Polizeibericht 10./11. September 2016

Veröffentlicht am 11. September 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fahrradfahrer verursachte Unfall

BREITENGÜßBACH. Ein bislang unbekannter Radfahrer fuhr am 09.09.2016, gegen 17.55 Uhr, von Breitengüßbach in Richtung Kemmern, als er plötzlich und unvermittelt nach links in einen Radweg einbog. Der dahinter befindliche Pkw-Fahrer musste den bereits angesetzten Überholvorgang mittels einer Vollbremsung abbrechen. Hinter diesem Pkw fuhr ein Motorrad, dessen Fahrer ebenfalls eine Vollbremsung einleitete und dabei die Kontrolle über sein Krad verlor und stürzte. Mit Prellungen und einer Schlüsselbeinverletzung wurde er ins Klinikum Bamberg gebracht. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Der Radfahrer, welcher von der Unfallstelle flüchtete, kann wie folgt beschrieben werden: männlich, dunkle Haare, schwarze Cappie, schwarzes T-Shirt, blaue Jeans und weiße Adidas-Turnschuhe. Hinweise zu dem unbekannten Radfahrer nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/91 29 – 310 entgegen.

Fahrrad entwendet

HALLSTADT. Am 08.09.2016, in der Zeit von 14.30 Uhr – 16.00 Uhr, wurde ein abgestelltes Fahrrad vor dem Freibad in Hallstadt durch einen unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad war mit einem Schloss versperrt, allerdings war es nirgends angekettet. Es handelt sich um ein Herren-Cross-Rad der Marke Kelvin/Limited, Farbe schwarz mit Fahrradcomputer der Marke Sigma. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/91 29 – 310 entgegen.

Weiterfahrt unterbunden

HALLSTADT;  Ohne sein Fahrzeug musste ein 24jähriger Honda-Fahrer seinen Nachhauseweg fortsetzen. Er war in den frühen Morgenstunden des Sonntags in der Michelinstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Die gerichtsverwertbare Atemalkoholüberprüfung in der Dienststelle ergab 0,56 Promille, es folgt nun ein Bußgeldverfahren mit anschließendem Fahrverbot.

Unfall mit drei Beteiligten

HIRSCHAID;  Eine Vorfahrtsmissachtung führte in den frühen Morgenstunden des Sonntags zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro entstand. Ein 18jähriger VW-Passat-Fahrer hatte an der Kreuzung Bamberger Straße/Maximilianstraße offensichtlich das Stopp-Schild übersehen und war in den Kreuzungsbereich eingefahren. Hierbei stieß er zunächst mit einem Opel-Corsa einer 54jährigen und anschließend mit einem BMW einer 22jährigen Fahrzeuglenkerin zusammen. Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Silberner Ford Fiesta angefahren

ERLACH;  Ca. 1000 Euro Sachschaden hinterließ ein bisher unbekannter Unfallverursacher, der einen zwischen Freitag und Samstag am Pendlerparkplatz abgestellten Ford angefahren hat. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Geschädigten ca. 1,50 Meter nach vorne geschoben. Hinweise werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 erbeten.

Gartenzaun beschädigt

BISCHBERG;  Zwischen Freitag zum Samstag wurde an einem Anwesen in der Straße Fischei der Gartenzaun von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Sachschaden an den Streben eines Zaunfeldes wird auf mind. 600 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt auch hier die sachbearbeitende Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen.

Security beleidigt

EBRACH;  Wegen Beleidigung muss sich ein 49jähriger Kirchweihgast verantworten, der in der Samstagnacht einen 41jährigen Mitarbeiter des eingesetzten Sicherheitsdienstes mit diversen Ausdrücken betitelte. Der Grund für seine Ausfälligkeit muss noch ermittelt werden, ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab 0,62 Promille.

