Polizeibericht 23. September 2015

Veröffentlicht am 23. September 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Stauende übersehen

BAUNACH. Auf Höhe der Mainbrücke übersah am Dienstagabend ein 56-jähriger Lastwagenfahrer den dortigen Stau und fuhr ungebremst in das Heck eines vor ihm stehenden BMW. Durch den Aufprall wurde der BMW gegen die rechte Leitplanke gedrückt, wobei sich der 48-jährige Fahrer leicht verletzte. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 11.000 Euro beziffert.

Wohnwagen beschädigt

MÜHLENDORF. An einem Wohnwagen, der auf dem Seitenstreifen in der Dr.-Noddack-Str., abgestellt war, entfernte in den vergangenen Wochen ein Unbekannter die Holzkeile unter den Stelzen sodass  der Wohnwagen nach unten absackte. Der Reparaturschaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Einbrecher ging leer aus

RECKENDORF. An einem Gartenhaus im Leucherhofweg hebelte ein Unbekannter in der Nacht vom 15. auf den 16.09.15 das Fenster auf und gelangte ins Innere. Nachdem er alles durchwühlte und nichts Brauchbares fand, verließ er die Hütte ohne Beute.  Der angerichtete Sachschaden wird auf  200 Euro geschätzt.

Kennzeichen BA-BR341 gestohlen

SCHESSLITZ. Beide amtlichen Kennzeichen, die an einem geparkten Golf in der Ortsstraße „Schwemme“ angebracht waren entwendete ein Unbekannter  am Dienstagabend, zwischen 19.00 und 23.30 Uhr, samt Kennzeichenhalterung. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Rollerfahrer kam in die Quere

STRULLENDORF. An der Kreuzung Bamberger Straße/Am Bach übersah ein 42-jähriger Autofahrer am Dienstagabend einen vorfahrtsberechtigen 17-jährigen Rollerfahrer. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Jugendliche leicht und musste ins Klinikum Bamberg transportiert werden. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 2.000 Euro beziffert.

Unfallflüchtiger verlor Kennzeichen

HIRSCHAID. Beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Rathausstraße streifte am Dienstagmittag ein Kunde mit seinem Alfa Romeo einen BMW. Obwohl die BMW-Fahrerin auf den Unfall aufmerksam machte, setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Bei dem Zusammenstoß verlor der Unfallflüchtige jedoch sein vorderes Kennzeichen, sodass der 21-Jährige schnell ermittelt werden konnte.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".