Polizeibericht 19. Februar 2014

Veröffentlicht am 19. Februar 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Seitenscheibe eingeschlagen

HALLSTADT. Die Seitenscheibe auf der Fahrerseite eines Pkw Opel/Astra zerschlugen Unbekannte und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Das Fahrzeug stand von Freitag, 23 Uhr, bis Samstag, 5.30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Michelinstraße. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen am Pkw aufgefallen? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.


Fahrrad entwendet

BREITENGÜßBACH. Ein grau/schwarzes Herrenrad der Marke Winora/Senegal im Wert von 220 Euro entwendeten Unbekannte am Dienstag, zwischen 5.40 und 17 Uhr in der Bahnhofstraße. Am Fahrradständer blieb das angekettete Vorderrad übrig. Bei einem daneben abgestellten rot/orangenfarbenen Rad der Marke Cannondale fehlte dafür das Vorderrad. Offensichtlich wurde dieses an das Winora-Fahrrad montiert. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Wem ist das Rad mit der unterschiedlichen Bereifung aufgefallen? Außerdem wird der Besitzer des Cannondale-Fahrrads gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.


Zeugen gesucht

BREITENGÜßBACH. Die Bundesstraße 4 befuhr am Dienstag, gegen 14 Uhr, ein 55-jähriger Lkw-Fahrer von Breitengüßbach in Richtung Rattelsdorf. Trotz Gegenverkehr überholte in bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Pkw. Um einen Zusammenstoß mit dem überholenden Pkw zu verhindern, musste der Lkw-Fahrer nach rechts ausweichen und stieß hierbei gegen die Schutzplanke. Ohne sich um den verunfallten Lkw-Fahrer zu kümmern, fuhr der Überholer weiter. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro, an der Leitplanke Schaden in Höhe von 7.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".