Polizeibericht 20.-22. Oktober 2017

Veröffentlicht am 22. Oktober 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unbekannter entwendet Geldbörse in Diskothek

HALLSTADT. Ein unbekannter Täter nutzte in der Nacht von Freitag auf Samstag in einer Diskothek in Hallstadt die Gelegenheit, als eine 24-jährige Frau ihre Handtasche für einen kurzen Moment unbeobachtet ließ und entwendete aus der Handtasche die Geldbörse. Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Autofahrer betrunken und ohne Führerschein unterwegs

BAUNACH. Einer Polizeistreife fiel am frühen Sonntagmorgen ein Pkw auf, den sie in der Bamberger Straße kontrollierte. Bei dem 30-jährigen Fahrer fiel sofort Alkoholgeruch auf, ein Test ergab einen Wert von 2,2 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Bei der Sachbearbeitung vor Ort stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Altes Heu abgelagert

BAUNACH. Zwei Hänger altes Heu lud ein Unbekannter zwischen Mitte August und Mitte Oktober unberechtigterweise auf einer Wiese in der Flur „Greiberg“ ab. Dabei entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Motorradfahrer stürzt auf die Straße

HALLSTADT. Ein 58-Jähriger stürzte mit seiner Yamaha, als er am Donnerstagnachmittag im Laubanger von einer Firmenausfahrt nach links abbiegen wollte. Der Kradfahrer erlitt leichte Verletzungen. An seiner Maschine entstand Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro.

 

Autofahrer landet am Brückengeländer

FRENSDORF. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, ein 37-Jähriger mit seinem Golf auf der Kreisstraße BA 22 von der Fahrbahn und prallte gegen ein Brückengeländer. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Der Autofahrer wurde nicht verletzt.

Omnibus und Lastwagen geraten aneinander

REICHMANNSDORF. In einer Engstelle auf der Staatsstraße 2261 begegneten sich am Donnerstagnachmittag ein 56-jähriger Busfahrer und ein 49-jähriger Lastwagenfahrer. Da anscheinend keiner der Fahrer seine Geschwindigkeit verringerte oder auf das Bankett auswich, kam es zu einer Berührung der jeweils linken Außenspiegel. Teile eines Spiegels wurden hochgeschleudert und beschädigten einen hinter dem Bus fahrenden VW/Touran. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 1.700 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Von wem wurde der Außenspiegel abgefahren?

BISCHBERG. Von einem Audi/A3, der in der Hauptstraße abgestellt war, wurde in der Nacht zum Donnerstag der Außenspiegel an der  Fahrerseite abgefahren. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Auf Hilti-Maschinen abgesehen

STRULLENDORF. In einen versperrten Rohbau in der Bahnhofstraße drangen zwischen Donnerstagnachmittag, 16.30 Uhr, und Freitagmorgen, 8.30 Uhr, Unbekannte ein und entwendeten mehrere hochwertige Hilti-Maschinen im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro. Wer hat verdächtige Fahrzeuge oder Personen beim Verladen des Diebesgutes beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

6.000 Euro Blechschaden

MERKENDORF. Etwa 6.000 Euro Blechschaden entstand am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Pointstraße/Steinzeitweg. Dort übersah der 23-jährige Fahrer eines Kleintransporters den vorfahrtsberechtigen Pkw, VW Touran, einer 54-Jährigen. Glücklicherweise blieben beim Zusammenprall beide Fahrzeugführer unverletzt.

Fahrradfahrer alkoholisiert gestürzt

HIRSCHAID. OT Erlach. Nach einer Feier fuhr ein 15-Jähriger am Samstag, in den frühen Morgenstunden, am Ortsrand von Erlach mit einem Fahrrad auf einem Schotterweg entlang. Dabei kam er ins Straucheln und stürzte. Hierbei erlitt er erhebliche Verletzungen im Gesicht und eine Gehirnerschütterung, die im Klinikum Bamberg versorgt werden mussten. Da der Jugendliche stark alkoholisiert war, erfolgte eine Blutentnahme.

Pkw angefahren und geflüchtet

HIRSCHAID. Am Freitagvormittag beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Bamberger Straße am Parkplatz der Sparkasse den geparkten grauen Golf einer Frau und flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2000 Euro zu kümmern. Wer kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Unter Drogeneinfluss manipuliertes Mofa gefahren

PETTSTADT. Eine Polizeistreife kontrollierte am Samstagnachmittag auf der Verbindungsstraße von Erlach nach Pettstadt einen 20-jährigen Mann, der mit seinem Mofa unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann das Mofa so manipuliert hat, dass es statt der erlaubten 25 km/h doppelt so schnell fuhr. Hierfür besaß der junge Mann keine Fahrerlaubnis. Es stellte sich zudem heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie einer Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Polizei überwacht Streckenverbot am Würgauer Berg

WÜRGAU. Nach Inkrafttreten des Streckenverbotes für Motorradfahrer am Würgerauer Berg an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen kontrollierte die Polizei am Samstagnachmittag das Einhalten des Verbotes. Im Zeitraum der Kontrollen konnte kein Motorradfahrer beanstandet werden, der sich dem Verbot widersetzt hat. Im direkten Umfeld des Würgauer Berges wurde ein Motorradfahrer kontrolliert, dessen Reifen nicht mehr das nötige Profil aufwiesen. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Unfall durch Sekundenschlaf

A 73/Buttenheim. Am Samstagmorgen,  gegen 06.00 h, befuhr ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Hirschaid, die BAB A73 in Fahrtrichtung Suhl. Auf Höhe der Anschlussstelle Buttenheim fuhr er aufgrund Übermüdung  auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug – gesteuert durch einen 43-jährigen Scheßlitzer – auf und rammte diesen. Am Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 EUR. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 6.000 EUR. Die Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Ins Bankett geraten und überschlagen

A 70/Memmelsdorf. Eine 18-jährige Mazdafahrerin aus Haßfurt, die zusammen mit drei Bekannten im Alter von 18-23 Jahren, auf der  A70 in den frühen Morgenstunden, um ca. 05.45 h, in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs war, lenkte im einspurigen Baustellenbereich bei Memmelsdorf zu weit nach rechts. Der Pkw rutsche an  der Teerdeckenkante auf das tiefer gelegene Bankettniveau. Beim Versuch, entgegenzusteuern, drehte sich der Pkw um die eigene Achse, schleuderte gegen die Betongleitwand, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Bis auf leichte Verletzungen an der Hand der Fahrerin, blieben die Insassen des Unfall-Pkw unverletzt. Der Verkehr staute sich durch den in die Fahrbahn ragenden Mazda bis zu dessen  Abschleppung kurzfristig zurück.      

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".