Polizeibericht 4. November 2015

Veröffentlicht am 4. November 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Heckscheibe von Pkw beschädigt

HALLSTADT. Die Heckscheibe eines Pkw Ford Mondeo beschädigten unbekannte Täter am Montag, gegen  8.30 Uhr, in der Hans-Wölfel-Straße. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 600 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Pkw aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Alkoholtest positiv

HALLSTADT. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstagabend in der Emil-Kemmer-Straße ein 28-jähriger Opel-Fahrer. Nachdem die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch wahrgenommen hatten, erfolgte ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer mit Ergebnis von 1,2 Promille. Anschließend wurde eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt. Die Polizeistreife stellte den Führerschein noch vor Ort sicher.

Vorfahrt missachtet

HALLSTADT. An der Einmündung Biegenhofstraße/Dr.-Robert-Pfleger-Straße missachtete am Dienstagvormittag ein 71-jähriger Renault-Fahrer die Vorfahrt einer 26-jährigen Hyundai-Fahrerin. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Grabschmuck von Grab entwendet

AMPFERBACH. In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagfrüh entwendeten Unbekannte im Friedhof von einem Familiengrab den gesamten Grabschmuck, bestehend aus mehreren Pflanzen und einem hölzernen, geflochtenen Korb. Der Entwendungsschaden wird auf 100 Euro beziffert. Wer kann Angaben über den Verbleib der Pflanzen und Gegenstände bzw. zum Dieb machen? Zeugenmeldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Geparkten Pkw beschädigt

LAUTER. Die rechte Fahrzeugseite eines Pkw Opel/Meriva beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 14.30 und 15 Uhr, vor einer Feldscheune im „Eichgrund“. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Arbeitsmaschine in Brand geraten

HIRSCHAID. Durch Funkenbildung an einer Arbeitsmaschine in einem Betrieb in der Industriestraße entstand am Mittwoch, kurz vor 2 Uhr, ein Brand. Beim Betätigen der Löschanlage durch einen Mitarbeiter  zog sich dieser leichte Verletzungen zu. Durch die freiwilligen Feuerwehren Hirschaid, Altendorf, Köttmannsdorf und Sassanfahrt konnte der Brand dann vollständig gelöscht werden. Fünf weitere Beschäftigte wurden vorsorglich wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".