Förderkreis für die Bläserklasse

Kürzlich trafen sich Vertreter der Marktgemeinde sowie der drei örtlichen Musikvereine zur Gründung des Förderkreises der Bläserklasse der Grundschule Rattelsdorf. Zweck des Förderkreises ist der Aufbau und die Unterstützung von Bläserklassen an der Grundschule Rattelsdorf, sowie die außerschulische Förderung und Weiterführung der Bläserklassen im Bereich des Marktes Rattelsdorf.

Bezirksverband traf sich in Mürsbach

Anlässlich der Bezirksversammlung des Bezirksverbands Oberfranken für Gartenbau und Landespflege, die heuer in Mürsbach im Landkreis Bamberg stattfand, dem mit Gold prämierten Ort im Bundesentscheid des Dorfwettbewerbs, wurde der Kulmbacher Kreisvorsitzende und stellvertretende Bezirksvorsitzende Günter Reif mit der Ehrenmedaille des oberfränkischen Verbandes für Gartenbau und Landespflege ausgezeichnet.

Schwätzen, husten, falsche Töne: Tabu!

Ein außergewöhnlicher Termin stand in den Kalendern der Musikvereine Baunach, Rattelsdorf und Hallstadt: eine CD-Aufnahme. Die Dirigenten der drei Vereine hatten sich mit ihren Musikern seit dem Herbst intensiv vorbereitet, geeignete Stücke aus dem Repertoire neu eingeübt, teilweise in Extraproben. Denn eines war klar: Bei einer Gemeinschafts-CD mit insgesamt acht Orchestern aus dem Bamberger Landkreis, da will man keine falschen Töne spielen, sondern zeigen, was man kann. Und so sahen die Kapellen dem Aufnahmetag mit Spannung und gemischten Gefühlen entgegen.

Jahresauftakt mit Rückblick auf das Mürsbacher Goldjahr 2013

Traditionell trafen sich die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Mürsbach zum Gemütlichen Beisammen bei Kaffee und Kuchen. Die Vorsitzende Sabina Sitzmann-Simon konnte viele Mitglieder mit ihren Familien im voll besetzten Saal des Goldenen Adlers begrüßen. Allen voran hieß sie die Mitglieder willkommen, die für langjährige Treue zum Verein geehrt wurden.

Er prägte die Rattelsdorfer CSU

Im Rahmen des Jahresauftaktes ehrte die CSU Rattelsdorf ihren früheren Vorsitzende Berthold Derra für 40-jährige Verdienste um den lokalen Ortsverband. Stellvertretender Kreisvorsitzender Rüdiger Gerst listete in seiner Laudatio die Leistungen und Funktionen des Vereinswirts der CSU auf: 1973 in die CSU eingetreten, wurde Derra bereits 1974 zum Kassier des Ortsverbandes gewählt, 1978 übernahm er für 22 Jahre Verantwortung als Ortsvorsitzender.

Zehn Prozent der Einwohner engagieren sich bei der Feuerwehr

Seit 25 Jahren bekleidet Thomas Scheer Vorstandsämter in der FFW Mürsbach, zuerst als Schriftführer, dann als 2. Vorstand und seit nunmehr elf Jahren als 1. Vorstand: „Dieses Engagement beweist dein Verantwortungsgefühl für die Allgemeinheit“, lobte 2. Vorstand Dietmar Aman den Mürsbacher Chef-Brandschützer und bedankte sich im Namen des Vereins für Scheers tolle Arbeit.

Herausforderungen warten auch auf die Freiwillige Feuerwehr Höfen

„Größere Einsätze gab es im zurückliegenden Jahr nicht“, berichtete Kommandant Heinrich Müller bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr. Die 21 Feuerwehrmänner und vier Feuerwehrfrauen sind in drei Gruppen aufgeteilt. Sie nahmen an einer Großübung der gemeindlichen Feuerwehren teil und übernahmen zwei Sicherheitswachen. Tradition hat das im August veranstaltete Zeltlager.

Liste als Querschnitt der Bevölkerung

Einstimmig nominierten die Mitglieder der CSU-Ortsverbände Rattelsdorf und Mürsbach die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 16. März. Als Wahlleiter fungierte stellvertretender CSU- Kreisvorsitzender und Landratskandidat Johann Kalb. Durch die Vorstellung der einzelnen Bewerber führte der Vorsitzende der CSU Mürsbach, Georg Güßbacher. Er hält die Liste für sehr ausgewogen und freute sich darüber, dass sie den „Querschnitt der Bevölkerung“ widerspiegle.

Ziel: Rattelsdorf stark machen…

Die Christliche-Wähler-Union Rattelsdorf (CWU) hat ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl nominiert. Vorsitzender Manfred Reindl ging in der Versammlung rückblickend auf die Hochs und Tiefs der letzten 30 Jahre ein. In allen fünf Wahlperioden sei die CWU mit zwei oder drei Marktgemeinderäten im Rathaus vertreten gewesen, ein Ziel, das auch 2014 wieder zu erreichen sein sollte.