Polizeibericht 15. März 2016

Veröffentlicht am 15. März 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Hochwertige Fahrräder aus Fachgeschäft entwendet

HALLSTADT. Hochwertige Fahrräder im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro erbeuteten in der Nacht zum Dienstag bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Fahrradgeschäft in der Michelinstraße in Hallstadt. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Hinweise auf die Diebe. Nachdem sich die Einbrecher zwischen Montagabend, 18.15 Uhr, und Dienstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, gewaltsam über einen Zaun Zutritt zum Firmengelände verschafft hatten, zertrümmerten sie ein Fenster des Fachmarktes und drangen hierüber in das Gebäude ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten die Unbekannten die Markenräder, die sie vermutlich mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert haben. Die Langfinger verursachten am beschädigten Zaun und Fenster einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Auf ihrer Flucht ließen die Täter einige der gestohlenen Fahrräder zirka 500 Meter vom Tatort entfernt auf einem Fußweg nahe der Autobahn A70 zurück. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe: Wer hat in der Nacht zum Dienstag auffällige Personen in der Hallstadter Michelinstraße und/oder auf dem Fußweg nahe der Autobahn festgestellt? Wem ist in diesem Zusammenhang ein größeres Fahrzeug, eventuell Transporter, aufgefallen? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

3.000 Euro Schaden hinterlassen

HALLSTADT. 3.000 Euro Sachschaden richtete am Montag ein Verkehrsteilnehmer an. Zwischen 8 und 17 Uhr touchierte der Unbekannte offensichtlich beim Vorbeifahren den in der Seebachstraße geparkten Pkw, Kia. Dabei wurde die linke Fahrzeugseite eingedrückt und verkratzt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Geländewagen beschädigt

HIRSCHAID. Einen grauen Geländewagen, Daimler/GLK, beschädigten Unbekannte zwischen Freitagmittag und Montagmorgen. Am Fahrzeug, das zur Tatzeit Am Main-Donau-Kanal im Bereich des Seniorenwohnheimes geparkt war, entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Wer hat verdächtigen Personen am Pkw beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Garagentor verkratzt

MEMMELSDORF. Das rote Garagentor eines Anwesens in der Ringstraße verkratzte ein Unbekannter zwischen 7. Und 13. März. Der angerichtete Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Kupferdiebe schlugen zu

PETTSTADT/WALSDORF. Auf Kupfer hatten es Unbekannte in Pettstadt abgesehen und entwendeten zwischen Anfang Februar und 13. März Fallrohre im Wert von ca. 500 Euro, die an der Friedhofskapelle sowie am Nebengebäude des Sportheims angebracht waren. In Walsdorf  wurde das Gemeindehaus sowie die Garage am Pfarrhaus angegangen. Auch hier montierten die Diebe jeweils die Fallrohre im Wert von etwa 500 Euro ab.

Grabgegenstände gestohlen

WALSDORF/STAPPENBACH. Im Walsdorfer Friedhof hatten es Unbekannte auf eine 500 Euro teure versenkbare Grab-Bronze-Vase abgesehen. Der Diebstahl ereignete sich im Laufe des Monats Februar. Eine Grableuchte im Wert von ca. 200 Euro entwendeten Diebe in der Zeit von 22. Februar bis 7. März im Friedhof von Stappenbach.

 

Zeugen zu nachfolgenden Unfallfluchten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fahrertüre angefahren

PETTSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Montagmorgen ein Autofahrer, als er mit seinem in der Erlacher Straße geparkten Firmenfahrzeug wegfahren wollte. Über das vergangene Wochenende stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Fahrertüre des silberfarbenen Peugeot/Ranch. Obwohl ein Schaden von mindestens 2.000 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher unerlaubt davon.

Tür gegen Tür geschlagen

MEMMELSDORF. Neben einem in der Seehofstraße stehenden Pkw, Opel Astra, parkte am Freitagabend eine Frau ihren blauen Kleintransporter, Renault, ein. Beim Aussteigen schlug sie offensichtlich aus Unachtsamkeit die Türe ihres Fahrzeuges gegen die Beifahrertüre eines Opel, so dass ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand. Obwohl die Frau von einem Zeugen auf den angerichteten Schaden angesprochen wurde, reagierte sie nicht und verließ die Unfallstelle. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht dauern an.

 

Streit in Asylbewerberunterkunft eskalierte

ASCHBACH. Zu einem zunächst verbalen Streit kam es am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr zwischen zwei 28 und 29 Jahre alten Bewohnern aus Äthiopien in der Asylunterkunft im Erlenweg. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 28-Jährige seinen Kontrahenten. Dieser nahm daraufhin ein Küchenmesser und  verletzte den 28-Jährigen am rechten Oberarm. Der Verletzte wurde ambulant in der Steigerwaldklinik Burgebrach behandelt.

Einkauf mit gestohlener Karte scheiterte

STRULLENDORF. In einem Supermarkt in der Martin-Luther-Straße versuchten am Montagmittag, gegen 13 Uhr, zwei etwa 20 Jahre alte Männer mit südländischem Aussehen ihren Einkauf über 191,45 Euro mit einer gestohlenen Maestro-Card zu bezahlen. Nachdem die PIN-Eingabe an der Kasse nicht funktionierte, verlangte die Mitarbeiterin den Ausweis des Kunden. Dieser forderte daraufhin die Karte zurück. Als jedoch der Marktleiter hinzukam, verließen beide Männer fluchtartig den Einkaufsmarkt und stiegen in einen auf dem Parkplatz wartenden Pkw, BMW. Das mit drei Personen besetzte Auto fuhr anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Tiergartenstraße/Kirche davon. Die beiden Männer hatten schwarze, glatte kurze Haare. Einer war ca. 160 cm groß und schlank, der andere ca. 175 cm groß und etwas kräftiger mit Vollbart. Kurze Zeit vorher waren offensichtlich die gleichen Täter auch in Forchheim und Hirschaid unterwegs. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".