- Nachrichten am Ort - https://nachrichtenamort.de -

Polizeibericht 6./7. Juli 2019

E-Bike am Freibad beschädigt und Teil entwendet

HALLSTADT. Am Samstag Mittag entwendete ein Unbekannter in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 14.30 Uhr den hinteren Achsspanner eines am Freibad abgestellten E-Bikes der Marke Bulls. Zudem wurde der Vorderreifen beschädigt, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Vespa umgefahren

Rattelsdorf. Am 05.07.2019, um 22:00 Uhr, stellte ein Vespa-Fahrer sein Gefährt am Kaulberg 3 hinter einem Kleinlaster ab. Als der Fahrer nach ca. zwei Stunden zu seinem Zweirad zurückkehrte, stellte er fest, dass die Vespa drei Meter entfernt vom ursprünglichen Abstellort stand. Zudem war sie auf beiden Seiten beschädigt, sodass davon auszugehen ist, dass das Zweirad von einem anderen Fahrzeug angefahren wurde und dadurch umkippte. Der Schaden beträgt ca. 2000 Euro. Da das Leichtkraftrad anschließend wieder aufgestellt wurde, muss der Fahrer den Unfall bemerkt haben. Er wartete jedoch weder auf den Besitzer, noch verständigte er die Polizei, um sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht Zeugen . Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Telefonnummer 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Streit eskalierte

Rattelsdorf. Am 06.07.2019, um 02:30 Uhr, eskalierte ein Streit zwischen einem 21- und einem 19-jährigen Landkreisbewohner. Der Jüngere schlug dem 21-jährigen ins Gesicht und flüchtete vom Tatort. Zwei Zeugen konnten den Vorfall jedoch beobachten und den Täter namentlich benennen. Der Geschlagene kam mit leichten Gesichtsverletzungen vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Auf den Täter kommt nun eine Anzeige wegen Körperverletzung zu. 

 

Eier gegen Hauswand geworfen

MEMMELSDORF. Unbekannte warfen in der Nacht von Freitag auf Samstag Eier gegen eine Hauswand im Giechburgblick. Dadurch entstand an der Wand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Kupferdachrinne entwendet

MEMMELSDORF. An einem Anwesen in der Sandgrube wurden im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag Teile einer am Haus angebrachten Kupferdachrinne im Wert von 500 Euro entwendet. Die unbekannten Täter behalfen sich mit einer aufgefundenen Leiter, um die Dachrinne abzumontieren. Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Auf Kerwa mit Maßkrug zugeschlagen

STRULLENDORF. Auf der Strullendorfer Kerwa gerieten am Samstag Abend zwei Frauen in Streit, in dessen Verlauf die eine der anderen einen Maßkrug gegen den Kopf schlug. Die 32-jährige erlitt dabei eine Platzwunde und musste ambulant behandelt werden. Die 33-jährige Täterin erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Pkw-Schlüssel entwendet

Oberhaid. Am Dienstagabend legte die Pkw-Nutzerin eines Opel Meriva ihren Fahrzeugschlüssel auf den Briefkasten im Carport in der Baumstraße und vergaß ihn dort. Am nächsten Morgen lag der Schlüssel nicht mehr auf ihrem Briefkasten. Wer kann Angaben dazu machen, wer den Schlüssel mitgenommen hat? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Fahranfänger mit überhöhter Geschwindigkeit verursacht schweren Unfall

Untergreuth. Am 06.07.2019, gegen 03:00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Fahranfänger mit einem Hyundai I30 auf der Ortsverbindungsstraße Untergreuth in Richtung Frensdorf. Auf Höhe des Greuther Sees kam der Fahrer mit seinem Pkw aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in der 90-Grad-Kurve von der Fahrbahn ab und setzte auf die abgesenkte Schutzplanke auf. Dort rutschte der Pkw ca. 5 Felder der Leitplanke entlang, kippte nach rechts und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam mit Totalschaden in Höhe von ca. 8000 Euro auf einer tiefergelegenen Wiese zum Stehen. Der Fahrer erlitt durch den Unfall eine Schulterfraktur, ein HWS-Syndrom, mehrere Prellungen und Schürfwunden. Der Beifahrer erlitt ebenfalls ein HWS-Syndrom und Verletzungen im Gesicht. Der Insasse auf der Rückbank erlitt lediglich leichte Verletzungen. Alle drei 18-jährigen wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die freiwilligen Feuerwehren Reundorf und Frensdorf waren im Einsatz. Der Fahrer war nüchtern. Zusammen mit dem Schaden an der Leitplanke liegt der Gesamtschaden bei ca. 10.000 Euro.

 

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht Zeugen zu folgenden Verkehrsunfallfluchten. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Telefonnummer 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen:

Wohnmobil flüchtete nach Verkehrsunfall.

