Polizeibericht 12/13. Juni 2021

Auto angefahren

Hallstadt: Am Donnerstag wurde ein roter Subaru angefahren, der zwischen 12.00 und 20.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Michelinstraße abgestellt war. Obwohl ein Schaden in Höhe von ca. 500,-Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Wer kann Hinweise auf den Flüchtigen geben?

Zusammenstoß

HALLSTADT. Samstagnachmittag missachtete ein 49-jähriger Pkw-Fahrer an einer Kreuzung in der Biegenhofstraße die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden Fahrzeug. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro.

Trabelsdorf: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Heckscheibe eines blauen Volvo eingeschlagen, der in der Bamberger Straße abgestellt war. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter werden erbeten?

Scheßlitz: Wie bereits letzte Woche berichtet, ereignete sich am 31. Mai um ca. 17.50 Uhr auf der B22 zwischen Würgau und Scheßlitz ein Unfall mit einem alleinbeteiligten, schwerverletzten Kradfahrer. In diesem Zusammenhang wird jetzt ein Traktorfahrer als Zeuge gesucht, der dem Kradfahrer entgegenkam bzw. von diesem überholt wurde. Der betreffende Traktorfahrer wird gebeten sich unter Tel: 0951 9129 310 bei der Polizei zu melden.

Memmelsdorf: Zwei Verkehrsunfällen mit stark betrunkenen Verkehrsteilnehmern wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag der Polizei gemeldet. In der Hauptstraße stürzte ein 17 Jähriger mit seinem Fahrrad und zog sich  hierbei Prellungen und  Kopfverletzungen zu. Der Jugendliche wurde schwerverletzt ins Klinikum verbracht. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden. Im Ortsteil Schmerldorf kam ein  Monteur mit seinem Firmenfahrzeug von einem Flurweg ab und  landete im Graben. Der 34 Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen, am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500,- Euro. In beiden Fällen wurden Blutentnahmen angeordnet.

Hirschaid: Am frühen Abend wurde eine Opelfahrerin in der Industriestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die 39 Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,78 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Fahrerin erhält zudem ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Pommersfelden: Am Freitagabend eskalierte der geplante Kauf eines Entenküken. Zwei  30 und 27 Jahre alte Männer wollten bei zwei Landwirten ein Küken erwerben. Nachdem dies vorab mit Alkohol gefeiert wurde, kam es kurz vor Mitternacht zum Streit und der Kauf platzte. Deshalb ging der Ältere auf die beiden Landwirte körperlich los und schlug auch mit einer Bierflasche nach ihnen. Hierbei wurden diese leicht verletzt. Bei Eintreffen der Polizeistreifen hatte sich die Situation zunächst wieder beruhigt. Als die beiden Käufer jedoch stark betrunken mit ihrem Fahrzeug wegfahren wollten und ihnen dies untersagt wurde, fingen diese an die Polizisten zu beleidigen und zu bespucken. Die beiden aggressiven Männer aus Mittelfranken wurden daraufhin in Gewahrsam genommen und in die Ausnüchterungszelle verbracht.

SASSANFAHRT. In der Nacht zum Samstag wurde in der Heimstraße ein geparkter Pkw angefahren und stark beschädigt. Der geschätzte Sachschaden am Skoda liegt bei ca. 6 000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

STEGAURACH. Samstagmittag kam es auf der Kreisstraße zwischen Höfen und Waizendorf zu einer Nötigung im Straßenverkehr. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer lenkte seinen silbergrauen VW Golf auf die Gegenfahrbahn und fuhr offenbar absichtlich auf eine ihm entgegenkommende Gruppe von Fahrradfahrern zu. An den auf der Straße fahrenden Rennrädern fuhr er dann mit geringem seitlichen Abstand vorbei. Zu einem Unfall kam es nicht. Wer kann Hinweise zum Pkw geben? Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.