- Nachrichten am Ort - https://nachrichtenamort.de -

Michael Winter aus Ebing wird dritter Bürgermeister

Die konstituierende Sitzung des Marktgemeinderats in Rattelsdorf stand ganz im Zeichen der Wahlen des zweiten und dritten Bürgermeisters. Dabei gab es jeweils „Kampfabstimmungen“, die zweimal negativ für die SPD-Gemeinderätin Christine Jäger ausfielen. Bürgermeister Bruno Kellner vereidigte zudem acht neue Gemeinderäte – die Hälfte des Gremiums ist damit neu.

„Natürlich darf ein Gemeinderat bestimmte Interessen verfolgen. Aber, bitte bedenken Sie: In kaum einer anderen Position ist man näher dran am Bürger.“ Rattelsdorfs Bürgermeister Bruno Kellner eröffnete am Abend des 14. Mai 2020 die konstituierende Sitzung des Marktgemeinderats in der Abtenberghalle und begrüßte insbesondere die neuen Mitglieder Dietmar Aman (CSU), Manuel Bischof (Rattelsdorfer Zukunft, RatZ), Martin Hoffmann (RatZ) Holger Hornung (Vereinigtes Umland), Joachim Lunz (RatZ), Oliver Prath (CSU), Jürgen Scheuring (SPD) und Michael Winter (Ebinger Liste).

[1]

Michael Winter, Oliver Prath, Dietmar Aman, Holger Hornung, Martin Hoffmann, Joachim Lunz, Manuel Bischof, Jürgen Scheuring und Bürgermeister Bruno Kellner

[2]

Zuvor waren die neuen Gemeinderäte vereidigt worden.

Einstimmig wurde anschließend beschlossen, neben einem zweiten auch einen dritten Bürgermeister zu wählen. Sabina Sitzmann-Simon (CSU) schlug ihren Fraktionskollegen Hans-Jürgen Scheerbaum vor, der auch bisher zweiter Bürgermeister war. Er arbeite konstruktiv mit Bürgermeister Kellner zusammen, komme aus dem Hauptort und zudem von der Liste, welche die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte, so Sitzmann-Simon. Jürgen Scheuring brachte Christine Jäger (SPD) ins Spiel – sie habe bei der Kommunalwahl die meisten persönlichen Stimmen bekommen und sei für das Amt qualifiziert. Von 17 möglichen Stimmen erhielt Scheerbaum elf, Jäger bekam sechs. Somit bleibt Hans-Jürgen Scheerbaum zweiter Bürgermeister. Für das Amt des dritten Bürgermeisters setzte Andreas Schneiderbanger (Ebinger Liste) auf Michael Winter. Er trage als Polizeibeamter bereits große Verantwortung und komme zudem aus der zweitstärksten Fraktion. Scheuring schlug erneut Christine Jäger vor. Die Wahl ging dann äußerst knapp aus: neun Stimmen für Winter, acht für Jäger. Somit wurde Michael Winter zum dritten Bürgermeister gewählt.

Anzeige
1. FC Baunach

Senioren- und Jugendbeauftragte bestimmt

Einstimmig beziehungsweise mit einer Gegenstimme wurden dann die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts sowie die Geschäftsordnung beschlossen. Die Wählergruppen und Parteien nannten dann die Gremiumsmitglieder, die in die verschiedenen Ausschüsse entsandt werden sollen – erneut werden ein Haupt- und Finanzausschuss, ein Bau- und Umweltausschuss sowie der Rechnungsprüfungsausschuss gebildet. In letzterem übernimmt Jürgen Stößel (Ebinger Liste) den Vorsitz, vertreten von Jürgen Scheuring.

[3]

Blick in die Abtenberghalle, wo aktuell die Sitzungen des Marktgemeinderates stattfinden.

Zur Seniorenbeauftragten wurde Sabine Senger (keine Gemeinderätin) ernannt, ihre Stellvertretung übernimmt Hans-Jürgen Scheerbaum. Bei der Wahl eines Jugendbeauftragten gab es eine unvorhergesehene Änderung – neuer Jugendbeauftragter ist der neue dritte Bürgermeister Michael Winter (Vertretung: Holger Hornung). Die bisherige Jugendbeauftragte Christine Jäger hatte zuvor ihre Kandidatur zurückgezogen und dies mit den Worten kommentiert, dass allem Anschein nach anderen Personen im Gremium mehr Vertrauen geschenkt werde.