Polizeibericht 9. März 2016

Veröffentlicht am 9. März 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unbekannte überfallen Gastronom

HALLSTADT. Offenbar auf das Bargeld des Inhabers eines Pizzalieferservices hatten es bislang unbekannte Räuber am Dienstag in den frühen Morgenstunden abgesehen. Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Der Mann war, gegen 1.30 Uhr, im Bereich der Hofeinfahrt eines Nachbaranwesens zu dem Pizzalieferservice in der Lichtenfelser Straße unterwegs, als ihn unvermittelt ein vermummter Unbekannter angriff und trotz heftiger Gegenwehr und Hilferufen zu Boden riss. Zu der körperlichen Auseinandersetzung kam kurz darauf ein Komplize hinzu und sprühte dem Opfer Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend stahl der erste Täter dem Geschädigten einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag aus der Hosentasche, dann flüchteten beide Angreifer mit ihrer Beute in Richtung Pfarrgasse. Der Gastronom erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen. Die Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • zirka 25 Jahre alt
  • etwa 170 Zentimeter groß
  • kräftige Figur
  • hatte das Gesicht vermummt, trug dunkle Kleidung, unter anderem einen Kapuzenpullover

Täter 2:

  • etwa 25 Jahre alt
  • geschätzte 175 Zentimeter groß
  • schlanke Figur

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Dienstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, Wahrnehmungen in der Lichtenfelser Straße gemacht?
  • Wem sind verdächtige Männer dort aufgefallen und/oder wer kann Hinweise auf ihre Identität geben?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Gegen Kühlergrill von Pkw getreten

HALLSTADT. Den Kühlergrill an einem schwarzen Pkw Opel/Vectra traten unbekannte Täter vermutlich mit den Füßen ein und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Das Fahrzeug stand von Montagabend bis Dienstagfrüh in der Rotdornstraße. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

HALLSTADT. Gegen die rechte hintere Fahrzeugseite eines auf einem Parkplatz in der Ortsstraße „Am Sportplatz“ geparkten Pkw DaimlerChrysler stieß am Montagabend ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer. Obwohl an dem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Ein Zeuge hatte die Unfallflucht beobachtet und einen Zettel mit dem Kennzeichen des flüchtigen Pkw an die Windschutzscheibe des beschädigten Fahrzeugs angebracht. Als verantwortliche Fahrzeugführerin konnte eine 47-Jährige aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Anhängerkupplung entwendet

PRIESENDORF. Eine Anhängerkupplung für Traktor der Marke Steyr im Wert von 700 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Freitagmittag bis Montagfrüh von einem Wiesengrund in der Ortsstraße „Am Ansbach“. Die 35 kg schwere Anhängerkupplung dürfte aufgrund des Gewichts vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein. Wer kann Angaben über den Verbleib der Kupplung bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Von Fahrrad gestürzt

HIRSCHAID. Ohne Fremdeinwirkung stürzte am Dienstagvormittag in der Ortsstraße „Am Weiher“ ein 75-Jähriger von seinem Fahrrad und musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Forchheim verbracht werden. Am Rad entstand kein Schaden.

Lkw gegen Dachrinne gestoßen

ZEEGENDORF. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer mit Anhänger befuhr am Dienstag, gegen 8 Uhr, die Teuchatzer Straße und blieb mit seinem Anhänger an der Dachrinne eines Anwesens hängen. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer in Richtung Teuchatzer Berg weiter. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Lkw notiert. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Gefährliches Überholmanöver

B 505/FRENSDORF. Am Dienstagvormittag scherte auf der B 505 in Richtung Bamberg eine 54-jährige Seat-Fahrerin aus um einen Sattelzug zu überholen. Ein auf der Gegenfahrbahn fahrender Audi-Fahrer konnte nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichen nach rechts einen Zusammenstoß mit dem überholenden Fahrzeug verhindern. Ein nachfolgendes Fahrzeug der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg zeichnete die gefährliche Situation auf und anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte die verantwortliche Fahrerin ermittelt werden. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".