Polizeibericht 5. April 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Beim Ladendiebstahl wurde am Montagnachmittag ein 28-jähriger Mann in einem Drogeriemarkt in der Emil-Kemmer-Straße ertappt. Er entwendete mehrere Flaschen Shampoo im Wert von etwa 35 Euro und wollte ohne Bezahlung den Markt verlassen. Die verständigte Polizeistreife konnte ermitteln, dass der moldauische Mitbürger bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte auffällig wurde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgte die vorläufige Festnahme und Vorführung beim Ermittlungsrichter.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

OBERHAID. Das Schließblech an der Haustüre eines Mehrfamilienhauses in der Karlstraße beschädigten Unbekannte zwischen 30. März und 4. April. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

HIRSCHAID. Eine Bierflasche warfen Unbekannte am Montagabend, gegen 20.15 Uhr,  gegen die Wohnzimmerfensterscheibe eines Anwesens im Keltenweg. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 50 Euro. Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf den Täter geben?

PÖDELDORF. Beim Ladendiebstahl wurde am Montagnachmittag eine 76-jährige Frau in einem Drogeriemarkt in der Hollfelder Straße beobachtet. Die Seniorin öffnete die Verpackung eines After Shaves, entnahm das Fläschchen und steckte es anschließend in ihre Jackentasche. Nachdem sie das Produkt im Wert von 5,99 Euro an der Kasse nicht bezahlte, wurde sie auf den Diebstahl angesprochen und die Polizei verständigt. Sie muss sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten. Zudem erhielt sie ein Hausverbot für den Markt.

DEBRING. Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag ereignete. Beim Überqueren der Kreuzung Unterauracher Straße/Würzburger Straße übersah eine 27-jährige Opel-Fahrerin den von rechts kommenden Pkw, Fiat Bravo, eines 26-Jährigen. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Fiat noch auf einen verkehrsbedingt am STOP-Schild wartenden Pkw, Ford Fiesta, geschoben. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt. Sowohl der nicht mehr fahrbereite Fiat Bravo als auch der Ford Fiesta mussten abgeschleppt werden.

PETTSTADT. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, ereignete. Auf der BA 29 von Pettstadt in Richtung Neuhaus war eine Renault-Fahrerin unterwegs. Im Kreuzungsbereich missachtete die 62-Jährige das STOP-Schild und prallte mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, BMW, eines 45-Jährigen zusammen. Dabei zog sich die 41-jährige BMW-Mitfahrerin leichte Verletzungen zu und begab sich deshalb selbständig in ärztliche Behandlung. Beide Unfallfahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.