Das integrative Schwimmfest wird 18!

Seit nun schon 18 Jahren findet das integrative Schwimmfest der Förderschulen aus Stadt und Landkreis Bamberg im Freizeitbad „Aquarena“ in Zapfendorf statt. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich an insgesamt 18 Stationen austoben und die verschiedensten Dinge ausprobieren. Und wie jedes Jahr, diesmal am 5. Juli 2016, war das Schwimmfest ein voller Erfolg!

Gutscheine und die „Schockingers“

20 Jahre lang gibt es die Gemeindebücherei in Zapfendorf schon – und natürlich sind die Schüler, die zum Ausleihen das Schulgebäude gar nicht verlassen müssen, mit die besten „Kunden“ der Bücherei. Die Kinder der ersten Klassen dürfen nun sogar für ein ganzes Jahr umsonst Bücher ausleihen. Alle Grundschüler wurden außerdem mit zwei Autorenlesungen verwöhnt.

Ein brasilianischer Bischof, Zapfendorfer Schüler und ein Staudamm

Dom Wilmar Santin ist Karmelit und seit 2011 Bischof der Prälatur Itaituba im Bundesstaat Pará, Brasilien. 194.200 Katholiken wohnen hier. Die Menschen beschäftigt dort ein großes Thema: Der Bau von Staudämmen, wodurch ganze Dörfer überflutet werden. Warum der Staudammbau sogar Auswirkungen auf das Wetter im ganzen Land hat, verriet er Schülern bei einem Besuch in Zapfendorf.

Gutscheine für die kleinsten Leseratten

„Früh übt sich, wer ein Meister werden will.“ Das gilt auch für die Leseerziehung bei den Kleinsten in der Schule. Neben dem Leseunterricht soll die gemeindliche Bibliothek ihnen ausreichend Lesefutter bieten, um die Welt der Bücher zu erlesen und zu erforschen. Das soll natürlich auch über den Unterricht hinaus möglich sein. Schule, Gemeinde und Bücherei arbeiten eng zusammen und wecken Interesse an Büchern.

„Es ist Zeit – Zeit für den Frieden!“

Dieses Motto leitete Schüler und Kollegium der Zapfendorfer Schule bei ihrer Aktion für weltweiten Frieden der Kulturen und Religionen. Dazu zogen die Schüler mit den Lehrkräften von der Schule zuerst zur evangelischen und danach zur katholischen Kirche. Auf dem Weg trugen dorthin sie Schilder und ein Spruchband mit sich, auf denen Sie ihre Anliegen für alle sichtbar verdeutlichten.