Rattelsdorf: Aktuell nur zwei Bürgermeister

Veröffentlicht am 15. Mai 2014 von Lena Thiem

Geändert hat sich im Marktgemeinderat Rattelsdorf mit der Kommunalwahl nicht viel. Lediglich zwei „Neue“ konnte Bürgermeister Bruno Kellner zur konstituierenden Sitzung am 13. Mai in der Runde begrüßen und als Marktgemeinderäte vereidigen. Dafür ergab sich eine spannende Wendung bei der Wahl des zweiten und dritten Bürgermeisters.

Nach einer kurzen Begrüßung der neu und wieder gewählten Marktgemeinderäten schritt Bruno Kellner direkt zur Vereidigung: „Es ist ein besonderer Akt, wenn Amtsträger vereidigt werden, und bei der überschaubaren Menge, machen wir das einzeln.“ So legten Christine Jäger (SPD)  und Edgar Böhmer (VU)  nacheinander ihren Amtseid als Markgemeinderäte ab.

Vereidigung Jaeger 2014 RattelsdorfLadys first: Christine Jäger wurde zuerst von Bruno Kellner vereidigt.

Vereidigung Böhmer 2014 RattelsdorfDirekt im Anschluss war es auch für Edgar Böhmer soweit.

Ein Novum: Ebing ohnew Bürgermeister Bürgermeister

Nach der Vereidigung kam der Marktgemeinderat zu den ersten Entscheidungen. Einigkeit herrschte beim Beschluss, dass es weiterhin in Rattelsdorf einen zweiten und einen dritten Bürgermeister geben solle. Dann folgten Vorschläge für das Amt des Zweiten. Sabina Sitzmann-Simon (CSU) schlug aus ihrer Fraktion den bisherigen dritten Bürgermeister Hans-Jürgen Scheerbaum vor, der inzwischen zwölf Jahre im Marktgemeinderat sitzt. „Im Amt hat er stets eine gute Figur gemacht“, begründete sie den Vorschlag. Hans-Jürgen Scheerbaum vertrete außerdem mit Rattelsdorf den größten Ortsteil, was für den zweiten Bürgermeister angemessen sei. Aus den Reihen der Ebinger Liste schlug Andreas Schneiderbanger den bisherigen zweiten Bürgermeister Otto Schobert vor. „Er hatte die meisten Stimmen im Wahlkampf und hat in den letzten sechs Jahren gute Arbeit geleistet. Auch hat er das Ebinger Seenkonzept vorangetrieben. Es ist mehr als fair, wenn er seine Arbeit weiterführt.“

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

Bei der anschließenden geheimen Wahl wurde mit zehn zu sieben Stimmen Hans-Jürgen Scheerbaum zum zweiten Bürgermeister gewählt. Er nahm die Wahl an und bedankte sich beim Gremium für das Vertrauen. Das gab es nach Aussage von Andreas Schneiderbanger seit der Gebietsreform (mit einer kurzen Ausnahme) noch nie, dass Ebing als zweitgrößter Ortsteil nicht den zweiten Bürgermeister stellt.

Für das Amt des Dritten Bürgermeisters schlug Sabina Sitzmann-Simon (CSU) dann Otto Schobert von der Ebinger Liste vor. Dieser lehnte allerdings ab. Da es keine weiteren Vorschläge gab, wurde die Wahl eines dritten Bürgermeisters auf die nächste Sitzung vertagt, damit sich die Fraktionen nochmals Gedanken machen und nach weiteren Kandidaten suchen können. Wie Kellner das Prozedere erläuterte, könne auch der Beschluss auf zwei Stellvertreter revidiert werden, wenn sich kein Kandidat findet.

Vereidigung Scheerbaum 2014 RattelsdorfBruno Kellner vereidigte den neuen zweiten Bürgermeister Hans-Jürgen Scheerbaum.

Marktgemeinderat Rattelsdorf 2014Der Marktgemeinderat Rattelsdorf für die Amtsperiode 2014/2020.

Weitere Ämter

Einstimmig wurden in den folgenden Tagesordnungspunkte die Mitglieder und ihre Stellvertreter des Haupt- und Finanzausschusses, des Bau- und Umweltausschusses sowie des Rechnungsprüfungsausschusses benannt und folgende Marktgemeinderäte für weitere Ämter bestellt: Für die nun beginnende Amtsperiode wurde Renate Neubecker (SPD) als Leiterin für die örtliche Rechnungsprüfung bestellt, vertreten wird sie durch Andreas Schmittwolf (CWU). Verbandsrätin des „Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Rentweinsdorfer Gruppe“ ist Sabina Sitzmann-Simon (CSU), als Stellvertreter wurde Karl Peter (CSU) bestellt. Verbandsräte für die Verbandsversammlung Campingplatz „Gr0ßer See“ sind Andreas Schneiderbanger, als Stellvertreter Otto Schobert (beide Ebinger Liste), Renate Neubecker, als Stellvertreterin Christine Jäger (beide SPD), und Manfred Reindl (CWU), als Stellvertreterin Sabina Sitzmann-Simon (CSU). Ebenfalls einstimmig wurde Christine Jäger (SPD) als Jugendbeauftragte benannt, vertreten wird sie durch Michael Hümmer (VU). Ein Beauftragter für die Angelegenheiten von Senioren und Behinderten wurde nicht gefunden, auch diese Entscheidung wurde auf die nächste Sitzung vertagt.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".