Bürgermeisterin: Gemeinde gestalten, nicht zwangsverwalten

In der letzten Gemeinderatssitzung 2014 nutzte Breitengüßbachs Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder die Gelegenheit, kurz zurückzublicken – auf umgesetzte und anstehende Projekte und die aktuelle Haushaltslage. Erfreulich: Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde sank innerhalb eines Jahres von 612 auf nun 509 Euro. Das sei wichtig, um „Gemeinde gestalten zu können und nicht zwangsverwalten zu müssen“, so Reinfelder.

Standardergebnis: 11 zu 6

In Baunach gibt es künftig nicht nur zwei, sondern drei Bürgermeister. Das beschloss der Stadtrat in seiner konstituierenden Sitzung am 13. Mai 2014 mit 11 zu 6 – gegen die Stimmen von CSU und Junger Liste (JLB). Die Wahlen waren an sich ziemlich klare Angelegenheiten, einige weitere Entscheidungen fielen aber ebenfalls mit 11 zu 6. Besonders zwei Frauen konnten damit überhaupt nicht zufrieden sein.

Klare Wahlen, aber knappe weitere Entscheidungen zum „Neustart“

Die erste Marktgemeinderatssitzung des neuen Zapfendorfer Bürgermeisters Matthias Schneiderbanger (CSU) wurde direkt zum Marathon. Rund vier Stunden dauerte es, bis zwei stellvertretende Bürgermeister gewählt, die Ausschüsse besetzt, Beauftragte benannt, die Geschäftsordnung verabschiedet und der nichtöffentliche Teil abgearbeitet war.

Erste Sitzung für Söder – Wolf bleibt zweiter Bürgermeister

Über einen gut besuchten Sitzungssaal, auch auf den Zuschauerplätzen, freute sich Hallstadts neuer Bürgermeister Thomas Söder (CSU) bei seiner ersten Stadtratssitzung. Auf dem Programm standen seine Vereidigung, die Wahl des zweiten Bürgermeisters sowie die Besetzung von Ausschüssen. Richtig los geht die Arbeit dann in der kommenden Woche.

Bürgermeisterbaum für den Neuen

In zweieinhalb Wochen endet die Amtszeit von Josef Martin als Zapfendorfer Bürgermeister. Übernehmen wird Matthias Schneiderbanger (CSU), der sich bei der Wahl vor einem Monat gegen drei Kandidaten durchgesetzt hatte. Etwas „Bürgermeisterluft“ durfte Schneiderbanger schon am Freitag schnuppern – vor seinem Haus wurde traditionell der Bürgermeisterbaum aufgestellt.