Hirschaid. Am 05.07.2019, um 07:25 Uhr, fuhr ein Schulbus von Amlingstadt in Richtung Hirschaid. Kurz vor dem Ortsschild Hirschaid kam dem Schulbus ein weißes Wohnmobil entgegen, welches auf die Fahrspur des Busses geriet. Hierdurch kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An dem Schulbus wurden der linke Außenspiegel und eine Fensterscheibe beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 3000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Nach dem Zusammenstoß hielt das Wohnmobil an, fuhr jedoch nach wenigen Sekunden weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Unfallflucht in Scheßlitz

Scheßlitz. Im Zeitraum 27.06.2019, 10:00 Uhr, bis 29.06.2019, 09:15 Uhr, wurde die linke Fahrzeugseite eines schwarzen Audi A3 beschädigt, welcher ordnungsgemäß in der Straße Am Loh, vor der Hausnummer 6, am Fahrbahnrand geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne mit dem Fahrzeughalter in Kontakt zu treten und seine Personalien anzugeben.

Pkw kommt in Gegenverkehr und flüchtet

Straßgiech. Am 06.07.2019, um 05:20 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Volvo-Fahrer von Drosendorf nach Straßgiech, als ihm unmittelbar vor der ersten Linkskurve ein Pkw entgegenkam. Der entgegenkommende Pkw geriet dabei auf die Gegenfahrbahn, sodass der Volvo-Fahrer nach rechts ausweichen musste und dabei in die Leitplanke fuhr. An seinem Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Der Fahrer blieb jedoch unverletzt. Der entgegenkommende Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Hinter dem Volvo soll ein anderer Pkw gefahren sein. Dieser Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 zu melden.

Feld brannte ab

Thüngfeld. Am 05.07.2019, gegen 22:00 Uhr, brannten ca. 3000 Quadratmeter eines Feldes neben der Eckersbacher Straße ab. Die Brandursache dürfte vermutlich in der anhaltenden Hitze der vergangenen Tage zu suchen sein. Der Schaden beträgt ca. 2000 Euro. Die freiwilligen Feuerwehren Schlüsselfeld, Thüngfeld und Eckersbach waren im Einsatz.

Bäume brannten durch weggeworfene Zigarette

Seehöflein. Am 05.07.2019, um 16:50 Uhr, wurde Polizei und Feuerwehr ein Brand im Richard-Wagner-Ring gemeldet. Auf einer Mauer waren Bäume gepflanzt, welche die Grundstückseinfriedung bildeten. Einer der Bäume fing vermutlich durch eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe an zu brennen. Das Feuer griff auf angrenzende Bäume über und wurde von den freiwilligen Feuerwehren Stegaurach und Mühlendorf gelöscht, welche sich mit 5 Fahrzeugen und 35 Feuerwehrleuten im Einsatz befand. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht nach Zeugen. Wer hat einen Fußgänger beobachtet, welcher eine Zigarettenkippe am Brandort wegwarf? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 entgegen.

Schubserei auf der Kirchweih

Strullendorf. Am 06.07.2019, um 01:45 Uhr, wurde eine 18-jährige Frau auf der Kirchweih von einem Jugendlichen geschubst, wodurch die junge Frau zu Boden fiel und sich eine Prellung am linken Daumen zuzog. Gegen den Jugendlichen wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung erstellt.

Zunächst geschlagen, später orientierungslos, betrunken und mit Drogen unterwegs

Oberhaid. Am 05.07.2019, um 22:20 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land zum Baggerloch Oberhaid, in der Nähe der A70, gerufen. Dort gab eine 28-jährige Dame an, dass sie von einer unbekannten weiblichen Person aufgefordert wurde sich zu entfernen. Anschließend schubste die Unbekannte sie, sodass die 28-jährige zu Boden stürzte und sich eine Schürfwunde am Knie zuzog. Diesbezüglich sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land nach Zeugen der Tat. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 zu melden. Am 06.07.2019, um 01:47 Uhr, wurde der Polizei eine orientierungslose Person gemeldet, welche in Oberhaid herumirrte. Hierbei handelte es sich um die 28-jährige Dame, welche zuvor am Baggerloch geschubst wurde. Wie sich herausstellte, hatte die Dame mittlerweile fast 1,7 Promille Alkohol im Blut und zuvor mit Freunden eine „Jointrunde“ veranstaltet, d.h. Marihuana konsumiert. Dies führte dazu, dass sich die Dame kaum noch auf den Beinen halten konnte und örtlich nicht mehr orientiert war. Sie wurde deshalb in Schutzgewahrsam genommen und ausgenüchtert. Bei der Durchsuchung ihres Rucksacks wurden zudem Rauschgift-Utensilien mit Anhaftungen von Marihuana aufgefunden, welche beschlagnahmt wurde. Nun kommt auf die Dame eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

Titelfoto: Polizei Bayern