Polizeibericht 11. Februar 2015

Veröffentlicht am 11. Februar 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Metalle aus Lagerhalle entwendet

ZAPFENDORF. Aus einer verschlossenen Lagerhalle in der Mainstraße entwendeten Unbekannte in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmittag alte Zinnbecher und Zinnteller sowie neue Kupferrohre und Bleche im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Wem sind im Bereich der Lagerhalle verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Beide amtliche Kennzeichen entwendet

VIERETH. Die beiden amtlichen Kennzeichen LIF- H 555, angebracht an einem grauen Pkw VW-Golf, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Montag Nachmittag bis Dienstag Früh. Das Fahrzeug stand im Carport vor einem Anwesen in der Ortsstraße „Im Stämmig“. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 35 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Kennzeichen bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Mehrere Baucontainer aufgebrochen

BURGLESAU/SCHEßLITZ. In der Zeit von Freitag Nachmittag bis Montag Früh brachen unbekannte Täter zwei Baucontainer an der Staatsstraße 2210/Abzweigung Burglesau auf. Die Eindringlinge entwendeten eine Flex der Marke Stihl, ein Stromaggregat der Marke Endres, ein Schweißgerät der Marke Friamat, einen Bohrhammer und eine Flex der Marken Makita, eine Gasflasche sowie Benzin-/ und Dieselkraftstoff im Gesamtwert von ca. 8.000 Euro. Vermutlich die gleichen Täter brachen im Verlauf des Wochenendes in Scheßlitz in der Ortsstraße „Brandäcker“ einen Baustellencontainer auf und entwendeten fünf Kabeltrommeln im Wert von etwa 250 Euro.
Wem sind im Bereich der beiden Örtlichkeiten verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".