fahrzeugen und zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Nach Vorfahrtsverletzung weitergefahren

HIRSCHAID. Die Bamberger Straße in Richtung Bamberg befuhr am Montag, gegen 11.15 Uhr, eine 52-jährige Taxi-Fahrerin. Aus der Einfahrt der untergeordneten Peuntstraße kommend, missachtete ein bislang unbekannter Fahrzeugführer deren Vorfahrt. Diese wich mit ihrem Fahrzeug nach links aus, konnte jedoch einen Streifvorgang mit dem anderen Pkw nicht verhindern. Der Pkw-Fahrer hielt kurz am rechten Fahrbahnrand an und fuhr dann, obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand, einfach weiter. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen Pkw mit dem Bamberger Teilkennzeichen BA- KB. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.