Schlägereien nach der Kirchweih

HIRSCHAID.  Aus bislang unbekanntem Grund schlug ein angetrunkener 20-jähriger in der Luitpoldstraße seinem Gegenüber in der Nacht zum Samstag gegen 03.00 Uhr ins Gesicht. Der ebenfalls alkoholisierte Geschädigte viel dadurch um und verletzte sich am Knie. Fast gleichzeitig bedrohte an anderer Stelle ein junger Mann einen anderen mit den Worten „Ich stech dich ab!“. Gleichzeitig schubste er diesen, wodurch der Geschädigte Schmerzen im Bauchbereich hatte. Die  beiden Unruhestifter werden nun dementsprechend zur Anzeige gebracht.

Krad fährt gegen Pkw

SCHEßLITZ;  Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer wollte in der Hauptstraße nach links in einen Parkplatz einbiegen. Obwohl er blinkte und bereits im Einfahren in den Parkplatz war, wollte ein Kradfahrer den Pkw überholen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden die beiden Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin in dem Pkw verletzt und ins Krankenhaus Scheßlitz gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro.

Auf Kühlwasserspur ausgerutscht

HIRSCHAID. Ein Lkw verlor am 09.09.2016 im Bereich des Kreisverkehrs in Richtung Seigendorf Kühlwasser. Der Lkw hielt zwar einige hundert Meter später an, kümmerte sich aber nicht um das ausgelaufene Kühlwasser. Ein Rollerfahrer stürzte schließlich im Kreisverkehr aufgrund der Flüssigkeit und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde ins Klinikum Bamberg gebracht. An dem Roller entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Parkplatz verwüstet

MEMMELSDORF/SCHLOSS SEEHOF. Der hintere Bereich des Parkplatzes des Schloss Seehof war wiederholt mit Unrat verschmutzt und auch beschädigt. Der geschotterte Belag wurde durch massives und unsachgemäßes derart beschädigt, dass dieser erneuert werden muss. In diesem Bereich sollen sich immer wieder junge Leute u. a. zum Grillen treffen und hier den Platz auch verunreinigen. Hinweise zu den Beschädigungen nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Nummer 0951/91 29 – 310 entgegen.

Auseinandersetzung zwischen Hundebesitzern eskalierte

BAMBERG. Eine Auseinandersetzung zwischen Hundebesitzern gipfelte am Montagabend in einem versuchten Tötungsdelikt. Mittlerweile sitzt ein 29-jähriger Bamberger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft. Das Fachkommissariat für Kapitaldelikte der Kripo sucht weiterhin Zeugen des Vorfalls. Zunächst gerieten die beiden Männer am Freitag, 2. September, kurz nach 8 Uhr, in der Bamberger Hainstraße aufgrund eines freilaufenden Hundes aneinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung versetzte der 29-Jährige dem 58 Jahre alten Mann einen Faustschlag ins Gesicht, bevor sich der Schläger mit seinem Fahrrad entfernte. Die Tätlichkeit sollte jedoch ein Nachspiel haben, als sich die beiden Hundebesitzer am Montagabend auf einem Weg in der Nähe des Hainbades in Bamberg erneut begegneten und in Streit gerieten. Nachdem der 29-Jährige in aggressiver Art und Weise mit einem Fahrrad auf seinen Kontrahenten zugefahren war, zückte dieser eine Gaspistole und gab einen Schuss auf den Fahrradfahrer ab. Der wiederum attackierte sein Gegenüber mit einem abmontierten Fahrradständer, den er bereits griffbereit im Rucksack dabei hatte und verletzte den Mann schwer an den Armen. Anschließend feuerte der 58-Jährige noch mehrere Schüsse in Richtung des 29 Jahre alten Mannes, der dadurch Hautreizungen erlitt. Beide Männer begaben sich im Anschluss in ärztliche Behandlung. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Gegen den 29-jährigen Bamberger erging am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl. Er sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die auf die beiden Hundebesitzer, von denen einer einen auffälligen Dobermann mitführte, aufmerksam geworden sind, oder die Hinweise zu den Auseinandersetzungen geben können, werden gebeten sich mit der Kripo in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".